Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Matheproblem mit Arrays

geschrieben von Sucher 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Sucher
Matheproblem mit Arrays
25. March 2006 19:20
Hallo Leute,

bin noch neu hier und hoffe, das mein Problem zum Themenumfeld passt.
Ich versuche schon seit einiger Zeit (leider erfolglos) hinter eine Lösung für folgendes Problem zu kommen. Vielleicht kann jemand helfen. Wäre super!

Gegeben ist ein 2D-Array mit den elementen zb a11 a12 .. a1N und a21 a22 usw bis
aNM. Ich suche nun nach einem Weg alle zB 2er oder 3er ... Kombinationen zu
finden (oder erstmal die Anzahl solcher) wenn die Kombinationen die Bedingung
erfüllen zusammenhängende Gruppen (oder Muster) zu bilden.

Ein Beispiel:

Für ein 3*2 Feld und 2er Kombinationen wären zB: a11,a12 oder a12,a21 oder a13,a23
gültig nicht aber a11,a23.

Kann da jemand helfen???
Wäre spitze!

Danke im voraus!
Re: Matheproblem mit Arrays
26. March 2006 17:52
Hi Sucher
So ein aehnliches Prob hatten wir hier schon einmal. Damals ging es um Lotto.
Schau also erstmal hier nach:
http://www.chaostheorie.de/read.php?1,5222,5235#msg-5235


Auf jeden Fall wirst du um jedes Element anzusprechen eine 2 Schleifen benoetigen.
Durfte klar sein.
i=1..N
j=1..M
dummy=a[i,j]
end j
end i

Willst du das mit allen Elementen des Arrays vergleichen, benoetigst du wiederum 2
innere Schleifen:
s=0
i=1..N
j=1..M
....

ii=1..N
jj=1..M
if i nicht ii und j nicht jj /* kein Vergleich mit sich selbst */
if irgendetwas dann action zb:
if a[i,j]=a[ii,jj] printf("Element %f %f ist gleich Element %f %f",i,j,ii,jj
oder s=s+1; (Gleiche Elemente zaehlen) (Am Ende s/2)
end jj
end ii

end j
end i

Was willst du genau untersuchen ? Das Beispiel oben ist natuerlich plump.
Insbesonders muss wird der Vergleich a[i,j] mit a[i,jj] zweimal durchgefuehrt.
Die Laufgrenzen kann man also optimieren.
Haengt davon ab was du untersuchen willst.
ciao



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.06 17:59.