Also ich bin wirklich Anfänger auf dem Gebiet "Chaostherie". Immer wenn ich Artikel über das Thema anfange, beinhalten Sie auch das Thema Fraktale. Ich verstehe das nicht ganz. Also ich weiß das Chaos auch bestimmt Merkmale hat. D.h. es gibt einen unterschied zwischen "deterministischen Chaos" und dem Chaos, den wir uns unter Chaos vorstellen. Und Fraktale besitzen doch ein richtiges Muster. Was ist also an Fraktalen so chaotisch?
Re: Was haben Fraktale mit der "Chaostheorie" zu tun?
19. June 2010 13:19
Fraktale existieren real, weil schwingende Energien und Rückkoppelungen zwischen ihnen existieren.
Pflanzen (Bsp.Baum), Organe von Lebewesen, Berge, Küsten, Oberflächen, Wolken, Wirbelstürme ..

Die Chaostheorie ist ein menschlicher Versuch, irgendetwas daran zu verstehen. Man nennt es natürlich gleich Theorie, dabei ist es mehr oder weniger Fantasie, und betrachtet nur ausgewählte mathematische und statistische Aspekte, vielleicht ein Millionstel oder Milliardstel von dem, was über Faktale zu sagen wäre, würde man sie mal wirklich untersuchen.