Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Chaos und Musik

geschrieben von Darko 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Chaos und Musik
10. June 2003 00:01
Hallo,

ich suche nach lehrstoff in der kombination der chaos theorie und musik. sind euch welche bücher zu diesem bestimmten gebiet bekannt.

Gödel, Escher, Bach und Fermats letzten Satz habe ich gelesen, ist zwar nicht der chaos theorie direkt einzuordnen, hat mich aber musikalisch inspiriert..

Darko
christian H
Re: Chaos und Musik
26. October 2003 02:16
such mal nach fraktaler musik!
Re: Chaos und Musik
27. October 2003 10:55
hallo, es ist kein problem, schau mal nach bei:-music fraktale-
ich hoffe ich konnte dir helfen.. tschüß hb
Re: Chaos und Musik
17. November 2003 23:22
hallo heinzbesen, liebe musikbesessene,
du sprichst mir aus der seele, es ist so, nada brama, die ganze welt ist schwingung (laut j.e.berendt)
was aber mich bewegt hier zu antworten ist, dass ich die genaue referenz des unglaublichsten aller schlagzeugsoli für euch aufgegriffen habe:
Es ist auf einer uralt-scheibe des altmeisters santana, genau genommen "santana lotus", der track heißt "kyoto" (disc two, track 2) und dauert brennende 9´58. Gut investierte zeit, nachbarn auf urlaub schicken, und volle kanne, es ist wohl das einzige schlagzeugsolo bei dem eine richtige geschichte erzählt wird, keine öffentlichen fingerübungen (wie das sonst bei diesen soli so peinlich üblich ist...) einfach geil. geil. geil.

Re: Chaos und Musik
18. November 2003 09:42
Hi Gregor Hillisch,

ich wüßte gerne mehr über "Die ganze Welt ist Schwingung". Wer ist J. E. Berendt und gibt es dazu ein- und/oder weiterführende Literatur?

Grüße

Gregor (Koch)
Re: Chaos und Musik
18. November 2003 14:00

hallo namensvetter,

Prof. H.C. Joachim-Ernst Berendt war meines wissens nach musikjournalist (siehe "das jazzbuch") und veranstalter des berliner jazzfestivals (ender der 60er, anfang der 70er jahre), in weiterer folge widmete er sich der zen-metitation in einem japanischen kloster und schrieb daraufhin "nada brama, die welt ist klang" (rororo nr. 7949). leider scheint das buch momentan vergriffen zu sein (überprüfen!) , ich selber habe es mitte der 80er gelesen und verschenkt (wie leider so viele meiner bücher, ).
Ein Buch von ihm hab ich noch (und nur auszugsweise gelesen): Das dritte Ohr, vom hören der Welt, rororo sachbuch 18414.
Ich weiß nicht in welche richtung deine interessen gehen, als musiker und hobbyphilosoph ist dieses buch für mich eine fundgrube der inspiration.

es gibt weitere veröffentlichungen von diesem autor, etwa über die gesänge der wale, die in den 80ern auch im rundfunk ausgestrahlt wurden. dieses material scheint aber definitiv vergriffen zu sein, ich habe mich noch diesen sommer in einer buchhandlung danach erkundigt. aber wer weiß, ob es das über amazon noch gibt.

eine warnung: das ganze ist eindeutig populärwissenschaftlich, dennoch sehr interessant.