Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Planetenbahnen

geschrieben von Stefan 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Planetenbahnen
26. October 2005 12:17
Hallo,
ich habe vor ein kleines Programm zu schreiben. In diesem Programm soll unser Sonnensystem dargestellt werden.
Problem 1:
Ich brauche die richtigen Fromeln um Planetenbahnen zu berechnen. Vielleicht möchte ich nämlich doch nicht nur unser Sonnensystem darstellen, sondern ein fiktives. Die darstellung soll dann realistisch sein. Wo kann ich Keplers Formeln im Internet finden? Eine Beschreibung der Formeln sollte auch nicht fehlen. Noch studiere ich ja nicht.
Problem 2:
Da ein einfaches Sonnensystem auf Dauer doch recht langweilig wird, wollte ich noch versuchen darzustellen, was passiert wenn sich ein verdammt großer Fremdkörper durch das Sonnensystem bewegt. Die Planetenbahnen könnten ja verändert werden oder das ganze System könnte zusammenbrechen. Wie fange ich das an? Ich glaube nicht, dass Keplers Gesetze in diesem Fall ausreichen. Sicher werden noch andere Formeln notwendig sein. Hat jemand eine Idee wie ich das anfangen kann?

Die Planetenbahnen verändern sich ja auch minimal. Ist das ein Faktor der Chaostheorie oder liegt das nur an minimalen berechnungsfehlern aus der Vergangenheit? Rundungsfehler, die die Bahn nicht genau vorhergesagt haben und deshalb immer etwas mehr abweichen. Ist aber für meine kleine Spielerei eher nebensächlich. Zu kleine Unterschiede.

Wäre schön wenn mir jemand ein wenig helfen könnte. Vielleicht kennt ihr ja schon einige Simulationen im Internet.

Danke
Peter
Re: Planetenbahnen
26. October 2005 15:03
Versuchs mal mit Newton:

Gravitationskraft zwischen zwei Punktmassen m1 und m2 im Abstand R: F=Gamma*m1*m2/R^2 (Gamma...Gravitationskonstante)
Außerdem brauchst Du noch F=m*a (Kraft gleich Masse mal Beschleunigung).

Hast Du schon mal was von Vektoren gehört? Wäre sicher ganz hilfreich....


Grüße,

Peter
Simon
Re: Planetenbahnen
26. October 2005 16:33
Also das mit den Umlaufbahnen um die Sonne das ist wirklich nicht so schwer, das sind nur ein paar Formeln.
Aber wenn du das mit der Veränderung der Umlaufbahn durch z.B. einem Zusammenstoß mit einem großen Körper hinbekommst, dann ziehe ich meinen Hut vor dir.
Das ist nämlich richtig schwer, da gehen soviele Faktoren mit in die Rechnung ein, dass das auch für einen Studenten(du hast ja gesagt, du studierst noch nicht) nicht leicht wird. Das ist dann nicht mehr nur einfaches Rechnen, sondern du musst dich in mehreren Gebieten gut auskennen.(Physik, Dynamik, Astronomie).
Aber auf den Versuch kommts drauf an, vielleicht schaffst du es ja.

ich wünsch dir viel glück mit deinem programm und schöne grüße

Simon