Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Rätsel: Die zwei Wege

geschrieben von ccm 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
kos
Re: Rätsel: Die zwei Wege
16. January 2006 01:02
Na ja, die Striche dort bitte nicht beachten, nur die Punkte, ist tatsächlich doof zu zeichnen. Ist im Prinzip ein Dreieck. Die Punkte sind links oben angefangen und links- herum a, b, c, d. Von b nach c und etwas darüber hinaus (1. Gerade), dann schräg nach oben durch d (2.), und dann nach unten durch a und wieder zu b.
Wer`s genauer mag: mit etwas darüber hinaus ist genau so große Strecke gemeint, wie die Rechteckseite, durch die die jeweilige Gerade durchläuft. So klappt`s mit jedem beliebigen Rechteck.
Re: Rätsel: Die zwei Wege
16. January 2006 12:37
Hi Kos
Klar, die Loesung muss ja ein Dreick sein :-) So zum Beispiel:
http://home.arcor.de/richardon/raetsel.gif
Manchmal muss man eben wie beim Baderaetsel den Rahmen sprengen.
Re: Rätsel: Die zwei Wege
17. January 2006 08:22
Hi Alldaris,

ich bin Dir noch eine Antwort schuldig:

Zitat:
"Gegenfrage: Was sind das für Menschen, die trotz eines offensichtlichen Scherzes ernsthaft versuchen dieses Rätsel zu lösen?
Sind sie vom Ehrgeiz zerfressen, oder besessen von Rätseln?
Sind sie vieleicht sogar selbstverliebt, und wollen sich etwas beweisen?"

Von Ehrgeiz zerfressen? Ich glaube nicht. Von Rätseln besessen? Sagen wir lieber: begeistert. Selbstverliebt? Das will ich doch hoffen!

Will ich mir etwas beweisen? Nein, wieso? Ich liebe mich doch; das heißt, ich nehme mich so wie ich bin als wunderbar. Was gibt es mir da noch zu beweisen?

Aber vielleicht will ich Euch etwas beweisen. Vielleicht will ich ja, dass Ihr mich genauso liebt wie ich mich, und vielleicht denke ich, es sei dafür nötig, Euch die Möglichkeit zu geben, mich so zu sehen, wie ich mich.

Oder hast Du jetzt wieder einen Schääähääärz gemacht?

Mit der Unterscheidung von Scherz und Ernst habe ich nämlich so meine Probleme; zum einen, weil alleine schon Scherzen eine verdammt ernste Angelegenheit sein kann, zum anderen, weil sich mancher Scherz unerwartet doch in blutigen Ernst verwandelt, und nicht zuletzt deshalb, weil man manchmal gar nicht sagen kann, ob etwas Scherz ist oder Ernst. Arnie als Gouverneur, z. B.; wer hätte darüber nicht noch vor einigen Jahren gelacht?

Hape Kerkeling hat mal gesungen: "Das ganze Leben ist ein Quiz, und wir sind nur die Kandidaten." Das war auch offensichtlich ein Scherz, aber ich finde es geradezu weise.

"Wahrheit ist da, wo Du sie findest" (die Urheberschaft reklamiere ich für mich, aber nicht militant), und wenn es soweit ist - was selten genug vorkommt - lasse ich sie mir nicht durch das Etikett "Scherz" vermiesen.

Außerdem ist das Leben viel zu kurz und zu schön, um immer nur Ernst zu sein; deshalb mein Rat: Nimm das Leben nicht so ernst - das Leben nimmt DICH auch nicht ernst!

Grüsse

Grägar

Re: Rätsel: Die zwei Wege
17. January 2006 16:19
> Außerdem ist das Leben viel zu kurz und zu schön, um immer nur Ernst zu sein;
> deshalb mein Rat: Nimm das Leben nicht so ernst - das Leben nimmt DICH auch nicht
> ernst!

Was mehr könnte ich tun, als ob dieses Umstandes ab und zu etwas zur allgemeinen Erheiterung beizutragen?
Um so erstaunter bin ich dann immer wieder Leute zu finden, die ganz offensichtlich meine Intentionen missverstehen, und einen Scherz zum ernsthaften Problem hochstilisieren.
Aber lassen wir das...
Und zu Deinem Spruch:
"Das ganze Leben ist Geschmackssache!" (stammt nicht von mir, spricht mir aber aus dem Herzen)
Und so ist es auch mit dem Humor.



---
gruß,
Alldaris


... und wenn am Ende alle Stricke reissen, dann häng ich mich auf!

Homepage: http://people.freenet.de/Sandy.dynalias.org/
Forum: http://30967-0.forum.alluwant.de/
Re: Rätsel: Die zwei Wege
19. January 2006 11:14
Hi alldaris,

langsam wird es paradox.

Du beklagst Dich darüber, dass ich Deinen Scherz nicht als Scherz ernst genommen habe, sondern statt dessen mir einen Scherz damit gemacht habe ihn Ernst zu nehmen.

Damit nimmst Du nun aber meinen Scherz nicht als Scherz Ernst, sondern nimmst ihn ernst; ist das jetzt ein Scherz von Dir?

Grüsse

Grägar
Re: Rätsel: Die zwei Wege
19. January 2006 11:35
Gregor Koch schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hi alldaris,
>
> langsam wird es paradox.

Dieses Gefühl habe ich schon eine ganze Weile.

>
> Du beklagst Dich darüber, dass ich Deinen Scherz
> nicht als Scherz ernst genommen habe, sondern
> statt dessen mir einen Scherz damit gemacht habe
> ihn Ernst zu nehmen.

Hast Du das?
Na wenn dem so ist, dann ist von meiner Seite aus alles in Ordnung.






---
gruß,
Alldaris


... und wenn am Ende alle Stricke reissen, dann häng ich mich auf!

Homepage: http://people.freenet.de/Sandy.dynalias.org/
Forum: http://30967-0.forum.alluwant.de/



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.06 11:40.
kos
Re: Rätsel: Die zwei Wege
23. January 2006 21:41
Jo, hier noch ein Rätsel, obwohl er vielleicht allgemein bekannt ist. Ich versuch`s halt.

A.) Du fährst in einem Auto mit konstanter Geschwindigkeit.

B.) Links neben dir ist ein Abhang.

C.) Rechts neben dir ist ein Feuerwehrauto, das mit gleicher Geschwindigkeit fährt.

D.) Vor dir ist ein Schwein, das eindeutig größer ist als dein Auto.

E.) Dein Auto wird von einem Hubschrauber auf Bodenhöhe verfolgt.

F.) Das Schwein und der Hubschrauber bewegen sich mit gleicher Geschwindigkeit wie dein Auto.

Frage: Was muss du tun, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen?
Re: Rätsel: Die zwei Wege
23. January 2006 22:40
also: ich sage montag.
Re: Rätsel: Die zwei Wege
24. January 2006 14:55
@ kos:

Zunächst einmal: wo ist die Gefahr? Bewegt sich das Schwein vielleicht in die entgegengesetzte Richtung wie Dein Auto? Dann würde ich vorschlagen, Du versuchst aus der Beifahrertür auf das Feuerwehrauto zu springen. Da es gleich schnell ist, ist das relativ leicht möglich (Vorsicht: Fahrtwind berücksichtigen!), und da das Schwein genau vor und der Hubschrauber genau hinter Deinem Auto sind, sind sie nicht genau vor bzw. hinter dem Feuerwehrauto (außer, es ist ein mächtig großes Schwein).

Bewegen sich dagegen alle Fahrzeuge und das Schwein in dieselbe Richtung, dann würde ich gar nichtsdtun, falls sich keine Änderung der Situation ankündigt.

Viel spannender finde ich die Frage, wie Du in so eine Situation gelangen konntest.

Grüsse

Grägar
kos
Re: Rätsel: Die zwei Wege
24. January 2006 16:35
@Gregor

Gefahr besteht darin, dass dir irgendwann mal der Sprit ausgeht. Vom Auto zu Auto zu springen ist auch nicht gerade gefahrlos.

In deiner letzten Frage steckt allerdings der Schlüssel zur Lösung drin.