Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Lücken füllen zur Chaostheorie + Fraktale

geschrieben von S und N 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Hallo Leute,

ich lese jetzt schon seit einiger Zeit eure Beiträge und ich muss sagen, dass ich schon eine Menge gelernt habe.

Im Moment muss ich meine Facharbeit schreiben und da mich das Thema wirklich interessiert,schreibe ich über Chaostheorie und Fraktale.

Ich habe auch schon eine Menge Informationen gesammelt und könnte eigentlich auch schon meine Facharbeit beenden.

Da ich aber denke, dass ihr ein sehr kompetentes Team seid, könntet ihr mir sicherlich noch ein paar mehr Informationen und Hilfestellungen geben:


Definition von chaotischen Systemen --> habe ich schon aber ich würde mir gerne nochmal eine eigendefinierte Def anhören


Beispiele chaotischer Systeme --> ich habe die Entdeckkung von Edward Lorenz schon dabei, sprich das Wetter als chaotisches System

Anwendung der Chaosforschung -->habe ich schon die Kardiologie


Chaosspiel - Sierpinski Dreieck --> brauceh cih noch ein paar Bilder zu

Feigenbaumkonstante--> ich bräuchte etwas brauchbares zur Verwendung in meiner Facharbeit, wenn möglich mit Bildern

Mandelbrotmenge--> auch wenn möglich mit Bildern und keine sehr hohe Mathematik ( komplexe Zahlen ja, aber nicht vollständig ausgeführt)

1. Einleitung
2. Geschichte
3. Chaostheorie
3.1. Definition von chaotischen Systemen
3.2. Beispiele chaotischer Systeme
3.2.1. Das Wetter
3.2.2. …………
3.3. Anwendung der Chaosforschung
3.4. Chaosspiel - Sierpinski Dreieck
4. Definition von Fraktalen
5. Grundbegriffe
5.1. Iteration
5.2. Fixpunkte
5.3. Herleitung Selbstähnlichkeitsdimension
6. Beispiele von Fraktalen und ihre Entstehung
6.1. Koch-Kurve
6.2. Cantor-Staub
6.3. Sierpinski-Teppich
6.4. Mengerschwamm
7. Feigenbaumkonstante
8. Mandelbrotmenge
9. Schlussbemerkung


das ist bisher mein Inhaltsverzeichnis.

Ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir und meinem Kumpel helfen könntet.#



MfG S und N