Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Parallele Universen

geschrieben von Stefan 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Mr. 0815
Re: Parallele Universen
28. February 2005 23:59
Nochmal zu dem Kreis...

Die fragte ist, entscheidet sich diese Kollabiration? der Wellenfunktion aufgrund theoretischer oder Physikalischer Begrenzungen.

Physikalisch wirst du nämlich irgendwann ein Problem haben einen Punkt "zwischen" 2 anderen zu finden (angenommen es gibt ein "unteilbares etwas")

Dann wiederum wäre die Anzahl der Möglichkeiten wahrscheinlich immer noch sehr hoch aber eben nicht unendlich! ...

Die frage die ich stelle, gibt es infinitisimal kleine Abstände auch in der Realität oder nur in der Mathematik ?
Re: Parallele Universen
09. March 2005 17:35
Dazu war neulich mal was im Spektrum der Wissenschaft. Wenn ich mich doch nur erinnern könnte! Ich glaube, es lief unter dem Stichwort Quantenschaum. Ich reich die Fundstelle nach.

Grüße

Grägar
Re: Parallele Universen
11. March 2005 17:48
wir arbeiten an der Archivierung "eines Universums" - einem künstlerischen work in progress, welches eine Welterzeugung darstellt, oder wenigsten die Utopie ... mich wunderte bei der Diskussion, dass der Aspekt Kunst=paralleles Universum nicht bedacht wird...? mfg-a.goodman

http://www.hansikgebert.de

Re: Parallele Universen
05. August 2005 01:54
Parallele Universen sind voll hammer da bin ich jeden tach..^^
Mosquito
Re: Parallele Universen
22. August 2005 09:35
Irrsinnsstart: Es ist schon nicht mehr makaber, dass sich der Multi-Unsinn so hartnäckig über die Jahrzehnte halten kann. Und alles wegen der QT und den vielen Möglichkeiten. Na und? Die QT ist superpositioniert. Je weiter sich eine Vorhersage vom Superpunkt entfernt befindet, desto unwahrscheinlicher wird dort die Detektierung sein. Eben. Ich haben nicht Möglichkeiten sondern Wahrscheinlichkeiten. Spreche ich richtig, erhebe ich keinen Anspruch mehr darauf, dass eine Wahrscheinlichkeit von 0,8 nun tatsächlich einer Realität bedürfe. Die Möglichkeiten sind also alles andere als gleichrangig.

Irrsinnspunkt: Ein Atom in meiner ollen Maus hat grad 20 Ereignismöglichkeiten. Nun verzwanzigfacht sich die Energie des gesamten Universums. Ich mit Maus, wir sind natürlich in allen vertreten. Werde ich nun dupliziert, oder gerate ich selbst auch in eine Transferwelt? Imerhin muss das bestehende aufgelöst werden, damit es seinen Energiebetrag auf 20 verteilen kann. Im Endeffekt vergehe ich permanent und entstehe wieder mit Multibiliardenfach aufgeteilter Energie. Das Spiel geht so lange, wie das Vakuumfeld existiert. Das sollte allerdings ewig existieren. Es kann auch beliebig viele Kosmen oder halt nur den einen Geben. So oder so, jede Verzweigungsannahme... wird selbst in der besten Klinik nicht geheilt werden können. :D

Nächster Irrsinnspunkt: Natürlich stehen nicht nur hier Wahrscheinlichkeiten an sondern überall. Und das gilt auch für alle schon vorhandenen Welten. Die Verzweigung wird nicht mehr nachkommen. Wer soll das denn alles verzweigen? Über den Auftragnehmer wird bei solchen Betrachtungen niemals diskutiert.

Nächster Irrsinnspunkt: Was heißt hier, in jedem Moment stehen überall grauenvoll viele Entscheidungsmöglichkeiten an? Die Informationen können maximal mit c zusammenkommen. Was tun die Universa so lang? Abschalten würde bedeuten, auch die Informationsübermittlungen abzuschalten. Also dauert es sehr lange bis zur nächsten Verteilung. In den Zeiten sind schon wieder grauenvoll viele Ereigniss am Aufteilungsbedarf angelangt. Läuft die Welt weiter, wird sie grauenvoll oft weiterlaufen. Warum sollte sie sich dann überhaupt die Mühe machen, sich für eine einzige, längst vergessene Situation aufzuteilen?

Letzter Irrsinnspunkt: Ich gönn mir die Zeiten und schreib das auch alles fein säuberlich auf. Habt ihr für ein derartiges Verhalten Verständnis?

ein Mosquito
Skynet
Re: Parallele Universen
22. August 2005 15:14
Also wie bereits otto gesagt hat ( angesprochen hat ), sollte man sich wenn man sich dafür interresiert den Film " The One " anschauen.

Der ist echt gut und ich bin mir nicht sicher ( hab ihn schon lange nicht mehr gesehen ) , ob darin auch etwas über die Existenz von parallelen Universen gesagt wird, sprich wie man darauf gestoßen ist. :)

Man kann jedenfalls auch sehen, wie die Menschen in die parallel Universen reisen. Ist echt cool. Sollte man sich unbedingt mal anschauen!!!
Mosquito
Re: Parallele Universen
23. August 2005 07:44
Muss auch cool sein, @Skynet. Der Film ist SF. Everett gibt vor, die Wirklichkeit beschreiben zu wollen. Doch die Plausibilität und die Durchführung einer solchen weltweiten Aktion steht für niemanden zur Debatte. Das geht eben, und fertig. So wird Esoterik geschrieben, mit dem Geist des unkritischen "Wünsche-"Kindes. So ist die Natur nicht, so kann sie gar nicht sein. Weil ich hier lokal die Möglichkeiten habe, ein 'a', ein 'i' oder beides nacheinander zu schreiben, splittel die ganze Welt in energetisch vollwertige Welten? Das ist eine lustige SF-Idee und nichts anderes. *g*
Skynet
Re: Parallele Universen
23. August 2005 17:38
@ Mosquito


Ich wollte mit meinem Betrag nicht sagen, dass ich es glaube, es könnte so passieren oder gemacht werden, dass Menschen in andere Paralleluniversen reisen.

Ich wollte ledeglich nur auf den gut gemachten SF-Film hinweisen, da er genau so " eine Welt " :) zeigt, wie viele es sich vorstellen, die sich mit diesem Thema befassen. Natürlich ist dies nur ein SF-Film. So wird es niemals wirklich sein!!!
Mosquito
Re: Parallele Universen
23. August 2005 19:09
@Skynet,

jau, der Film ist natürlich SF. Ich vermeinte allerdings zu verstehen, dass der Film im Multiweltzusammenhang die Wirklichkeit deutlich machen könne. Hab dich also falsch verstanden, sorry.


Der Gag mag allerdings ein völlig anderer sein: In den Augen der Befürworter muss ich ziemlich hart geschrieben haben. Das wollte auch einfach mal die Absicht sein. Es deutlich machen, schauen, was ggf. dahinter steckt.

Gut. Jetzt erfolgt aber keine Reaktion der Befürworter. Viele unter ihnen mögen aber solide in der Physik bewandert sein. Nun soll ein einziger Argumentationspost genügen, alle Befürworter keine Antwort finden zu lassen? Aber sie bleiben offenbar bei ihrer Vorstellung der Wirklichkeit. Der Hintergrund der erkannten Diskrepanz würde mich tatsächlich mal interessieren.

Wie immer
ein Mosquito ;)
Skynet
Re: Parallele Universen
23. August 2005 20:09
Hi Mosquito


Ja mich würde es auch mal interessieren !!!

aber was meinst du mit Wirklichkeit ???

Meinst du jetzt mit der Diskrepanz, dass manche Personen hier meinen, sie hätten eine Art Antwort oder Ansatz einer Lösung zum Thema Parallel-Universen ???

Oder hab ich das Wort falsch verstanden ??? Diskrepanz

Diskrepanz= zwei unterschiedliche Meinungen zum gleichen Thema, jedoch mit "Gegensätzen " sprich Unterschieden ?? Beide Personen meinen jedoch sie hätten recht ??

Das Wort hat mehrere Bedeutungen :)

Skynet