Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Mit gedanken Gegenstände bewegen

geschrieben von Mili 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Mysvaleer
Re: Mit gedanken Gegenstände bewegen
01. October 2006 00:49
Hallo!

Einer meiner Freunde hat eine Antwort darauf, warum Wissenschaftler so ungern parapsychologische Experimente durchführen (insbesondere in Amerika): Project Alpha. Ich poste hier mal den deutschen Wikipedia-Artikel, obwohl der nicht annähernd so gut ist wie der englische.

----------------------------------

Als Projekt Alpha wird ein Vorgang aus den Jahren 1982 und 1983 bezeichnet, mit dem James Randi aufgezeigt hat, dass Parapsychologen bei ihren Experimenten relativ leicht zu täuschen sind.

James Smith McDonnell, Vorstandsvorsitzender von McDonnell Douglas und Anhänger der Parapsychologie, spendete 500.000 US-Dollar an die Washington University, um in St. Louis, Missouri, ein McDonnell Laboratory for Psychical Research zu gründen. Leiter wurde der Physiker Peter Phillips. In dieser Einrichtung wurden Menschen, die behaupteten, über parapsychologische Fähigkeiten zu verfügen, getestet. Zwei von ihnen, Michael Edwards und Steve Shaw, schienen in der Tat besonders talentiert, allein durch mentale Kräfte Metall zu verbiegen, fotografische Filme zu belichten und Objekte bewegen zu können (Psychokinese). Allerdings waren diese beiden nur mit Randi befreundete Amateur-Zauberkünstler, die er ohne Wissen der Mitarbeiter gezielt in das Labor eingeschleust hatte.

Außerdem versorgte Randi die Parapsychologen mit Tipps, wie sie Tricks verhindern könnten, aber seine Hinweise wurden ignoriert. Auch als er ein Gerücht streute, Edwards and Shaw seien von ihm eingeschleust, wurden die Maßnahmen nicht verschärft.

Aufgrund der positiv verlaufenden Tests waren die Parapsychologen davon überzeugt, dass die beiden Testpersonen tatsächlich übernatürliche Fähigkeiten besäßen und sie einen Beweis für paranormale Phänomene in der Hand hielten. Eine Veröffentlichung darüber wurde vorbereitet, Interviews gegeben.

Das McDonnell Laboratory wurde geschlossen, nachdem Randi die wahre Identität von Edwards and Shaw enthüllte.

----------------------------------

Der englische Wikipedia-Artikel ist sehr viel ausführlicher und geht näher auf die Versuche, die Warnungen James Randis und die benutzten Betrugsmethoden ein.

Der Vorfall zeigt, dass auch professionelle Wissenschaftler mit ausreichender Finanzierung keine zuverlässigen Resultate liefern. Eine zu unkritische Haltung zur Parapsychologie sorgt für Laxheit bei der Einhaltung strenger Versuchsanordnungen, und wenn ein sehr kritischer Wissenschaftler die Untersuchung leitet, dann funktioniert Telekinese schon aufgrund seiner Anti-Gedankenkraft nicht. Wie soll man da zu überprüfbaren Ergebnissen kommen?
Re: Mit gedanken Gegenstände bewegen
02. October 2006 00:08
Hallo Mysvaleer,

im Vergleich mit den grotesken Verhältnissen, die im englischen Wikipedia-Artikel beschrieben sind, waren meine bescheidenen Bemühungen vor mehr als zehn Jahren unvergleichlich professioneller. Ich vermute mal, daß die Mitarbeiter des McDonnell Laboratory dem Gesetz Publish or perish zum Opfer gefallen sind, welches nicht nur in diesem Bereich der Forschung großen Schaden zufügt. Positiver Erwartungsdruck ist ebenso schädlich wie negativer.

Dennoch ist die Lage deswegen keineswegs prinzipiell düster. Gefragt wäre statt einer zu kritischen oder zu unkritischen Haltung schlicht und einfach etwas common sense. Der ist aber bei Leuten, die sich für dieses Gebiet interessieren, offenbar seltener als im Bevölkerungsdurchschnitt. Wenn deswegen, wie du schreibst, seriöse Wissenschaftler davon die Finger lassen, besteht da ein stabiler Mechanismus, der nicht nur dafür sorgt, daß sich das nie ändert, sondern eine sich selbst verstärkende Wirkung erzeugt.

Mit etwas common sense könnte man etwa sagen: der Teamleiter sollte weder ein leidenschaftlicher Gegner dieses ganzen Forschungsgebiets (wie Randi) sein noch jemand, dessen Ansehen und Karriere von schnellen und spektakulären Erfolgen abhängt, wie es vermutlich bei Peter Phillips der Fall war, sondern einfach ein neutraler, unvoreingenommener Mensch (falls es so einen überhaupt gibt, was ich naiverweise weiterhin für möglich halte). Wichtig ist vor allem, daß der Fortbestand seines Jobs nicht vom Versuchsergebnis abhängt.

Ich behaupte nicht dogmatisch, daß Fundamentalgegner wie Randi wegen möglicher Anti-Gedankenkraft grundsätzlich von der Teilnahme ausgeschlossen werden sollten. Sinnvolle Vorschläge von Randi für die Versuchsanordnung sollten sehr wohl berücksichtigt werden, und wenn ein Experiment mehrmals ohne ihn erfolgreich wiederholt wurde, wäre es an der Zeit, bei einem weiteren Versuch Randi als Beobachter hinzuzuziehen (ohne daß die Versuchsperson erfährt, wer er ist) und zu sehen, was dann passiert und warum. Wenn es dann immer noch klappt, könnte man beim nächsten Versuch der Versuchsperson sagen, daß Randi dabei ist. So viel elementare Vernunft hatte man am McDonnell Laboratory offenbar nicht. Das spricht zwar gegen dieses seither geschlossene Labor, nicht aber gegen die prinzipielle Möglichkeit sinnvoller Forschung.

Zur Einschätzung von Randis Rolle als Erz-Dogmatiker, der er ist, ist übrigens der Randi-Artikel in der englischen Wikipedia aufschlußreich: http://en.wikipedia.org/wiki/James_Randi (besonders der Abschnitt Legal disputes).

Nwabueze
Mr.X
Re: Mit gedanken Gegenstände bewegen
15. May 2007 03:17
die kraft steckt in uns allen, einer kannst besser andere wiederum schelchter.

alles und jeder besteht aus atome die von einer energie zusammen gehalten werden, genau diese energie ist auch unser gedanke, sprich, es ist durch aus möglich die energie zu manipulieren, das größte problem ist jedoch das wir noch nicht sagen können wie es geht.

mal so eine frage, denkt ihr wirklich das die wissenschaftler schon alles kennen was es auf der erde und im universum gibt???
das ist noch lang nicht alles leute, es gibt noch so viel was wir nicht kennen oder erklären können, damit müsst und werdet ihreuch immer abfinden müssen.
die die es nocht können leben eingeschränkt und werden auch immer eingeschränkt leben wenn sie nicht bald lernen das es kein "nichts" gibt
jujujuhuhuuuu
Re: Mit gedanken Gegenstände bewegen
13. June 2007 15:01
sind hier eigentlich auch nicht geistesgestörte anwesend im thread....???
ihr glaubt nicht an telekinese und sowas....waas???
ufos gibz bei vw und bmw jetz im programm ab 2009, hab ich hellseerisch wahrgenommen....
zeitreisen gibz jetz ab 199.- bei tui und natürlich gibt es auch das einsteiger-telekinesen-set bei grundig für 29,90.- euro......
abgesehen davon,holt euch doch ne hexennase+perrücke zu karneval,dann kriegt ihr bestimmt auch visionen von der zukunft und wenn ihr euch ganz doll anstrengt, seht ihr meine telefonnummer, und dann ruft mich an und ich sage euch die vergangenheit voraus....

nur eine frage: wer hier kann mir wohl den durschnitt von sonderschulbesuchern hier im thread voraussehen und sagen??? 97 % oder doch 99% ????
oh man,kein wunder das die welt zu grunde geht
oX
Re: Mit gedanken Gegenstände bewegen
13. September 2007 03:53
nun hier fehlt diskussionsstoff beziehungsweise neue herangehensmöglichkeiten

nun ich postuliere mal eine person, die ganz normal scheint
diese person geht ins bett, geht schlafen, und findet
nach dem aufwachen eine leicht veränderte welt wieder
(normal.. logisch)

nun irgendwann diese person will mal aus dem haus gehen
sucht den schlüssel um sich nicht auszuschliessen
denkt nanu ich hab doch den schluessel da an mein schluesselbrett
gehängt, so wie immer..

natürlich ich habs wahrscheinlich irgendwo anders liegen
und sucht die schluessel... systematisch, die ganze wohnung ab
nichts.. es muss ja in der wohnung sein
wie soll er sonst hereingekommen sein

er verzweifelt, beschliesst sein nachbar anzurufen
damit er ein moment in seiner wohnung bleibt,
damit er sich um die ecke neues schloss und schluessel besorgen kann
der nachbar kommt herein....
die person erklärt wo er schon überall gesucht hat
der nachbar sagt.. haste auch beim schluesselbrett gekuckt
tatsache der schluessel haengt da..
person ist verdutzt und zweifelt an seiner eigenen wahrnehmung

aber ich bin doch nicht verrückt (oder doch?)
er beschliesst dies auszuschliessen und erörtert die möglichkeit
das der nachbar es heimlich da angehängt hat..

da er nicht weiss ob der nachbar es komischerweise
gefunden hat und angehängt hat oder den schluessel wie auch immer
die ganze zeit hatte, und er sich in seiner wohnung nicht mehr sicher fühlt
geht er dennoch einen neuen schlüssel besorgen

er passt ganz genau auf wo er den schuessel hinmacht
das keiner sich eine kopie davon machen kann
das mögliches heimliches einbrechen (haar an obere türkante)
als solche erkannt werden würde... doch

eines tages ist der schluessel wieder weg
er meint er werde langsam wahnsinnig..
und fühlt sich im falschen film. kneift sich, nichts.
und wieder findet er den schluessel an einer stelle
wo er doch eigentlich schon gesucht hat

er fängt an an seiner wahrnehmung bzw seinem erinnerungsfähigkeit
bzw dessen stabilität zu zweifeln...

er sucht ein arzt auf, liest zeitungen darüber
er begnügt sich letztendlich mit der hypothese
die im einleuchtet.. dass sein gedächtnis im ein streich spielt
und die lücke aus der phantasie "ergänzt" wird...

er geht hinunter spricht mit dem pförtner
das übliche hallo was macht die welt
der pförtner fragt nach einem dokument über bhuddismus
person sagt achja wollt ich dir ja mal ausdrucken

er fährt mit fahrstuhl nach oben
geht in seine wohnung druckt das dokument aus (min. 10min 50 seiten)
fährt mit fahrstuhl wieder herunter..

der pförtner ist irritiert sagt wow das ging aber schnell
person sagt ja er habe ein neuen drucker, damit ginge es schon
der pförtner: drucker? hat der das gedruckt als du vorhin unten warst?
person: wie? ne eben als ich hochging..
pförtner: 50 seiten in sekunden soviel ich an beiden händen hab?
person versteht nicht, fühlt sich dann verarscht und sagt: HAE?

da das haus videoüberwacht ist, ist alles auf band..
von beiden fahrstühlen und der lobby zeigt der pförtner
nach zurückspulen (zeit ist eingeblendet!)
wie person nach oben geht.. aus dem fahrstuhl geht
nach 10 sekunden der andere fahrstuhl wieder aufgeht
person mit dokument reingeht und dann in der lobby zur übergabe erscheint
person ist verdutzt - und denkt.. in was für ein film bin ich hier
hat mir jemand heimlich LSD gegeben?

er erklärt das dem pförtner,
doch der pförtner glaubt ihm nicht und fühlt
sich selbst verarscht..
der denkt das dokument war schon längst fertig
und er hatte es nur in der hose versteckt
da er aber nicht drauf geachtet
spult er zurück (lobbycam) und sieht nichts
pförtner denkt
na dann haste das bestimmt vorm bauch im gürtel gesteckt..

den entsprechenen disput kann man sich in eigener phantasie
ähnlich hier im forum ausmalen

dieser vorfall lässt person nicht in ruhe
er durchdenkt das ganze normal
da dieses geschehniss nicht mehr in einklang mit den thesen
von ärzten und zu den erklärungen wegen erinnerungslücke passt
denkt er.. der pförtner will ihm ein streich spielen und er hat
die zeitangabe auf dem video irgendwie manipuliert

er geht in ein anderes haus wo auch eine solche technik installiert ist
und befragt den dort sitzenden pförtner nach dieser möglichkeit
doch dies wird kategorisch ausgeschlossen, da es in notfällen beweis
zwecken diene und nicht manipulierbar sein dürfe..

person rätselt..
er wendet sich an freunde erzählt natürlich nicht alles
um nicht als spinner zu gelten..
diese evrweisen auf entsprechende fachliteratur, und foren
als sie erkennen das es eine von person authentische geschichte ist
fragen sie ob sowas denn schon mal aufgetreten ist

er erwähnt natürlich die schlüsselgeschichte und
erinnert sich plötzlich an ähnliche fälle denen er bisher
mangels offener statt rationaler perspektive keine bedeutung beimass

er erinnert sich: er hatte mal eine freundin
person stand in der küche und freundin erschrak sich
"wieso stehst du in der küche, du warst doch eben im schlafzimmer"
person: ja vor 5 min
freundin: nein EBEN...
person fühlte sich verarscht es kam zum streit
auch andere dinge kamen dazu zwar nicht so deutlich
das gleich ein ganzer körper woanders war..
es waren auch kleinere dinge wo man glaubte sie verlegt zu haben
oder das möglicherweise ein dieb unter den freunden sei
auch deswegen gab es streits und
beziehungen gingen dadurch in die brüche

person bekommt einen kalten schauer über den rücken
wenn das alles was ganz anderes war als ich immer
mit meiner beschränkten dogmatisierten meinung dachte
weil es sonst mein weltbild konterkariert
dann habe ich wirklich sehr vielen leuten
ungerechterweise wehgetan

er geht auf die suche nach geeigneteren weltbildern

irgendwann stösst er auf die viele-welten-theorie
bzw multiversum-theorie und das es möglich wäre
das wir OHNE ES ZU BEMERKEN von einer VARIANTE
der REALITAET in eine andere leicht abgewandelte
REALITAET übergleiten und stellt sich
diese wirklichkeiten wie scheiben eines brotes dar

er liest dann diesen thread und denkt..
hmm der schluessel bewegt sich garnicht
was sich bewegt ist der eindruck und die abfolge
von erinnerungen von WECHSEL in leicht variierte REALITAETEN
das als eine bewegung erscheint...

so liesse sich erklären
das noch nicht mal eine physikalische kraft auf den schluessel gewirkt haben muss
sondern das die fähigkeit darauf beruht
das person bewusstseine auf andere realitäten verschieben kann
das diese natürlich offen und unverankert sind erleichtere die sache nur
guten tag

ich interessiere mich sehr für telekinese und möchte gern wissen wie es funktioniert .
ich würde mich sehr freuen wenn sie mir ein paar sewiten schicken würden um es mal durchzulesen und zu testen ob es bei mir funktionieren könnte.
ist sowas überhaupt möglich?


mit freundlichem gruß

Janet Sinanovic
oX
Re: Mit gedanken Gegenstände bewegen
23. March 2008 06:27
wie ich schon gesagt habe..
materie kraft der gedanken bewegen
ist nonsens oder nur die konsequenz des eindrucks
den man hat wenn man sein bewusstsein auf anderen wegen in der realität ausser zeit
verschieben kann.. die nicht der kausalität unter liegen
um das zu verstehen kenne ich nur einen nichtesotherischen
bereich den man wissenschaft nennen kann..
kabbalah - die wissenschaft des bewusstseins
siehe www.diewirklichkeit.de
kann jeder mensch gegenstende bewegen ?
ich möchte gerne einen gegenstand mit meinen gedanken bewegen weis jemant wie das geht