Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Chaostheorie, Beweis rechnerisch wiedergegeben!

geschrieben von LSM 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
ich zur zeit ne rechnung für chaos bei mechanischen vorgängen die mir beweist das eben die kleinsten veränderungen zu "chaos" führen! wäre nett wenn mir hier jemand einen link hat!

thx
Re: Chaostheorie, Beweis rechnerisch wiedergegeben!
19. September 2006 22:59
Du am Ort findest Ljapunov Koeffizient der dir zeigt, dass am Dopellpendel Chaos ist. Mit Beweisen kann schwierig sein.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.06 23:01.
Re: Chaostheorie, Beweis rechnerisch wiedergegeben!
20. September 2006 22:55
naja liegt ja im natur des chaos das man nur statistisch ein outcome beweisbar ist nicht aber auf einen kurzen zeitraum oder einzelfall
den beweis eines vorausberechneten chaos wäre ja schon das ziel der chaos vorschung oder nicht :-)
hm? ich meine eigentlich grad z.b. ne rechnung zum doppelpendel der mir zeigt das ab einem gewissen stadium seine position von vorherein nicht zu berechnen ist!
Re: Chaostheorie, Beweis rechnerisch wiedergegeben!
29. September 2006 22:35
Hi LSM
Sorry aber deine erste Fragestellung war sprachlich eben ziemlich daneben.

Ansonsten Ist deine Aufgabenstellung ziemlich schwierig zu loesen.
Auf den ersten Blick wuerde ich sogar sagen unloesbar.
Die Empfindlichkeit einer Simulation von den Anfangswerten kannst du mit besagtem Ljapunov Koeffizienten messen, bzw simulieren. Er ist das genau von dir gesuchte Maß .Allerdings laesst sich dieser Wert in der Regel nicht analytisch angeben. Er aesst sich dann nur waehrend der Simulation numerisch bestimmen. Wenn dir dies als "Beweis" ausrichend ist waere das eine Loesungsmoeglichkeit fuer dein Problem.
ciao