Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Schmetterlingseffekt

geschrieben von Michel 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Prinz
Re: Schmetterlingseffekt
24. January 2007 19:13
Sorry!Keinen blaßen Schimmer!Aber Mathefreaks haben immer Recht!;)
Hey Ninchen,was ist los?
Hast du dir die Finger gebrochen,oder warum schreibst du nicht mehr?
z
Re: Schmetterlingseffekt
26. January 2007 16:46
8-)::oB)-:(:):?:D:S:P:X;)B)X(X(X(X(X(X(X(X(X(X(:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D:)-D(tu)(td)(:P)>:D<(:D
Re: Schmetterlingseffekt
28. January 2007 19:25
hallo prinz.

Hab mir nicht die finger gebrochen aber danke der nachfrage.
meinst du nicht das es möglich wäre das es ein Schicksal gibt, das deine Handlung vorraus bestimmt? und es deswegen eigentlich egal ist wie man handelt?

Kennst du nicht dieses Bauchgefhl was dir sagt das es richtig ist was du gerade tust oder vor hast??? Das meinte ich mit dem richtigem gefühl!!!
Eigentlich kann man nie sagen das es richtig oder falsch ist, was man tut, oder???? Also doch das Bauchgefühl!!!!!

Freu mich auf antwwort
Prinz
Re: Schmetterlingseffekt
31. January 2007 22:41
Hi Ninchen,freut mich.

Ich denke in bestimmten Situationen könnte es ein Schicksal geben,aber es ist nicht ein Schicksal,das meine Handlungen und somit mein Leben vorrausbestimmt.

Möglicherweise liefert es kleine "Schupser" in die Richtungen(von denen es sehr viele gibt).Was du daraus bzw. damit machst,liegt in deinen Händen und somit komme ich wieder zurück zum Schmetterlingseffekt,da jede Kleinigkeit prinzipiell ausschlaggebend sein könnte.

Ich kenne das Gefühl.
Viele Menschen(darunter teilweise auch meine Wenigkeit)haben aber Angst vor den Konsequenzen des "Bauchgefühls".Vielleicht ist aber jene Angst das,was sie von ihrem wahren Willen und ihren Wünschen abhält.Nicht jeder Mensch ist glücklich.Dies ist sicher ein Grund dafür.

Doch was soll man diesbezüglich machen?Sich mehr trauen?Aus den Fehlern lernen?Enttäuschungen in Kauf nehmen und schnell wegstecken?

Bin auf Kommentar gespannt.
Re: Schmetterlingseffekt
02. March 2007 00:55
Hallo Prinz.

Ok, also ich glaube schon an Schicksal, sonst wäre ich heut nicht da, wo ich stehe.
Wenn Menschen mehr auf ihr Bauchgefühl hören würden was richtig oder falsch ist, wäre das wahrscheinlich für alle besser.
(sonst hätte es zu großer Sicherheit kein Hitler geschafft, so große Macht aus zu üben und soviele Menschen zu töten, wenn mehr Menschen auf Ihr Bauchgefühl gehört hätten, da die meisten wussten das es falsch ist was er tut, aber sie hatten kein Mut. Aber warum???)
Es ist schwierig das weiß ich aber Menschen sollten lernen mehr sich selbst zu vertrauen.
Die misten Entäuschungen passieren, wenn man anderen Menschen vertraut, also sollte man immer bei sich selbst anfangen.
Wenn mir ein Gefühl sagt, das es so richtig ist, werde ich es tun.Dann werde ich mit sehr vertrauten Menschen darüber reden.(Eltern)
Man sollte immer aus Fehlern lernen!!!

Und was sagst du nun? Warst ja so gespannt darauf. :-)

Liebe Grüße Ninchen
Prinz
Re: Schmetterlingseffekt
08. March 2007 15:44
Hi Ninchen.

Ich hab`s:

" ERST FÜHLEN, DANN DENKEN, DANN HANDELN !!!! "

Könnte man das deiner Meinung nach so sagen?

Peace
nachlangerpausewiederda
Re: Schmetterlingseffekt
08. March 2007 20:14
wenn es soetwas wie das schicksal wirklich geben sollte ist das leben ziemlich erbärmlich.

alles würde fremdbestimmt sein oder darauf beruhen was irgendwann mal geschehen ist. wann ich aufs klo gehe, was ich morgen esse oder anziehe. freiheit gäbe es nicht.

auch das bauchgefühl wäre damit bedeutungslos. wir müssten das machen was uns vorherbestimmt ist. damit wäre jedes gefühl nur einbildung. uns bliebe keine wahl möglicherweise anders handeln zu können.

dinge sind aber nicht 100%ig vorraussagbar. das einzige was man machen kann sind wahrscheinlichkeiten für ein bestimmtes geschehen zu berechnen (so wie beim wetter und dem schmetterlingseffekt).

schicksal gibt es nicht.
ein armer schüler
Re: Schmetterlingseffekt
10. March 2007 15:17
halli hallo =)

wie schon oben angesprochen, bin ich nur ein armer schüler, dem im aktuellen philosophieunterricht gerade naturphilosophie gelehrt wird. so komme ich auch zur chaostheorie- wenigstens zu den auswirkungen, die wir mal nicht physikalisch, sondern philosophisch betrachten.

wohl noch grün hinter den ohren, gefallen mir einige aussagen hier nicht - das abstreiten eines schicksals zum beispiel oder dass ein schmetterling zwar den wirbelsturm auslösen kann, es aber nicht tun muss.

was der arme schmetterling jedoch ganz sicher muss: er verändert etwas mit seinem flügelschlag. denn wie der laplaque'sche determinismus sagt: könnte man position und geschwindigkeit aller teilchen im universum bestimmen, ist die gesamte zukunft berechenbar.
diese möglichkeit ist uns durch die wahrscheinlich zu große datenmenge und der heisenber'schen unschärferelation genommen. aber es geht ja um die theorie: im grunde stehen alle teilchen des gesamten universums irgendwie miteinander im kontakt, was durch die existenz der botenteilchen mehr oder weniger bestätigt sein dürfte. also steht der schmetterling mit dem ganzen universum im kontakt, und durch seinen flügelschlag erschafft er eine neue ausgangsposition einer beobachtung als wenn er sich hingesetzt und etwas nektar gesaugt hätte. beides VERÄNDERT die welt, jedoch unterschiedlich. ob daraus jetzt ein wirbelsturm entsteht oder ein kind oder ein neuer vulkan auf dem jupiter liegt nicht in unserem beobachtungsbereich, aber auf jeden fall tut sich etwas.

zum schicksal: ich halte es sehr mit diesem deterministischem ansatz. denn wer genau überlegt, erkennt dass auch der mensch nur eine anhäufung von makromolekülen ist und sich noch dazu intelligent schimpft. so steht auch jede einzelne gehirnzelle in diesem riesigen spiel der kräfte, das doch zu großen teilen vorhersehbar wäre (zu großen teilen deshalb, da der materieverlust in schwarzen löchern wohl noch nicht so schnell geklärt wird etc.). ich behaupte hier nicht, dass ab der geburt der weg eines jeden menschen bestimmt ist. jedoch gibt es bestimmte richtungen, in die sich ein mensch entwickelt - nur an der feinbestimmung hapert es. fazit: gewisse lebenswege sind dem menschen vorherbestimmt.

bitte um kritik und antworten.

mfg
ccm
Re: Schmetterlingseffekt
10. March 2007 16:44
Du versucht in ein paar Sätzen das Thema "freier Wille" abzuarbeiten. Natürlich kannst Du die Behauptung aufstellen, alles sei deterministisch vorgeprägt, allerdings argumentierst Du damit viel weniger, als die These selbst als Argument anzuführen, was, verzeih, schon eher Glaube als philosophische Ratio ist. Es ist eben doch ein komplexeres Problem, ob nun durch bestimmte Materie-Kombinationen eine neue Qualität entsteht, die zum Beispiel unvorhersagbare Entscheidungen zulässt oder nicht. Ein einfaches "Nein, ist ja nur Materie" hilft da kaum weiter. Es gibt zu diesem Thema endlos geschriebene Worte, vielleicht findest Du ein, zwei Texte auf denen Du Dich besser stützen kannst.
Re: Schmetterlingseffekt
11. March 2007 22:49
Hallo ihr alle, Hallo Prinz

Ja du hast recht, genau so sehe ich das.Prinz warum beschäftigst du dich eigentlich damit?
Welche Theorien gefallen dir denn nicht armer Schüler?
Man kann nicht alles vorher sagen, aber vieles ist einfach Schicksal und ist irgendwie vorher bestimmt.
Glaubt ihr das jeder ganz für sich allein bestimmt was in seinem Leben passiert???

Tschau
Prinz
Re: Schmetterlingseffekt
13. April 2007 16:29
Re: Schmetterlingseffekt
04. May 2007 23:38
hallo alle zusammen, was gehtn? warum schreibt denn niemand mehr?????
ccm
Re: Schmetterlingseffekt
06. May 2007 19:20
Das warme Wetter ist sicher Schuld ;)
Re: Schmetterlingseffekt
28. May 2007 01:01
hey, nun ist aber nun wirklich nicht mehr das schönste Wetter, also schreibt mal wieder was schönes.
Janinn
Re: Schmetterlingseffekt
16. July 2007 11:08
Hy Leute,

Ich habe vor mich dieses Jahr mit dem Thema "Chaostheorie" in meiner Seminarfacharbeit zu beschäftigen. Dabei habe ich mir schon ähnliche Gedanken wie ihr gemacht. ich würde mich freuen, wenn sich mal wer in den nächsten zwei Jahren meldet.(:P)
Wenn ihr ein paar Vorschläge zu dem Thema für mich habt schreibt mal.
ccm
Re: Schmetterlingseffekt
19. July 2007 15:17
Irgendwie eine sehr unspezifische Frage, Janine ;)
Re: Schmetterlingseffekt
30. August 2007 00:15
zum thema schicksal...gibt es nicht denn ihr habt was vergessen und zwar den zufall auf der quorksebene ist er bewiesen
Re: Schmetterlingseffekt
30. August 2007 02:46
hmm. is das jetzt humor oder gibts diese quorksebe? wenn ja - was ist das.

@ ninchen mir ist übrigens gerade so in den sinn gekommen, dass ich nach bauchgefühl (ohne rational zu überlegen) die meisten richtigen handlungen gemacht ..bzw. die im nachhinein erfolgreichsten. eigentlich interessant.
Re: Schmetterlingseffekt
30. August 2007 19:01
ich weiß net genau ob die quorks heißen jedenfalls hat mich ein bekannter von mir (diplom physiker) darauf hingewiesen er sagte quorks sind kleiner als atome bessergesagt das sind bestandteile von atomen oda so und die bewegem sich zufällig und dies sei auch bewiesen das es da kleine abweichungen gibt die man nur auf den zufall zurückführen kann die ergebnisse sollen relativ neu sein ich weiß net obs stimmt aber ich glaub ihm und wenns diesen kleinen zufall gibt dann is alles zufällig xD fast wie beim schmetterlingseffekt das schaukelt sich hoch wenn nur eine sache zufällig passiert gibt es uns schon den freien willen und so gibt es kein schicksal so würd ich es mir denken


MFG
ChinChilla
Re: Schmetterlingseffekt
03. September 2007 16:50
Hallo FrAnK und ihr alle.

Es ist schön zu hören das es dir so gegangen ist.Wenn es nicht so wäre würde ich an nichts mehr glauben.Also ich mein wenn es nur mir so gehen sollte, das ich an mehr glaube als nur an das, was in irgendwelchen Büchern steht.Ich meine das sind irgendwelche Theorien, die wahrscheinlich auch der Realität entsprechen, aber nur bis zu einem bestimmten punkt und dieser Punkt ist, das wir Menschen sind und jeder seinen eigenen Kopf hat und jeder auf ein und die selbe Situation anders handelt.Wenn es nicht so wäre, wäre es schade und wir wären alle gleich. und wenn Physiker sagen das es kein Schicksal oder ähnliches gibt, dann haben sie es einfach noch nie erleben dürfen, und wenn doch dann haben sie es verdrängt da es einfach nicht in ihr Bild passt, alles erklären zu können.
oder????
Na gut ich mein ich bin ein kleines dummes Mädchen:-) und habe von nichts eine Ahnung und mit Physik habe ich auch nichts am Hut, ich finde dir Realität viel Interessanter als irgendwo nach zu lesen warum es nicht sein kann, das es viele ungeklärte Sachen nicht geben kann, nur weil sie es noch nicht raus gefunden haben. Oder hat ein Buch Gefühle????????


Freu mich auf Antworten!!! :-)
Liebe Grüße an FrAnK