Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

bräuchte hilfe

geschrieben von Daniel K. 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Daniel K.
bräuchte hilfe
20. September 2005 14:45
Hi!

Also, kurz zur Vorgeschichte:
wir behandeln in physik im moment die gleichmäßig beschleunigte bewegung, also hat unser Lehrer uns folgende Aufgabe zum tüfteln gegeben

--> Ein Turmspringer springt vom 10 Meter Brett.
Als er ins Wasser eintaucht, sinkt seine Geschwindigkeit nach 4 Metern auf 0
Alles nur theotretisch,ohne irgendwelche Massenbeachtung,Auftrieb etc.

Aufgaben:

1) berechne wie lange der Turmspringer benötigt, bis er die Wasseroberfläche erreicht
2) welche geschwindigkeit hat er dann
3) wie hoch ist die bremsstärke (in m/s²) und die benötigte Abbremszeit?

Lösung:

s= 10m
a= 9,81 m/s² (Erdanziehung)

zu 1)
das ist ja kein problem:
lässt sich ja ganz einfach mit der formel t= (2s/a)^(1/2) berechnen
Also ist t= ((2*10m)/(9,81 m/s²))^(1/2) = 1,43s
Er benötigt also 1,43s um die 10 meter zurückzulegen

zu 2)
auch kein problem:
v=a*t
=9,81m/s² * 1,43
=14
Also hat er beim Eintauchen eine Geschwindigkeit von 14 m/s

zu 3)
Hier wirds dann happig
zunächst muss man ja die variable v0 einführen, da die anfangsgeschwindigkeit beim eintauchen ja = 14 m/s ist...

also:

v = 0 m/s
v0= 14 m/s
s = 4 m

Wie erhalte ich so die abbremsstärke und die benötigte zeit um den springer zum vollständigen stillstand zu bringen?
Daniel K.
Re: bräuchte hilfe
20. September 2005 22:27
Habs selbst hinbekommen...
mir ist nach reichlicher überlegung aufgefallen, dass es garnicht so schwer ist ;P
sry, für den sinlosen threat!
Gregor Koch
Re: bräuchte hilfe
29. September 2005 13:11
Das ist aber ein komischer Turmspringer: um die Gleichung korrekt zu erfüllen, müßte er sich flach auf das Sprungbrett legen und ganz vorsichtig über die Kante rollen lassen; ansonsten startet er entweder von einem höheren Punkt (unbekannter Lage) oder mit einer Anfangsgeschwindigkeit (unbekannter Größe).

Was sollen die Kinder denn daraus lernen: die Augen vor den Realitäten zu verschließen? Ich dachte, das kommt erst im Studium dran.

Grüsse

Gregor