Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

back to the future

geschrieben von Adriqn 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Adriqn
back to the future
15. January 2006 16:58
Ich hab da mal ne Frage.

Wenn jemand jetzt die Zeit 1000 Jahre zurückdrehen und dann wieder die "Playtaste" drücken würde... Würde sich alles nochmal genauso abspielen? Und nach vergangenen 1000 Jahren würde ich wieder hier sitzen und diese Frage stellen?
kos
Re: back to the future
15. January 2006 18:06
Klar, hab ich schon Paarmal gemacht, du hast nur nix davon mitgekriegt. Ist nur bissel langweilig auf Dauer, außerdem kommt man in eine ziemlich üble Zeitschleife, wenn man nicht aufpasst. In ein paar Tagen werd ich wieder zurückspülen müssen, der Lauf der Geschichte zwingt mich leider dazu, nachdem ich das beim ersten Mal gemacht habe. Wenn jemand eine Idee hat, wie unsere Zukunft noch zu retten wäre, dann her damit. Immer wieder geboren zu werden, ist eine unangenehme Prozedur, das könnt ihr mir glauben.
Adriqn
Re: back to the future
15. January 2006 19:08
Wenn es so etwas wie einen echten Zufall gäbe, würde sich alles anders abspielen (ausser es würde sich zufälligerweise gleich abspielen:)
Wenn es so etwas wie einen echten Determinismus gäbe, würde sich alles gleich abspielen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Grund gibt, warum sich etwas nicht so verhalten sollte, wie es sich verhält.
Franz
Re: back to the future
15. January 2006 22:43
ganz klar: ja
Es sind die selben Anfangsbedingungen --> Lasst den Determinismus seine Arbeit vollbringen.
Adriqn
Re: back to the future
17. January 2006 00:04
Hat jemand eine Theorie warum es einen echten Zufall geben könnte?
Re: back to the future
17. January 2006 07:54
Hi Adriqn,

ich vermute mal, dass es definitionsgemäß unmöglich ist, echten Zufall theoretisch zu erklären. Denn jede Theorie setzt ja die Phänomene in ein Ursache-Wirkung-Verhältnis. Das ist aber das Gegenteil von echtem Zufall.

Der Zufall ist so etwas wie die Black box der Wissenschaft: Dinge gehen auf der einen Seite rein und kommen auf der anderen Seite anders raus, aber was mit ihnen in der Box passiert? Keiner weiß es.

Allerdings gehört es zum Selbstverständnis der Wissenschaft zu glauben, dass die Vorgänge im Inneren der Box zumindest prinzipiell auf- und erklärbar sind. Das heißt, wissenschaft glaubt definitionsgemäß weder an Gott noch an Zufall, sondern nur an sich selbst.

Grüsse

Grägar