Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Mond-Verschwörung

geschrieben von Geeraffe 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
mondmanni
Re: Mond-Verschwörung
03. September 2009 08:55
2 einfache Argumente für die Mondlandung:

1. In den 60ern waren tausende Mitarbeiter bei der NASA beschäftigt.Selbst wenn nur 5 % der Mitarbeiter nähere Einblicke gehabt hätten bzw. gewußt hätten ,dass es eine Lüge war: Wär hätte die Story nicht verkauft? Spätestens als die Diskussionen aufkamen und man die Beweise dafür hätte liefern können,hätte doch jeder meistbietend an die Presse verkauft.

2. Die Russen haben nie wirklich die Mondlandung in Frage gestellt.Und dass bei all diesen Widersprüchen?


Noch eine kurze Bemerkung zu außerirdischen Leben.
Warum muß dieses intelligent sein bzw.mit UFOS unterwegs sein?
Warum z.B. nicht irgendwas glibbriges,schleimiges dass lustig vor sich hinlebt, den ganzen Tag rumliegt und gar nicht daran denkt seinen Planeten zu verlassen.
Re: Mond-Verschwörung
04. September 2009 11:54
Hallo mondmanni,

interessante Fragen - die aber streng genommen noch nichts beweisen. Wie sollte denn z.B. ein safety guard oder maintenance man mitbekommen, ob Armstrong auf dem Mond war oder nicht?

Aber selbst wenn Du mit allem, was Du schreibst, Recht hättest, wäre das noch keine Widerlegung der These, dass jedenfalls die uns bekannten Aufnahmen NICHT auf dem Mond gemacht wurden.

Die Verschwörungstheorie lebt also weiter.

Grüße

Grägar
Beni
Re: Mond-Verschwörung
02. April 2010 07:26
Hallo zusammen,

Mondlandung echt hin oder her, was ich in Frage stelle ist, mit welcher Art von Computertechnik sind die damals dort hochgeflogen?
C64 mit Datasette auf der die Programme für Start/Flug/Landug,,,gespeichert waren^^ á la LOAD ,8,1 Mondalnung :)
also doch ein fake??
Beni
Re: Mond-Verschwörung
02. April 2010 07:35
ach ja ganz vergessen zu schreiben, warum will da keiner mehr hin (zum Mond), dürfte doch heute ein Kinderspiel sein.
Aber die Begründugen sind da je eher mau, man war ja schon da und hat alles gesehen und so....HALLO die waren ein Paar Stunden da und haben etwas Mondstaub mitgebracht und das soll ausreichen um den ganzen Mond abzuhaken...iss klar!!
Re: Mond-Verschwörung
16. May 2010 14:52
hat überhaupt schon mal an die armbanduhren gedacht chronograf mit plexiglas uhrenöl stockt bei -40 grad was soll die uhr angezeigt haben ? bestimmt nich die zeit wo bleibt das plexiglas bei +150 grad heute wissen wir mehr über materialien und das ist auch gut so gruss peter
Re: Mond-Verschwörung
20. May 2010 18:58
Das ist wirklich peinlich, was hier geschrieben wird, ehrlich! Wahrscheinlich gibt es hier nur "Anti Amerikaner Typen", nicht wahr? Habt Ihr nichts besseres zu tun, als Euch als Hobbywissenschaftler auszugeben und so ein Scheiß hier zu schreiben? Das ist armseelig, ehrlich!!!
Re: Mond-Verschwörung
28. May 2010 15:03
jhjhkjhkjhjhkjh
Re: Mond-Verschwörung
28. May 2010 15:05
diese spiegel hätte man mit einer sonde genausogut dort hin transportieren können.
Re: Mond-Verschwörung
28. May 2010 15:18
bester Beweis für die Nicht-Landung:Die Mondfähre.
Diese wurde auf der Erde erfolglos getestet.Mit ca.1000 Vehlfunktionen währe es auf ein Auto übertragen eine VEHLKONSTRUKTION.Neil Armstrong währe bei einem Test mit dem sogenannten "Bettgestell LM-Testfluggerät,das allerdings auf der Erde viel einfacher zu steuern ist fast ums Leben gekommen.Das LM hatte nur ein einziges Triebwerk
und keinerlei Steuerdüsen,wenn man sich nur ein paar zentimeter bewegt hätte, hätte es sofohrt zu trudeln begonnen-so
Wissenschafftler die sogar selbst am bau des Lande-Moduls beteiligt wahren.Trotzdem hat es weder im Mond Orbit,als auch beim Landemanöver bei keiner einzigen mission Probleme gegeben.
Fazit: We never went to se moon. so .
Re: Mond-Verschwörung
28. May 2010 15:50
Auserdem sind Dinge wie die flatternde Us Flagge oder warum man keine Sterne sieht,oder oder warum Fadenkreuze im Hintergrund eines Objektes verschwinden schon lange geklährt,siehe Doku-Mondlandung Fact or Face.
Also sind diese Dinge keine Argumentation für eine eventuelle Nicht-Landung.Es gibt aber durchaus andere Aspekte die mich daran zweifeln lassen.

zB:.Die Astronauten hatten schwierigkeiten mit ihren Raumanzügen Fotos zu machen da sie keinen Sucher an ihrer Hasselblat-Kamera hatten-Trotzdem wunderbare fokosierte Aufnahmen

Schlechte Bildqwalität bei der Ersten Landung und dem Historischsten Moment der Wissenschafftlichen Geschichte.

Originalbänder der MONDLANDUNGEN verschwunden.Irgenwie eigenartig,das das wohl histor.Bildmaterial einfach verlohren geht.

LM steht halb im schatten bei -100 grad - , und halb in der sonne bei 130 grad+ ? hat die Mondfähre mit ihrem gekühlten
Treibstofftanks dem standgehalten,mh-sehr fraglich.

und so weiter und so fohrt....................................................................................................................................................................

10 Astronauten und der Sicherheits beauftragte der Konstruktion von Apollo sterben noch während des Pogramms unter misteryösen Umständen. -------Wusten sie zuviel?wahren sie vieleich ein Risiko da sie hätten auspacken können.wurden sie deswegen beseitigt? ich weis es nicht.

Ein Nasa -Mittarbeiter hat damals gesagt, "wenn wir es nicht schaffen,teuschen wir es eben vor"---gENAU.