Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Die unwiderlegbaren BEWEISE für die Existens GOTTES

geschrieben von Löwe 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
im körper ist immer ein bestimmter pegel an DMT (glaub 20myg/kg)
würdest du in deinem körper kein DMT haben.. wärest du BEWUSSTLOS
ich würde vorschlagen bevor du jetzt weiter
über etwas wetters was für dich sang und klanglos
einfach nur ein halluzinogen ist
wenn es dir möglich ist lese dir bitte mal
"Die kosmische Schlange" von Jeremy Narby durch
ist als ebook zu haben... wo darf ich dir nicht sagen
aber findest du bestimmt in gewissen P2P-Programmen
du schreibst die ganze zeit so als wäre dein dmt pegel höher als bei anderen. so wie bei jemanden der sich irgendwelche pillen einwirft.

wenn du den gleichen dmt pgel hast wie "normale" leute, ist deine ganze theorie, dass du gott wegen dem dmt erkannt hast fürn arsch oder zumindest überflüssig. dmt kann dann wohl kaum die ursache dafür sein. dafür muss ich kein buch lesen.
Jetzt also doch der Versuch, die Vorgänge im Gehirn chemisch zu erklären?

Ist doch Blödsinn. Weiß zwar nicht, welche Wirkungen bzw. Auswirkungen dieses DMT hat, aber Gott ist damit sicher nicht zu finden.
Nichts und niemand kann Gott beweisen und wenn er sich noch so viele Dingens reinpfeift!
Versuche, Gott zu erkennen, indem du auf nen LSD- oder Opium-Trip gehst, das klappt nicht, alles, was man da sieht, ist real, nur halt nicht auf einer "normalen" Ebene und das, was man glaubt zu sehen (oder fühlen, hören etc.) geschieht nur im Kopf, so findet man Gott aber nicht.

Gott könnte die Auseinandersetzungen um seine Person nur beenden ,wenn er (oder sie) leibhaftig erscheinen würde, durch keine Bewußtseinserweiterung, wodurch auch immer diese hervorgerufen wird.
habe ich gesagt dass sich mit DMT Gott finden lässt?
ich habe nur behauptet das die erkenntnisfähigkeit die durch
rationalität eingeschränkt wird gesteigert werden kann
und das ist etwas was der Körper selbst tut.. permanent
die art und weise wie man sich ernährt hat einfluss darauf..
lies mal bitte dieses angegebene buch..
ein wissenschaftler der erkennt warum wissenschaft genauso
niemals objektiv sein kann wie religion entdeckt die spiritualität
und warum aborigines schon vor 40.000 jahren die DNS kannten
Also, so wie´s aussieht komme ich wohl nicht drum herum, mal einen Blick in dieses ominöse Buch zu werfen, vielleicht hilt es mir ja, dich zu verstehen
wie ich schon in anderen threads erwähnt habe
dieses buch schwirrt auch in emulenetzwerk herum..

K-G-B: ehrlich gesagt spreche ich jedem der es wenigstens VERSUCHT
mich zu verstehen ein kompliment aus...
es ist schwer.. gewohnte denkstrukturen abzulegen
ich habe es selbst hinter mir
und jetzt schäme ich mich sogar dafür
dass es "so lange" gedauert hat bis es klick gemacht hat..
www.Wernergitt.de (Prof. Dr.- Ing. Werner Gitt, Informatiker, Leiter des Forschungsinstituts in Braunschweig beweist die Existenz GOTTes! ) Du hast Internet, dann such und prüf selber, du darfst so skeptisch sein wie ich es war. Wenn du GOTT mit ganzem Herzen suchst, findest IHN, ER lässt sich finden. www.Wort-und-Wisssen.de www.GOTT.de www.Erlebt.ch Sei nicht so wie die Menschen die den Galileo Galilei, oder Copernicus... hingerichtet haben, die haben a nur das geglaubt was sie gesehen haben, darum haben sie sie umgebracht. GOTT segne dich! Danke den HERRN Jesus Christus vür seine Gnade und bitte IHN um Sündenvergebung, Lade IHN in dein Herz ein. Fang die Bibel von Johannes Evangelium zu lesen, sag zu Jesus das du möchtest das ER durch die Bibel zu dir redet und du möchtst verstehen, was ER genau dir sagen möchte. Daniel
sieh dir bitte mal den film ZEITGEIST an
bibel ist ein schwindel mit dem historisch gesehen längsten schwanz
der welt...
auch wenn es viele wahre kerne enthält...

wenn du schon gott existenz nahelegen willst..
dann bitte nicht mit katholisch-römisch-gnostischen kack

die einzige wahre bibel sind die 3% junk-dns in uns allen!
Re: Die unwiderlegbaren BEWEISE für die Existens GOTTES
02. February 2008 15:38
Hallo Allezusammen!!

Ich bin der Neue hier und verfolge dieses Forum und seine Threads schon ein ganzens Weilchen. Persönlich setze ich mich auch seit längerem mit den hier diskutierten Fragen ausseinander, speziell dem Gottglauben in all seinen Formen und Farben.

Nun ja, ausschlaggebend für meine Anmeldung hier, waren die letzteren Postings von oX und K-G-B. (Respekt speziell an oX für seine Offenheit über seine gemachten Erfahrungen und Glückwunsch, das du so nah am Baum der Erkenntnis warst ;-)).

Im Laufe der Zeit habe ich selbst einige der so genannten "Drogen", inkl. DMT getestet , um meine Weltanschauung etwas über die üblichen Grenzen zu erweitern, in der Hoffnung Antworten auf Gott und das Warum? des Lebens zu finden.

Um mein ganzes Pseudo-philosophisches Bla-Bla etwas abzukürzen und der Diskussion in diesem Thread hoffentlich etwas neue Würze zu verleihen stelle ich nun mal eine Behauptung in den Raum, welches auch mein Fazit aus meinen diversen "Trips" widerspiegelt, von der ich hoffe, das sie euch ein wenig zum Denken animiert und zum fleissigen Posten motiviert.

Mein Fazit: "Jeder ist sein eigener Gott in seinem von ihm selbst erschaffenen Universum."
Desweiteren möchte ich niemandem zunahe treten, wenn ich behaupte, das die "fertigen und vorhandenen Religionen" nur etwas für Menschen sind, die selber zu faul sind, sich Gedanken über das Wie und Warum zu machen. So sucht man einfach aus der Vielzahl der Angebote eines aus, das möglichst nahe an die eigene Vorstellung herankommt.

Und nun seit ihr gefragt!! ;-)
Krauer Walter Was ist Gott was ist Glauben .
Ich habe schon Mühe wie und von wem diese Bibel geschrieben wurde. Es giebt noch ein Koran der fast um die selbe Zeit entsdand. Was die beiden Bücher mit Ihren Inhalt auf diesem Globus bei den Gläubigen schon alles angerichtet hatten und es immer noch tun ist erschreckend.--- Wenn die Religionen einen positiven Aspekt der auch nicht von ungfär entstand ist besitzt, kann das ein Schutz für die Gläubigen sein, dass die Religion Ihn in schweren Zeiten über Vieles hinweg helfen kann wenn Sie an einer Mauer stehen. Aber die Probleme die auf jeden Menschen zu kommen muss jeder betroffene Mensch selber bewältigen. Nach meinem Empfinden haben diese Glaubesrichtungen eher die Aufgabe einer Schmerzen mildernden Medikamentes und eines Wundverbandes.

Habe lange in meinem Leben darüber nachgedacht.

Was ist Gott und wo kannst Du Gott findest ?
Es giebt den lieben Gott nicht, den Gott ist die allgegenwärtige Energie die auch im Weltall herrscht. So erklährt sich auch die Evolution die stärkere Seite hatte und wird immer länger überleben, solange Sie nicht selber überholt wird. Erbarmen kennt Gott nicht, da irren sich alle Religionen, und verblenden damit die Gläubigen. Darum sage ich den Suchenden die sich um Hilfe bemühen, helfe dir selber nur so wirst du die nötige Energie zur Selbsthilfe erlangen. Gott ist nicht gütig besteht aber auch nicht aus Rache. Deine eigene Energie ist ein Bestandteil dieses Gottes der in Dir wohnt !
Mache Frieden mit Dir selber dan bist du Gott schon etwas näher. Habe Vertrauen zu dir selber dan wirst du deinen Weg gehen. Du wirst genau das tun was die Kraft in dir ermöglicht. Deine Seele auch dein Körper ist Einigkeit wie Wind und Meer. Jeder Gedanken ist Energie und fällt Entscheidungen die deinen Weg bestimmen. Wenn du dieses Selbstvertrauen gewonnen hast lass dich davon leiten, dan gehst du den Weg den dir Gott bestimmt. Sage jeden Tag danke zu dir, was auch immer geschehen wird, das ist der wahre Weg der dir beschieden ist. Fürchte nicht den Tod deine Energie deine Kraft wird nicht verloren sein den Sie gehört zum Universum was Gott bedeutet, die Ewigkeit und dessen Vorsehungen!
Ich glaube dass diese Worte für jeden Leser verständlich sind, wenn die Zeit gekommen ist wo alle Religionen das begreiffen dan ist die Welt dem ersehnten Frieden näher gerückt. Den auch diese Erkenntnisse gehört zur Evolution dess Geistes !
Krauer Walter
Jeder ist sein eigener Gott??

Wenn jeder Gott ist, dann ist es niemand mehr, würde ich sagen. Ich kann zwar in meinen Gedanken ein Universum erschaffen, in welchem ich allmächtig wäre; das würde dieses Universum aber nicht realer machen, es existiert ja eigentlich nicht.

Das "reale" Universum um uns herum existiert meiner Meinung nach aber durchaus, nur kann es darin keinen Gott geben, denn das ein allmächtiges Wesen in irgendeiner Weise entstehen soll finde ich zu abstrakt, woraus soll das entstanden sein?
Entschuldige Du hast mich nicht oder den falsch verstanden. Lese die Zeilen nochmals aufmercksam durch, dan wirst Du sehen dass ich nicht geschrieben habe jeder Mensch ist Gott. Die Kosmische Energie hat mit Gott etwas zu tun. Sie geht nie verlohren sie ist all gegenwärtig selbst in Dir. Das habe ich damit gemeint! W.K.
Wo Wer Was ist Gott ? Die grosse Frage meines Lebens. Philippinen Cebu

Die Frage wo wer was ist Gott steht heute mehr im Interesse vielen Menschen die sich nicht mehr mit dogmatischen Sprüchen abfertigen lassen.--- Da die Wahrheit in Glaubensfragen in keiner Religion gross geschrieben wird.
Gehen wir tausende von Jahren zurück zu den ersten Ansätzen können wir heute feststellen dass die treibende Kraft Unkenntniss Angst und der Mytos die Urzelle der einfachen Religionen bildeten. Dazu kam wie heute noch die Macht von sogenannten geistigen Führer, die sie für sich nutzen konnten. Zudem gesellt sich hier die Frage, da diese Menschen ja nicht alle dumm sein konnten und könnten. Waren und sind diese Religionsführer von dem was sie predigen auch selber überzeugt ?
Heute wo die naturwissenschaftlichen Kenntnisse so viele Rätsel gelöst hat und mit noch nie dagewesenden Fortschritten lösen wird, sei es in der Chemie der Physik in der Astronomie. So wird es den Religionen immer enger werden Ihre Dogmatik zu vertreten, den die Welt bewegt sich doch! Einstein ein anerkannter Wissenschaftler wurde ein mal nach seiner Religion gefragt er war Jude, und Er gab eine klahre Antwort darauf. Die lautete : Da wo meine Intelligenz meine eigenen an mich gerichteten Fragen nicht mehr beantworten kann da werde ich nieder knien.
Ich selber glaube was auch nicht wissen heisst an der Urknall! In vielen Jahren werden unsere Religionen im technischen Sinn widerlegt werden. Der mythische Glauben wird damit sein Ende finden. Durch Angst vor dem Tot sind die Religionen entstanden, und wurden zu einer politischen Macht, die der Menschheit nicht unbedingt viel Gutes brachte.
Was wird uns die Wissenschaft in den nächsten hundert Jahren noch offenbaren ? Eine persönliche Frage an die Wissenschaftler ist die kosmische Energie ein indiz Gottes an die ich hoffe ? Krauer Walter
diewirklichkeit.info]

Habe diese Info studiert und bin daraut gekommen dass in der Info die selbe Philosophie beinhaltet ist wie sie im Buch RAMTHA beschrieben wird. Auch wenn sie keine Religion beinhalten will.-- Naturwissenschaft ist es keine. Doch mir ist der Spatz in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach! W.K.
Sorrx, Walter Krauer, aber ich habe mich nicht auf dich bezogen, sondern auf den Beitrag von "Sucher".

Aber dein Beitrag ist nicht schlecht, vieles davon kommt mir gut durchdacht vor.

Allerdings glaube ich nicht, dass die kosmische Energie was mit Gott zu tun haben könnte, auch wenn sie allgegenwärtig ist hat sie ja keinen Einfluß auf unser Leben, der von Bedeutung wäre und das allgemeine Gottesbild geht ja davon aus, das genau dieses der Fall ist.
Menschlich gesehen und ich betone muss Gott ein Wesen sein. aber gerade hier liegt der Denkfehler, wir suchen nach einem Wesen von Gestalt. Das taten schon die Urreligionen die von Physik keine Ahnung hatten, und auf diesem Weg sind Wir stehen geblieben. Wir suchen in menschlichen Vorstellungen. Gott muss gut, muss lieb, muss gerecht, muss in diesem Sinne gegenwärtig sein. Er muss es sein, sonst kann es kein Gott sein. Er muss das Gesicht unserer Moral tragen. Doch schaue handelten unsere Religionen je mals selber darnach, handeln Sie moralisch nach menschlichem Denkvermögen, da geht es um Geld um Macht nicht um den einzelnen Gläubigen und dessen Seele nur um möglichst viele Gläubige das bedeutet Macht auch politische. Folge dem kann Gott dort nicht zu finden sein. -- Die Physik macht keine Geschäfte will nicht die Macht über Menschen ist den Gesetzen dess Kosmos und dem Universum also sich selber vrerpflictet. Die Gestalt von der die Religionen reden die giebt es nicht. Sogar in der von uns geschriebenen Bibel heisst es mach die von Gott kein Bildnis. Aber es ist für den ungebildeten, oder auch hirngewaschenen Gläubigen einfach ein Bild von Gott zu haben, den dan ist für Ihn das grosse Rätsel gelöst und ist für Ihn wahrnembar, aber leider ein Trugschluss. Ein Wundpflaster wo man nicht mehr hinterfragen muss auch nicht darf. Krauer Walter
Warum sollte ein allmächtiges - unfehlbares Wesen ein Universum schaffen was so Lebensfeindlich ist?
Warum sollte ein allmächtiges - unfehlbares Wesen ein Diener wie den Menschen erschaffen?
Wozu braucht ein allmächtiges- unfehlbares Wesen überhaupt ein Diener?

Ein allmächtiges- unfehlbares Wesen benötigt niemanden der an ihn glaubt.
Ein allmächtiges- unfehlbares Wesen kann nicht verlangen das man an diesen Wesen glaubt.
Alle die an diesen Schöpfer glauben kommen in die Himmel und alle anderen in die Hölle, dass ist Erpressung.
Ja, da kommen die Erzgläubigen durchaus in Bedrängnis - und flüchten sich dann in Ausreden, von wegen, wir Sterbliche können Gott nicht verstehen etc.

Außerdem kann Glaube nicht erzwungen werden, entweder man glaubt oder glaubt nicht.

Sogar Mutter Teresa hat ihr Leben lang an ihrem Glauben gezweifelt, wie aus ihren Briefen zu entnehmen ist. Arme Frau, hat sicher bis zuletzt unter der Unsicherheit gelitten, ob sie ins Paradies kommt!
Naja, das Licht der Erleuchtung scheint nicht jedem, wir können die Fackel der Weisheit nur weitertragen, daran entzünden müssen die Leute sich selbst!
Gottes Beweise Chaostheotie 1. März 08.

Das Universum ist unendlich. Darin befinden sich milliarden von Galaxien. Die Jenige wo sich unser Sonnensystem und damit unsere Erde befindet nennt man kurz die Milchstrasse. In jeder Galaxsie befinden sich unzählige von Sonnensysteme.
Schon einmal darüber nachgedacht ? Und der Winzling Erde ist in diesen Dimensionen soviel wie ein einzelnes Sandkorn an all den Stränden dieser Erde. Jetzt kommen unsere Religienen und behaupten, Gott der das Universum geschaffen hat ist auch jedes Geschehen auf dieser Erde eine Priorität, und noch im spetzielen jeder einzelne Mensch. Kann ich das noch verstehen ? -- Was auch immer an jedem Ort im Universum geschiet steckt Energie dahinter, was ist naheliegend für mich es ist diese Enegie der Ursprung aller Dinge. Energie selber kann mann messen aber nicht sehen Sie bleibt uns verborgen, wir sehen nur Ihre Wirkungen. Wie Energie entstanden ist wird uns immer verborgen bleiben. - Sie kann Gott sein, oder der auch immer damit im verborgen a,giert müsste dan Gott sein. Ich überlasse es jedem einzelnen Leser selber eine Schlussfolgerung zu ziehen ! Kauer Walter
Religionstudie Silfester 2008
Wir stehen an der Schwelle zum Jahr 2009 und überblicken was das vergangene Jahr uns allen beschehrt hat. Wie viel Religion das negative Weltgeschehen beeinflusst !. So gesehen müsste es jedem Einzelnen klahr sein dass Religionen schon immer die Welt im Athem gehalten haben. Frieden weltweit habe ich in all meinen 81 Lebensjahren noch nie erlebt. Allen Menschen sollte es eigentlich klahr sein das was die Religionnen predigen nur eine falsche Frömigkeit ist, die Sie selber nie vorleben sondern sich gegenseitig laufend den Krieg erklähren. Aber Religion kann man mit dieser Erkenntniss nicht verhindern. Ich weiss nicht wird es hundert oder mehrere Jahrhundere brauchen bis der grösste Teil der Menschheit die Einsicht besitzt das Religionen einmal Ihren Eifluss in der Politik ganz verlieren werden. Ich selber sehe kein Licht auf der anderen Seite dess Tunels, und das 2009 wird uns am Jahresende die Rechnung der verganenen Jahre presentieren, dazu muss man kein Hellseher sein ! Krauer Walter CH
Wiso nicht Buddha oder so Shintogeister oder die babylonischen Götter oder JAH Rastafari oder Adolf Hitlers Ufos?

Das Problem dabei ist immer das es genau so sein muss, wie es im Lehrbuch steht, echt ärmlich.

Wenn man zu dem Schluss gekommen ist, dass die Wahrnehmung immer sehr eingeschränkt ist, dann kann man doch nicht Tatsachen aus dieser Erkenntnis folgern.
tststs *kopfschüttel*
Re: Die unwiderlegbaren BEWEISE für die Existens GOTTES
06. May 2010 22:14
Der bestgemeinte, ehrlichste Glaube nützt nichts, wenn er sich auf einen nicht realen Gott bezieht. Er führt dann nur zu einer Scheinsicherheit, ohne daß sich an den Konsequenzen das Geringste ändert. Ich fühle mich "sicher" und bin an weiteren Informationen gar nicht interessiert, ohne daß ein Grund dafür vorhanden wäre. Ich verlasse mich auf eine bloße Annahme ohne jede Gewißheit.

In bezug auf die Realität ist unsere Meinung daher völlig unerheblich. Auch was die berühmtesten Theologen, Propheten, Religionsstifter und Philosophen über Gott denken, hat auf die Realität keinerlei Einfluß. Auch wenn Millionen Menschen etwas Falsches glauben, wird es dadurch nicht richtiger.

Jedes mal ist etwas anderes "wahr". Irgendwo in dieser Vielfalt von Religionen, Ersatzreligionen, Glaubenskonzepten und Gottesvorstellungen befindet sich möglicherweise die Wahrheit. Aber wo?
Ein nicht widerlegbarer Beweis für die Existenz Gottes, Jesus Christus und dem Heiligen Geist ist an der besonderen Darstellung von Zahlen, Buchstaben und an unseren Händen zu erkennen. Alles ist beschrieben auf der Seite www.6077.eu