Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Mond-Verschwörung

geschrieben von Geeraffe 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Geeraffe
Mond-Verschwörung
05. March 2005 23:13
>"Trotz aller Fortschritte wird es der Mensch nie dahin bringen, den Mond zu erreichen."
-----Lee de Forest (1957) Erfinder der Kathodenstrahlröhre


Dieses Zitat von Satyr hat mich dazu gebracht diesen Thread zu öffnen ^^ glaubt ihr, dass jemals ein Mensch auf dem Mond war? Ich nicht mehr ! Ich hab ne Dokumentation drüber gesehen und seit dem bin ich mir zu 98.999999(periode)= 99% ^^ sicher, dass nie nen Mensch auf dem Mond war ... einige Beweise in der Doku waren:

-Die Flagge, die sie auf dem Mond platzieren weht im Wind (auf dem Mond gibt es keinen Wind)

-Es wurden zwei aufnahmen an angeblich zwei verschiedenen Orten gemacht wobei im Hintergrund exact der gleiche Berg steht ...

-Schon allein wie die Landekapsel landet sieht sehr gefakt aus

-Auf Satelittenaufnahmen von "Area 51" (mach nen Schritt auf das gebiet und du wirst ohne Vorwarnung erschossen) sind eindeutig Krater zu sehen, die mit einigen Kratern auf dem Mond übereinstimmen (eine kopie von einem Gebiet auf dem Mond). Außerdem stehen in dem gebiet zwei große Hallen, die den Hallen eines Filmstudios gleichen ...

-Auf den Aufnahmen sieht es so aus als ob die Astronauten schweben ... wenn man die aufnahme aber ein wenig bescheunigt ist eindeutig zu sehen, dass es (warscheinlich) auf der Erde aufgenommen und in Slow-Motion gesetzt wurde.

-Im Jahre 1960 gab es probleme halbwegs gute bilder über eine distanz von 200km zu versenden. Jedoch konnte man von Zuhause aus Live beobachten wie die Astronauten 350.000km (!) entfernt von der Erde den Mond bestiegen ... und das ohne grobe störungen usw ... Zwar war die Nasa finanziell ziemlich gut ausgestattet aber das scheint dann doch ein wenig unglaublich ...

-Auf den Fotos sind Fadenkreuze zu sehen, die zunächst normal wirken ... aber einige veschwinden hinter hellen objekten - Fotomontage ...

-Die Schatten verlaufen nicht parallel -> künstliche Lichtquellen wurden verwendet.

-Selbst in einem Raumanzug sollte man auf dem Mond ca. 2 Meter ohne anstrengung springen können. Neil & Co jedoch springen keinen meter hoch und es schien so als würde es sie ziemlich anstrengen ...

-Im Hintergrund sind nie Sterne zu sehen ... vermutlich wollte die Nasa diese nicht simulieren, damit Astrologen nicht zu schnell herausfinden können, dass es bloß ein fake ist ...

-Wovon ich nicht allzu viel ahnung hab: Die Erde soll von einer Schicht umschlossen sein, die Stark Radioaktiv ist ... Diese schicht liegt nen wenig von der Erde entfernt aber umschließt sie angeblich vollständig. Um sie ohne größere Schäden zu durchdringen sollte man angeblich auch eine 2 meter dicke Bleiwand benötigen...


Letzteres fände ich sehr Schade, da wir sozusagen an unsern Planeten gebunden wären ... Naja


Ich hab über google noch nach ner Seite gesucht:

http://www.loq12.at/conspiracy/07_moon/con_hoax1.ihtml

hier könnt ihr euch (fast) alle fakten nochmal angucken mit bildern und allem.

Was meint ihr dazu? glaubt ihr dass die Amis auf dem Mond waren? Eigendlich waren die Russen immer vorne im Wettrennen zum Mond ... Ich glaube die Amis wollten einfach nur schneller sein und haben deswegen nen Team aus Hollywood bestellt und ma schnell nen Fakevideo und nen paar Bilder gemacht. Ich glaub auf jeden fall nicht mehr daran, dass jemals ein Mensch auf dem Mond war...

MfG

Geerafffe
ccm
Re: Mond-Verschwörung
05. March 2005 23:51
Nun lass mich da als angehenden Medienkultur-Wissenschaftler etwas zu sagen:

Es ist völlig gleich, ob jemals jemand den Mond betreten hat oder nicht. Viel wichtiger ist das als real wahrgenommene Ereignis.

Mehr spekuliere ich dazu nicht ;)
Satyr
Re: Mond-Verschwörung
06. March 2005 08:33
Hallo Geeraffe!
Als astronomisch interessierter Laie, haben sich bei mir schon früher Zweifel bei der Mondlandung gezeigt.
Ich glaube zwar nicht, daß die Landefähre ein Fake ist, jedoch hat es mich schon immer gewundert, daß auf den Fotos nie Spuren eines Landetriebwerkes zu sehen waren.
Auch ich habe die Dokumentation gesehen. Da wurden Argumente pro und contra Mondlandung aufgezählt die für den Normalsterblichen nicht überprüfbar sind! Kein Beführworter oder Skeptiker hat je die Originalfotos in den Händen gehabt! Seltsam ist jedoch, warum sich eine Organisation wie die Nasa dagegen wehrt, wenn sie nichts zu befürchten hätte!
Auch das Argument der radioaktiven Sonnenbestrahlung wirft bei mir Zweifel auf! Wenn ein Lebewesen den Van-Allen- Gürtel durchdringt, wird es zwangsläufig mit beträchtlicher Strahlung konfrontiert. Nun haben aber die Ingeneure der Landefähre mit Gewichtsproblemen gekämpft. Das einzige Material, welches radioaktive Strahlung abschirmt ist meines Wissens nach Blei. Und dieses hat ein extremes spezifisches Gewicht. Auch wäre die Stärke der Bleischicht etwas stärker ausgefallen. Na- und auf dem Mond trugen die Austronauten lediglich ihre Anzüge......
Etwas komisch ist die Sache schon.
Aber Area 51 ist schon ein wenig spekulativ. Von wegen UFO´s und so.....
Das an diesem Ort neue militärische Geräte entwickelt und getestet werden halte ich für wahrscheinlich. Immerhin existiert dort eine der größten Start- bzw Landebahn der Welt (10km). Aber außerirdische Technik??? Ich frage euch ehrlich:
Haltet ihr es für wahrscheinlich, daß eine Zivilisation welche in der Lage ist Millionen von Lichtjahren durch den Kosmos zu reisen durch eine UFO-Panne *ggg* zur Landung ausgerechnet auf unserer unbedeutenden Erde gezwungen wird???? Ich denke, wenn eine Technik einmal so einen gewaltigen Stellenwert angenommen hat, sind auch Kinderkrankheiten beseitigt! Oder kennt ET auch den alten Murphy?? :-))
Schlußendlich ist eine Diskussion über Ausserirdische jedoch wenig zielführend. Jeder hat dazu seine eigene Meinung und es ist schwierig einen Menschen von seiner einmal gefassten Meinung abzubringen.
Ich denke, daß es im All vor Leben nur so wimmelt, jedoch sind die Entfernungen so gewaltig, daß es unwahrscheinlich ist, einmal ein Alien zu Gesicht zu bekommen.
Aber wie gesagt:
Vorsicht bei zukünftigen Prognosen!!!!
Grüße aus Wien-Staat Österreich-Planet Erde-Dritter Planet des Sonnensystems-Orionarm der Galaxis-Mitglied der lokalen Gruppe :-))
Lebe lang und in Frieden
Satyr

Geeraffe
Re: Mond-Verschwörung
06. March 2005 13:11
Irgendwas haben die Amis ja zu verbergen ... aber ich halte es für schwachsinn, dass sie dort aliens versteckt halten damit die öffentlichkeit nicht in panik gerät ... ganz ehrlich: Die globale erwärmung macht mir mehr Sorgen als die Tatsache, dass vieleicht mal Aliens zur Erde kommen könnten ... Naja und wie sollte man mit den Aliens kommunizieren? Es heißt ja in einigen Theorien, die Amerikaner haben einen Vertrag mit den Aliens abgeschlossen in denen sie Menschen / menschliche Leichen gegen Technologie eintauschen sollten ... aber wie? Man kann mit Aliens nicht so kommunizieren wie mit einem Menschen ... Die Sprachen auf der Erde haben alle irgendwo ähnlichkeiten aber die Sprach der Aliens wäre wohl was ganz anderes ... naja is ja egal ...
Satyr
Re: Mond-Verschwörung
06. March 2005 14:17
Hi Geeraffe!
Das ist für die Weltpolizei doch ein Klacks! Hast bei Independence Day nicht aufgepasst? :-))
Die haben sogar in den Aliencomputer einen Virus eingespielt! Frage mich nur wie! Wahrscheinlich ist die Schnittstelle universumsgenormt! *ggg*
Ob die Aliens auch Windoofs verwenden?
War übrigens der einzige Film bei dem ich vorzeitig das Kino verlassen habe!
Grüße Satyr
Re: Mond-Verschwörung
06. March 2005 17:16
Das Geruecht mit der gefaelschten Mondlandung ist wohl so alt wie das Internet. Die Argumente auf diesen Seiten scheinen auch recht ueberzeugend. Alleredings lassen sich alle Ungereimtheiten aber auch schluessig erklaeren. Solche serioesen Seiten gibt es leider weniger.
Hier z.B.
http://www.mondlandung.pcdl.de/
Nicht die Mondlandung , sondern die gefaelschte Mondlandung ist meiner Meinung nach ein Fake.

@Satyr
Besuch doch mal die Webseite von nem Bekannten von mir.
Denke fuer Dich sicherlich auch recht interessant was der so macht.
http://www.astropit.de/
Mann kanns fast net glauben, aber er ist nur Hobbyastronom :-)

Ach ja und wir leben in einer Hohlkugel :-)
http://www.rolf-keppler.de/
Die Seite scheint ernst gemeint zu sein



Beitrag bearbeitet (06.03.05 18:59)
Satyr
Re: Mond-Verschwörung
06. March 2005 19:16
Hi Richy!
Beeindruckend! Heutzutage wird die dafür notwendige Technik schön langsam leistbar. Bei uns gibts ein Fotogeschäft (Rehmann-Optik) wo der Besitzer ein begeisteter Hobbyastronom ist. Mehrere Astrozeitschriften haben schon seine Fotos als Cover verwendet.
Sehen ähnlich aus wie die von deinem Freund. Nehme an, daß auch dein Kumpel hypersensibilisierte Filme verwendet. Das würde die gute Qualität erklären. Filme mit höherer Auflösung werden ansonsten grobkörnig. Immerhin sind die interessanten Objekte in der Astrofotografie sehr lichtschwach!!

Aber zum Thema Mondlandung:
Ich behaupte nicht, daß die Mondlandung ein Fake ist, aber warum löst die Nasa nicht das Problem indem sie die Originalfotos internationalen Experten zur Verfügung stellt? Sie muß sie ja nicht unbeaufsichtigt lassen! Glaube kaum, daß auf dem Mond geheime Objekte zu verbergen wäre!
Zu den Vorwürfen, welche bei der Fernsehsendung zur Sprache kamen, waren einige dabei, die wirklich zum Nachdenken anregten.
Wie soll denn wirklich ein relativ dünner Raumanzug die Austronauten vor der radioaktiven Strahlung schützen? Und die Temperaturunterschiede? In der Sonne über 100°Cel im Schatten -100°Cel? Etwas viel verlangt-meinst du nicht? Ok-heutzutage gibts dagegen möglicherweise etwas in der Art von Kevlar oder was ähnliches, aber damals? Und Kevlar schützt auch nicht vor Verstrahlung. Etwas seltsam ist es zugegebenermaßen schon.....
Aber was solls. Irgendwann kommt der Mensch SICHER auf den Mond-und dann werden sie nach Spuren suchen!
Grüße
Satyr

Geeraffe
Re: Mond-Verschwörung
06. March 2005 19:25
Naja es gibt zwei Meinungen ... hab gehört die Chinesen wollen demnächst zum Mond ... wenn sie dort hinkommen dann müssten sie ja überreste der Apollomissionen finden ... bin mal gespannt
markus
Re: Mond-Verschwörung
07. March 2005 11:07
hallo satyr - kannst mir mal deine email schicken - bzgl stammtisch und so
lg
markus

[email protected]
Satyr
Re: Mond-Verschwörung
07. March 2005 18:57
Hallo Markus!
Nachricht versendet!
Satyr