Seb
Lichtgeschwindigkeit
17. October 2005 16:24
Hallo alle zusammen,

bin durch zufall auf dieses Forum gestoßen und ich hab ne Frage die mich brennend interessiert.

Und zwar hört man doch ab und zu von Dokumentationen im Fernsehen, dass Forscher im Weltall Explosionen von Sternen sehen, die schon vor Millionen von Jahren geschehen sind, aber die man erst jetzt wegen der weiten Entfernung sieht. So und jetzt zu meiner Frage. Ich weiß zwar das es unmöglich ist laut Einstein mit Lichtgeschwindigkeit oder noch schneller zu reisen, aber ich gehe mal davon aus, dass er unrecht hat und fliege schneller als das Licht von der Erde weg, dh. ich bin schneller als die Bilder, die die Erde verursacht und man im Weltraum sehen kann. Wenn man dann weitgenug von der Erde entfernt ist und ein riesen Teleskop auf die Erde richten würde, dann könnte man doch sozusagen in die Vergangenheit sehen. Oder nicht?

Ich weiß, das es eigentlich unmöglich ist, aber es intressiert mich einfach...

MFG
Seb
Peter
Re: Lichtgeschwindigkeit
17. October 2005 16:57
Klar, könnte man. ;-)

Re: Lichtgeschwindigkeit
30. October 2005 09:51
Wieso arbeitest du mit so komplexend Gedanken, wenn der Kern der Sache doch auf der Hand liegt. Du musst nicht mit Überlichtgeschwindigkeit Reisen, um die Vergangenheit zu sehen. Wenn du(Angenommen, das würde gehen) auf der Sonne stehen würdest, würdest du die Erde 8 Minuten in der Vergangenheit sehen, da das Licht mit einer Geschwindigkeit von ca. 300000 km/s die 150 mio. km zur Sonne in ca. 8 Minuten zurücklegt. Würdest du dich auf einen Planeten setzten, der 100 Lichtjahre entfehrt ist, würdest du die Erde 100 Jahre in der Vergangenheit sehen.
Ich hoffe, das war leicht erklärt.
Seb
Re: Lichtgeschwindigkeit
30. October 2005 15:02
Ja das ist mir schon bewusst. Aber wenn du einfach auf nen Planeten stehst und auf die Erde schaust, siehst du alles einfach zeitversetzt. Du kannst aber nicht das beobachten, was früher geschehen ist. Das war mein Anliegen.
ceRa
Re: Lichtgeschwindigkeit
02. November 2005 17:46
auf die weise ganz oben beschriebene weise könnte man auch 100 jahre zurück schaun. man muss "nur" ein vielfaches der lichtgeschwindigkeit fliegen und die bilder einholen :)
bär
Re: Lichtgeschwindigkeit
09. January 2006 18:47
...ein anderer gedanke: angenommen es gibt das äther doch, welches sich NOCH aber eines nachweises entzieht, könnte es sein dass das licht nicht in der lage ist es schneller zu durchdringen als mit der uns bekannten geschwindigkeit c aufgrund von "reibung"? vielleicht kann man in der zukunft noch zeigen dass sich die geschwindigkeit des lichtes doch zu der der bewegten lichtquelle dazu addieren lässt aber nur über eine sehr sehr kleine zeitspanne, da die "reibung" sie wieder umgehend auf den wert c zurückbremst. mir ist schon bewusst dass der äther nicht existiert, das medium das elektr.-magn. wellen trägt nur ist es aber auch nicht richtig zu sagen das licht keinen träger braucht (glaube ich nicht!).
Re: Lichtgeschwindigkeit
13. February 2006 10:03
Durch die große Entfernung zur Erde würde dein visueller Eindruck (also das was du siehst) dem Ablauf der Erde hinterher hinken.

Aber im Prinzip ist das kein anderer Effekt als wenn du zum Bsp. am Waldrand aus einigen Hundert Metern Entfernung einem Holzhacker zusiehst und zuhörst. Du wirst dann feststellen dass der Schall deutlich verzögert bei dir ankommt. Der Axtschlag, den du siehst, ist also nicht mehr synchron mit dem Schlag den du hörst.

Mit einer Sache hat dieses Phänomen jedoch nichts zu tun: Nämlich mit Zeitreisen. Laut Einsteins Theorie (welche ich für richtig halte) ist auch Zeit relativ.

Also wäre dieses Gedankenspiel durchaus möglich: Zwei Zwillingsbrüder trennen sich in der Kindheit auf der Erde. Der eine lebt sein Leben auf der Erde, während der andere sich viele Jahre im Weltall in der Nähe eines schwarzen Loches auf.

In vielen Jahren kommt der Mann aus dem Weltall zurück und findet auf der Erde aber nur noch den Grabstein seines längst im hohne Alter verstorbenen Zwillingsbruders zurück.

Was ich damit sagen möchte: Ich denke es ist theoretisch möglich, die Relation von Zeit zu verschieben, aber es ist in jeder Hinsicht unmöglich auf irgendetwas vergangenes Einfluss zu nehmen.

Alle diese Theorien hinsichtlich Zeitstrahl, Paralleluniversum, etc. finde ich in Filmen wie "Zurück in die Zukunft" ganz amüsant, haben aber keinerlei wissenschaftliche Bedeutung und sind nicht im geringsten ernst zu nehmen.
Re: Lichtgeschwindigkeit
03. June 2007 11:15
In einem Versunch im Labor ist schon ein mal Überlichtgeschwindigkeit erreicht worden,aber mit totalem Informationsverlust. Wenn ein Körper oder ein Teilchen, dessen Ruhemasse größer als Null ist, sich mit "c" bewegt, würde sich das Objekt total auflösen. Nur Photonen, die eine Ruhemasse von Null haben,erleiden bei Lichtgeschwindigkeit keinen Informatopnsverlust. In jedem Universum muss es eine Maximal-Geschwindigkeit geben, die nicht überschritten werden kann,und in unserem Universum ist es die Lichtgeschwindigkeit.
Re: Lichtgeschwindigkeit
04. June 2007 16:13
Wenn ein Körper sich schneller als mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, würde er seine eigenen Signale einholen. Ein Rauschiff das mir Überlichtgeschwindigkeit fliegt, würde am Ziel ankommen bevor es los geflogen ist, d.h. die Wirkung hat vor der Ursache stattgefunden, aber das geht nicht in einem geschlossenen System wie das Universum eins ist.
Re: Lichtgeschwindigkeit
14. December 2007 19:16
"dann könnte man doch sozusagen in die Vergangenheit sehen. Oder nicht?"
Nunja, du selbst könntest das, aber a) was soll das bringen und b) auf der
Erde geht alles seinen gewohnten Weg. Was aber deine Aussage fliegen mit
Lichtgeschwindigkeit betrifft, da stimme ich dir zu, irgendwann einmal,
wenn die Wissenschaftler nicht mehr dazu "gezwungen" werden Waffensysteme
und anderen Schwachsinn (nicht alles :)) zu erforschen, ja dann wird
es vielleicht einmal ein helles Köpfchen geben, das den Grundstein dazu
legt.