Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Sinkendes Schiff

geschrieben von Stefan 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Re: Sinkendes Schiff
29. December 2012 18:04
Ein untergehendes Schiff erzeugt sehr wohl einen Sog. Die Stärke hängt von der Größe des Schiffes und vor allen Dingen der Tiefe des Wassers ab. Ein 9m Kutter im Hafenbecken ist harmlos, ehe der Sog entstehen kann, liegt das Wrack auf dem Grund des Hafenbeckens. Wenn aber ein richtig großes Schiff mitten auf dem Atlantik versinkt, wird jeder im Umkreis von 20 bis 30 m ohne Chance mit heruntergezogen. Dere Sog entsteht aber erst wenn der Rumpf in einer Tiefe von vielleicht 50 m anfängt das Wasser hinter sich zu einem Sog zu verwirbeln. Insofern hätte der gute Leonardo und die Kate in Realität keine Chance gehabt. Überlebende berichten immer wieder vom Sog untergehender Schiffe, oder viele berichten auch das sie angesaugt wurden und sich dank ihrer Schwimmkräfte befreien konnten. Beim Untergang der Lusitania wurden auch Menschen in die Schornsteine eingesogen. Das hat aber nichts mit der Sogwirkung des Schiffes an sich zu tun, Wasser strömt halt in den Schiffskörper. Die untergehende Gustloff hatte z. B. keinen Sog, das Wasser war halt nur 60 m tief, zu wenig um einen Sog zu erzeugen.
Re: Sinkendes Schiff
09. July 2013 20:55
Falls jemand nicht weis, wo er die Folge finden kann, hier ist sie:

http://www.burning-seri.es/serie/Mythbusters/1/14-Die-sinkende-Titanik

Adam und Jamie haben ja auch zu der ganzen Sache Vorversuche gemacht. Dabei haben sie zuerst ein Aräometer gebaut und dieses in einen Swimming Pool getan. Der erste Versuch ging darum, dass Luftblasen die Dichte des Wassers verändern. Da das Aräometer abgesunken ist, als sie Luftblasen unter ihm erzeugten, bestätigt das dies. Danach haben sie eine Holzkiste genommen, die aus 5 Wänden bestand und nach oben geöffnet war. Zusätzlich legten sie noch 3k Hantelgewichte hinein. Das Ergebnis war eindeutig, Adam konnte sich bis er auf dem Boden war nicht von der Kiste lösen. Die Kiste ist aber auch ziemlich schnell gesunken. Danach das Schiff ist eigentlich sehr langsam gesunken und es gab diesen Hohlraum nicht.

Meiner Ansicht nach zeigt dies, je größer der Hohlraum, in den Wasser fließt und je größer die Sinkgeschwindigkeit, desto größer die Sogwirkung. Dies hängt ziemlich stark vom Schiffstyp ab. Wenn man mit einem Schiff untergeht, sollte man sich also so weit wie möglich von Hohlräumen fernhalten, in die Wasser ströhmt.