Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

PASCALSCHES DREIECK

geschrieben von Johnnysdt 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
PASCALSCHES DREIECK
08. October 2006 13:51
Hi, ich bin dabei meine Facharbeit über das pascalsche Dreieck zu schreiben und habe bis jezt noch nichts richtiges zum Thema gefunden. Ich brauche dringend Hilfe. Kennt jemand eine Seite im Internet wo etwas darüber drinsteh? Oder kann mir jemand einfach nur eine Beispielaufgabe mit Lösung geben, vielleicht kapier ich das ja dann. Im Vorraus schon mal Dabke(:P)
Justin
Re: PASCALSCHES DREIECK
17. September 2007 16:18
Ich brauche dringend Hilfe!
Habe das Grundprinzip verstanden, aber nicht wie man zB. (a+b)^8 ausrechnet.. Kann mir das einer mal erklären wie man von den Zahlen im Dreieck zu der Lösung kommt?
Das ist furchtbar kompliziert :?
Re: PASCALSCHES DREIECK
19. September 2007 11:10
Hi Justin
Die Koeffizienten der von dir gesunchten Umformung erhaelts du aus dem Pascalschen Dreicke:

Beispiel (a+b)^3
(a+b)^3=k1*a^3+k2*a^2*b+k3*a*b^2+k4*b^3

Die Koeffizienten k1,k2,k3,k4 fehlen noch

Pascalsches Dreieck:
1
1 1
1 2 1
1 3 3 1, hier kannst du sie ablesen

(a+b)^3=a^3+3*a^2*b+3*a*b^2+b^3, fertig


Bei (a+b)^3 wird der Ausdruck sehr viel laenger aber es ist ein rein formelles Prinzip:
(a+b)^8=k1*a^8+k2*a^7*b+k3*a^6*b^2+k4*a^5*b^3+k5*a^4*b^4 ....
Das Pascalsche Dreieck dafuer mit 9 Zahlen ueberlasse ich mal die :-)
Re: PASCALSCHES DREIECK
12. March 2008 18:46
also pass auf !!!
... (a+b)^8 = a^8 + a^7b + a^6b^2 + a^5b^3 + a^4b^4 + a^3b^5 + a^2b^6 + ab^7 + b^8 und die Zahlen des dreiecks setzt du einfach ein. also soo: ... 1a^8 + 8a^7b + 28a^6b^2 + 56a^5b^3 + 70a^4b^4 + 56a^3b^5 und so weiter

am best en du schriebst es auf ein blatt papier und nimmst für die hochzahlen von a und b und für die zahlen des dreiecks je eine andere Farbe.

du wirst merken das die hochzahlen von a lauten: 8 7 6 5 4 3 2 . . und die von b: . . 2 3 4 5 6 7 8

hats geklingelt?


lg dein äffchen
Re: PASCALSCHES DREIECK
16. May 2008 09:33
Johnny hätte den Beitrag vom Richy ausdrucken können, und bei Nachfagen vom Lehrer plötzliche starke Bewußtseinsstörungen geltend machen können.

Aber Samuel hat alles wieder kaputtgemacht.

Für die nächste Facharbeit zum Thema P.Dreieck :

Fibonacci's Wurzel Fünf ist halt eine Dimension höher als die Diagonale
im 4D Würfel, also die diagonale im 5D Würfel - deswegen sollte man die Maxwellgleichungen besser
in 5 Dimensionen aufschreiben - stimmt das, Richy ?
Re: PASCALSCHES DREIECK
16. May 2008 17:49
Auch die Fobonacci Zahlen sind im Pascalschen Dreieck enthalten.
Man kann damit also eine Naeherung fuer den goldenen Schnitt ueber zwei Binominalkoeffizienten angeben.
Die Maxwellgleichungen wuedre ich dennoch lieber in 3 Dimensionen + Zeit anschreiben . Und bei 6 Dimensionen mal bei Heim nachschauen.
Dann ergeben die Maxwellgleichungen Gravitationsfelder.

Hast du inwischen erkannt wiviele Loesungen folgende Gleichung hat ?
z^Pi=-1



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.08 17:58.
Re: PASCALSCHES DREIECK
19. May 2008 10:59
Also, dieser Heim .........

Mx = Mx (k, n, m, p, P, Q, qx, S, N)

ergeben sicher nicht irgendwelche Teilchenmassen.

Aber ein schöner Vortrag, den er bei unseren Bayerischen Flugzeugbauern in der Hippie-Zeit gehalten hat.

Akademisch ist er noch nicht eingeführt - ein Esoteriker wie Cappa und andere ?

++++++++++++++++++

Merkwürdigerweise berechne ICH SELBST derzeit Teilchenmassen, weltweit einzigartig wie ich finde, oder (?) :

" Wenn das Elektron die Masse m habe, und das Müon die Masse C*m,

wie soll die Funktion C( k, n, m, p,P, Q, qx, S, N ) lauten ? "


++++++++++++++++

Ein mutiger Mann, der Heim, aber 1976 war Teilchenphysik-Steinzeit !

++++++++++++++++

Einer meiner Profs erforschte " Faserbübndel ", wie sie der obige Yang Mills verwendet ........ tolle Name ........ wo ist aber das Chaos ?


++++++++++++++++

Im www.scifi-forum.de bin ich ( dort : " Einstein007 " ) gesperrt, weil ich bei den Physikbeiträgen dort behauptet habe, ich hätte chemische Experimente mit der VERBOTENEN Substanz " Haschisch " durchgeführt ( .. 1 Gramm ) !
Re: PASCALSCHES DREIECK
19. May 2008 11:01
Es soll heißen : " Faserbündel " !
Re: PASCALSCHES DREIECK
20. May 2008 16:05
Immanuel Kant, der mit seinem Königsberger Freunde Goldbach lange Spaziergänge
im Ostdeutschen Schloßparke machte, sagte im Gegensatze zu diesem, der behauptete, daß alles ZAHL wäre, alles sei WORT.

Wenn man Tetraedervolumen betrachtet ( 4. Reihe im Pascal'schem Dreiecke !),
so könnte man z.B einen Tetraeder der Seitenlänge 5, Volumen = 20 ) nehmen,
diesen vedoppeln, dazwischen ein Dreieck mit 1 größerer Seitenlängen nehmen
( hier 6, Fläche = 20 ) und 1 abziehen, wobei ein Tetraederelement
aus einem Tetraeder mit dem Volumen 35 bestehen soll.


Also :

20 * 35 * 2 + 20 * 35 - 1 = 1849 = Primzahl !

Goldbach vermutete ähnliches.

Probieren sie es einfach einmal aus !
Re: PASCALSCHES DREIECK
18. August 2008 21:10
Was habt ihr da immer für Hacker drin ?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die fünfte Spalte ( schräg gesehen ) gibt uns den Rauminhalt der jeweiligen Tetraeder :

Etwa 10 + 4 ( = um 1 Ordnung kleiner ) = 14 - 1 = 13 = Primzahl !!!

( funktioniert meistens, man muß schauen, ob die Tetraeder gerade oder ungerade sind ! )

Wer macht eine Theorie d'raus ?