Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

könnte mir jemand helfen

geschrieben von isis 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
könnte mir jemand helfen
30. November 2005 22:11
Mein Ethiklehrer hat uns heute ein Rätsel aufgegen, was in 2 Wochen in der Klausur abgefagt wird...

Rätsel:

Stellt euch vor ein Mensch, der sich selbst der "Philosoph" nennt, wird verhaftet, da alle Menschen glauben/ behaupten das er betrügt und lügt.

Der Richter sagt als Urteil:"Wenn du mir morgen einen Zettel bringst auf dem eine wahre Aussage steht, bekommst du Lebenslänglich. Bringst du mir jedoch nichts oder eine falsche Aussage werde ich dich töten."

Am nächsten Tag bringt der "Philosph" dem Richter einen Zettel.
Der Richter sieht auf den Zettel wird bleich und sagt:" Lasst ihn sofort frei!!"

Frage nun...Was steht auf dem Zettel??

währ echt nett von euch wenn ihr mir helfen würdet...

mit herzlichen Grüßen
isis
Re: könnte mir jemand helfen
04. December 2005 15:06
Auf dem Zettel steht :
"Diese Aussage ist falsch"
ciao
richy
Re: könnte mir jemand helfen
06. December 2005 15:00
Hi richy,

das wäre aber eine unsaubere Lösung. Der Deal lautet:

Wahre Aussage - Freiheit
Falsche Aussage - Tod

(Den Fall "oder keine Aussage" lasse ich hier mal weg).

Das Ergebnis lautet: Freiheit; daraus folgt, die Aussage auf dem Zettel war wahr.

Die von Dir wiedergegebene Aussage ist weder wahr noch falsch, kann also das Ergebnis "Freiheit" nicht erwirken.

Dagegen gibt es eine Vielzahl trivialer Aussagen, die eindeutig wahr sind.

Beispielsweise: "Dein Ururgroßvater ist tot". Das Rätsel teilt zwar nicht mit, wie alt der Richter ist, aber das Risiko, daß er 18 und zufällig Ururenkel des ältesten Mannes der Welt ist, ist realtiv gering (außerdem bleibt in dem Fall immer noch die Möglichkeit zu sagen: "Doch nicht DER! Der andere." Jeder hat ja rein rechnerisch acht Ururgroßväter).

Ich vermute daher, dass das Rätsel unvollständig wiedergegeben ist.

Grüsse

Grägar

Hey!
Also ich fasse nochmal zusammen:

Wahre Aussage - Freiheit
Falsche Aussage - Tod

Freiheit steht NICHT zu Auswahl.
Daraus folgt meiner Meinung nach, dass nur eine Aussage die weder wahr noch falsche ist die Freiheit bewirken kann.
Ich denke daher, dass Richy's antwort die beste Antwort ist.

Alles andere waere so ziemlich sinnlos.

Ich denke du solltest in der Klausur echt schreiben, dass es nur eine weder wahre noch falsche Aussage sein kann, da der Richtwer ja sagte, dass der Philosoph in beiden Faellen bestraft wuerde.

hey, poste bitte mal die aufloesung der klausur wenn du sie hast. Find ich ist einne interessante Aufgabe.

ciao
max
Re: könnte mir jemand helfen
07. December 2005 21:06
ihr irrt euch ein wenig, Gregor sagt, wahre Aussage=Freiheit jedoch stimmt das nicht.

Wahre Aussage=LEBENSLÄNGLICH
falsche Aussage oder nichts=Tod

deshalb find ich die Lösung von Richy sehr geschickt, wenngleich sich das erblassen des Richters nicht erklären lässt - oder?
Re: könnte mir jemand helfen
07. December 2005 23:27
Es ist einfacher.

Er sagt zum Richter "ihr werdet mich morgen(heute) hängen".
Der Richter muss ihn zurück ins Gefängnis bringen, weil er die Wahrheit gesgt hat. Steht er aber vor dem Gefängnistor, hat er gelogen. Paradoxie, also muss man ihn frei lassen, weil man ihn werder hängen noch einsperren kann.

das wird reichen

P.S. Diese Aussage ist falsch, ist auch eine Paradoxi mit der man das Problem lösen kann, doch sehr unelegant und nicht für ein überraschtes Gesicht geeignet.
Neo
Re: könnte mir jemand helfen
08. December 2005 21:26
>>Er sagt zum Richter "ihr werdet mich morgen(heute) hängen".
Der Richter muss ihn zurück ins Gefängnis bringen, weil er die Wahrheit gesgt hat. Steht er aber vor dem Gefängnistor, hat er gelogen. Paradoxie, also muss man ihn frei lassen, weil man ihn werder hängen noch einsperren kann.<<

Der Satz heißt doch entweder "Ihr werdet mich morgen hängen." oder "Ihr werdet mich heute hängen.". Der Richter kann jedoch entscheiden, wann der Philosoph getötet wird. (Es steht auch nicht da, dass er gehängt wird.) Der Richter kann also einfach sagen, die Aussage sei falsch, denn der Philosoph wird am nächsten Donnerstag geköpft :(

Der Satz den du meinst heißt wahrscheinlich "Der Richter wird mich töten.", wenn man sich genau an die Aufgabenstellung hält.

Die Lösung besteht also wie auch bei richy_2 aus einem Paradox oder einem Satz, über den man nicht sagen kann, ober wahr oder falsch ist.

Eine andere Möglichkeit, die von den Kretern abweicht ;) wäre ein Satz, über den der Richter aufgrund seines begrenzten Wissens nicht richten kann, oder nicht richten will...
z.B. "In einem Jahr geht die Welt unter." ...wer weiß, wer weiß




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.05 21:27.
whothefuckisalice
Re: könnte mir jemand helfen
30. December 2005 00:10
erinnert ein bischen an sokrates das ganze ... *g*
bär
Re: könnte mir jemand helfen
08. January 2006 19:25
[email protected] "Stellt euch vor ein Mensch, der sich selbst der "Philosoph" nennt, wird verhaftet, da alle Menschen glauben/ behaupten das er betrügt und lügt."..wer ist mit allen menschen gemeint? also, würde der richter den "philosphen" wegsperren würde er diesen menschen recht geben, oder? also würd ich sagen auf dem zettel steht: " Ich glaube /behaupte alle menschen lügen und betrügen!"
Norf
Re: könnte mir jemand helfen
08. January 2006 20:16
Ich glaube das auf dem zettel folgendes Stand:

Was die anderen leute über mich sagen ist Falsch!

So da er nicht weis ob es richtig ist was die anderen sagen oder nicht!