Re: Chaostheorie????
07. March 2006 23:05
Richtig erfasst "steff".

@charon:

Ich denke du übersiehst vielleicht den entscheidenden Parameter: Den MENSCHEN

Es ist eben leider genau nicht möglich jeden Gedanken, jeden Menschens zu wissen oder vorauszusehen.
Dies ist das Hauptproblem, denn man wird niemals Menschen "berechnen" können, bzw. auf keinen Fall mathematischst genau, und dies zerstört meines Erachtens "deine" Theorie (- oder Determinismus), der vorbestimmten Zukunft.



glg Alex
steff
Re: Chaostheorie????
08. March 2006 17:14
naja was soll man noch sagen
Re: Chaostheorie????
30. March 2007 13:46
Hey Leute

ich hab mal euer Forum hier ein bisschen verfolgt weil ich mich auch mit der Chaostheroie interessiere. Ich bin auch kein Student oder gehe aufs gym. Bin Auszubildener als BTA! Also meiner Meinung nach ist die Chaostheorie nichts als eine Kettenreaktion unseres Strukturierten aufgebauten lebens. Was unsere Leben von sekunde zu sekunde verändert. Die Chaostheorie kann man eigentlich nur anhand von beispielen erklären. Nehmen wir an ein Mann geht morgens zur Arbeit, er geht über die Straße und träumt vor sich hin, da wird er beinah von einem Auto überfahren durch diese usache denkt er wieder anders. Dadurch träumt er nicht mehr sondern er wurde angeregt darüber nach zu denken zum beispiel was er heute noch zu erledigen hat. Dabei fällt ihm ein er hat seine Unterlagen vergessen, er rennt also schnell nach Hause. Zu hause öffnet er die Tür und erwischt seine Frau wie sie es gerade mit einem anderen tut. Dies wirkt sich auf die Zukunft aus er verliert seine Arbeit und wir aus verzweiflung arm und obdachlos. Seine Frau macht was anderes. Dadurch das er nicht mehr zur Arbeit kommt geht die Firma pleite! Dadurch das die Firma pleite geht. Werde weniger Arbeitlose frei und und und . . .

Und so geht das immer weiter eigentlich ist es nur eine Kettenreaktion.Und dadurch verursacht weil das Auto gerade dort langgerfahren ist.

Das ist die Chaostheorie.
Re: Chaostheorie????
06. April 2007 17:30
Moin alle zusammen

also ich glaube das alles vorherbestimmbar ist, zwar nur rein theoretisch da für meinen Menschen die notwendigen daten un möglich zu erfassen sind aber es müsste gehen, um an das Beispiel mit dem Auto anzuknüpfen es istz ja so das alles passiert weil der Mann fast angefahren wird, jedoch muss es einen bestimmten Grund geben warum das Auto genau jetzt dortentlang fährt und genauso muss es einen Grund geben warum die Frau genau jetzt mit dem anderen Mann schläft. Und die Gedanken eines Menschen werden ja von äuserlichen Einflüssen bestimmt und da jedser dieser Einflüsse einen Grund hat den man rein theoretisch zurückverfolgen können müsste, muss man vorraussehen wann dieser Einfluss auftritt und das der Gedanke des Menschen deshalb in eine bestimmtze richtung gelengt wird´, die man auch vorraussagen kann, wenn man die vergangenheit des Menschen kennen würde.

puh tut mir leid wenn der Text zu lang ist
ich bin ers 16 und hab davon wenig bis gar keine Ahnung also ist dieser Text rein spekulativ.
Re: Chaostheorie????
09. April 2007 00:52
ich bezweifele es denn im gehirn verbinden sich spontan synapsen die von einer sekund zur andern nicht mehr gebraucht werden. Unser Gehirn folgt doch auch keiner ordung. Ich glaube nicht das jemand vorher bestimmen kann was ich denke.
Re: Chaostheorie????
09. April 2007 17:27
ja wir nehmen an das es spontan is also ich kenne mich mit dem gehirn net so gut aus aber ich weiss soviel das wir net viel darüber wisen und wir lkennen warcsheinlich nur den grund dafür einfach net und zum teil hast du die antwort vschon gegeben "weil sie nicht mehr gebraucht wreden" also gibt es irgendwie für alles einen Grund
Re: Chaostheorie????
09. April 2007 21:20
auch wenn Determinismus und die Chaos theorie genau das gegenteil sind könnte nicht an beiden was dran sein also eine komplett dritte theorie? AUserdem wir man nie eine von den beiden Theorien beweisen können oder wüste jemand wie ??
Re: Chaostheorie????
22. April 2007 10:15
Ne glaube net das das geht liegt einfach ausserhalb der menschlichen Grenzen
christine
Re: Chaostheorie????
29. April 2007 20:51
schau einfach mal bei www.revolverheld.net nach!das neue album heißt chaostheorie!!!!!
Zwenn
Re: Chaostheorie????
29. April 2007 22:49
Letztendlich könne wir es eh nicht sagen,
also cih glaube daran das alles einen grund hat, was auch darauf bezogen werden könnte das alles relativ (-rückbezüglich) ist wie Albert Einstein uns sagte,
wenn etwas rückbezüglich ist muss es einen grund haben geschehen zu sein.
Sorry wenns ein bisschen kompliziert erscheint aber ich glaube so könnte man es sagen.

Achja, und der Determinismus kann nicht sein, da wir Menschen denken was wir wollen, das denken hat einen Grund, und das ist wiederum die chaostheorie.

Und die ist ja das Gegenteil vom Determinismus.

Ich hoffe ich konnte helfen/ sag das richtige

wir wissens ja eh alle nicht.

Übrigens bin ich 15 und habe auch nur recherchiert.

mfg Zwenn
Re: Chaostheorie????
16. July 2007 00:18
also ich würde es ganz knapp so erklären...

"kleinvieh macht auch mist"

es ist eine steigerung....von vielen kleinen dingen die zu einer großen heranwachsen...bis sie für uns wahrnehmbar ist....


liege ich da falsch?
...
Re: Chaostheorie????
27. July 2007 15:44
Nur mal am rande: Chaostheorie IST Determinismus. Die Chaostheorie beschäftigt sich mit 'deterministischem Chaos', nicht mit Zufällen. Ein Beispiel:

Sei f(x) = r x (1-x), 1 < r < 4 und 0 < x < 1.

Berechnet mal die Folge von Zahlen, die entsteht, wenn ihr das Ergebnis von f(x) wieder in f(x) einsetzt - also z.B. x0 = 0.2, x1 = f(x0), x2 = f(x1) usw.

Macht das für z.B. r = 2.5 und a) x0 = 0.4 und b) x0 = 0.41. Sowohl a) als auch b) werden sich in richtung desselben Wertes entwickeln und sind sich sehr ähnlich. Macht das selbe jetzt nochmal mit r = 3.9. Jetzt werden nach ein paar Schritten a) und b) grundverschieden aussehen - diesen Effekt nennt man 'sensitive Abhängigkeit von den Anfangsbedingungen' oder geläufiger 'deterministisches Chaos'.
boeserbose
Re: Chaostheorie????
08. November 2007 14:51
sooo, leute,
ihr macht alle einen ganz entschiedenen fehler!!
ihr betrachtet immer nur eine seite...
wie der kollege vor mir schon begonnen hat hängen chaos und ordnung zusammen!!
aus chaos wird ordnung und umgekehrt...
das chaos ist kein absoluter zufall, theoretisch kann man etwas entwickeln das die anfangsbedingungen genau analysiert, dann könnte man die abfolge mit hilfe von informationen der umgebung berechnen...
das heißt soviel wie das das chaos auch nur eine abfolge von physikalischen eigenschaften ist... es igibt immer ein system das "im chaos" ist, jedoch steht dieses system in wechselwirkung mit der umgebung, muss also beeinflussbar sein
kann man diese beeinflussung nun also steuern, kann man das chaos auch berechnen.


Und der Theorie von einigen hier das alles determiniert ist kann ich mich auch nicht anschließen^^...
denn in der quantenmechanik wird klar das es nur einen absoluten zufall gibt und zwar der von photonen, wo sie auftauchen usw.

nimmt man einen doppelspalt und schickt ein photon mit einer festgelegten frequenz
durch diesen doppelspalt und fängt es an einem schirm auf(natürlich ist auch dieser abstand festgelegt) und macht dies an verschiedenen Ortn dieser Erde und zu verschiedenen zeiten und legt dann alle Schirme(also die orte wo die photonen gelandet sind) übereinander so kommt das gewohnte interferenz bild.
jedoch kann man nicht vorhersagen wo genau das nächste photon landet das man mit der selben versuchsanordnung beobachtet.
man grenzt zwar die möglichkeiten mit dem doppelspalt ein, aber der zufall liegt in den möglichkeiten die das photon hat!! man kann die möglichkeiten also einschränken, aber nie vorhersagen wo das photon landen wird
dies ist der einzig bekannte absolute zufall den es gibt!!!

ist vielleicht ein bissel schwer zu verstehn, aber wer sich ein bissel auskennt weiss was ich meine ;)
boeserbose
Re: Chaostheorie????
09. November 2007 12:46
soooo, nich das ihr mich für verrückt erklärt, aber ich bin 18 und in der 13. und wir machen gerad Quantenmechanik^^

Ich hab noch was hinzu zufüngen...
Den Butterflyeffekt gibt es nicht... Denn durch diesen absoluten Zufall der Quanten ist es unmöglich das es soetwas wie das es Ursache und eine darauf folgende Wirkung gibt.
zB ein elektron das irgendwo im All rumfliegt... man kann entweder genau den Ort bestimmen oder genau die geschwindigkeit... aber nie beides zusammen.
das heißt so viel wie das diese gesetze der klassischen physik in der quantenebene nicht gelten...
Das heißt ein Quant hat weder Ort noch Geschwindigkeit... erst durch MEssen geben wir ihnen das...
und durch diesen absoluten zufall gibt es keine wirkung auf irgend etwas...
daher ist alles was passiert reiner zuall, lediglich unser Gehirn versucht krampfhaft zu jedem geschehniss eine Ursache zu kreieren!!!

viel spaß mit dieser erkenntniss^^
ich hab auch noch dran zu knabbern^^
Olsen
Re: Chaostheorie????
05. January 2008 12:18
Aber so wie ich den butterfly effekt verstehe meint man damit, dass eine kleine Ursache eine große Wirkung haben kann.
Nehmen wir doch mal das Magnetpendel.
Bei der Auslenkung dieses Pendels kann schon eine minimale andere Auslenkung zu einem ganz anderen Magneten führen, wenn man nicht gleich neben einem startet kommt da immer was anderes raus, also ein schönes Chaos.
Selbst bei Computerprogrammen, bei dennen man den anfangpunkt immer glcih festlegen kann ändert sich die Auswirkung.

So würde ich jetzt den Schmetterlings Effekt an einem Beispiel erklären, wenn ich falsch liege, dann is das Schade , aber ich bin erst in der 11.^^
Re: Chaostheorie????
05. January 2008 13:35
Hi du,

Guck dir bei gelegenheit mal den film ''butterfly effect'' an, dann geht dir vielleicht ein licht auf... gemeint ist, dass eine kleine veränderung in der vergangenheit eine große folgenreiche Veränderung in der zukunft bzw. gegenwart bedeuten ''kann''!!!... z.b. deine geburt...wie sich deine eltern kennen gelernt haben...hättest su einen anderen vater wärst du vielleicht eine ganz andere persönlichkeit mit ganz anderem charakter...
Olsen
Re: Chaostheorie????
07. January 2008 19:04
klar währ ich das --> andere chromosomen andere eigenschaften ;)
KAYA
Re: Chaostheorie????
16. January 2008 16:41
die chaostheorie.... mehrere kleinere erreignisse die einzeln keinen sinn ergeben aber wenn man die verschiedenen vorkommnisse nach un nach zusammenrückt kommt am ende etwas dabei raus das alles verbindet und dir sozusagen die details einer ganzen geschichte aussagt das ist meiner meinung nach die chaostheorie :D für diese aussage habe ich letztes jahr komischerweise ne 1 erhalten :D hört sich zwar komisch an ist aber so ;)
vieldenker aus der schweiz
Re: Chaostheorie????
24. January 2008 01:29
@Alex!

hab hier mal ne menge theorien gehört. meine meinung:

jeder Mensch ist ein Produkt seiner Umwelt(charakterbildung, etc...) und wird daher durch andere Produkte(menschen) beinflusst. Schliesslich hat ja alles seine Gründe!!
aktion -> reaktion
Wärst du der gleiche Mensch, wenn du anderswo aufgewchsen währst?
denkt ihr erziehung funktioniert nicht?!? sind es nicht die schlimmen erfahrungen die uns anderst denken lassen?
schonmal was von Profiling gehört???
die raffen das du was schlimmes vor hast, nur schon weil sie deine Kindheit kennen.
also der Faktor Mensch ist nicht berechenbar/manipulierbar?!?!?
Wenn vor jahrzehnten draussen schlechtes Wetter gewsen wäre, hätte deine Mutti deinen Vater nicht kennen gelernt. Faktor, Faktor und noch mehr Faktoren!!!

Determinismus existiert!!!

Meiner meinung nach genau so wie die Chaostheorie, nur kommen manche von euch nicht damit klar, weil ihre Vorstellungskraft nicht dafür ausreicht.

und bitte hört mir mit Zeitreisen auf! Wenn ihr es mal schaffen solltet an einem ganzem stück so schnell wie das Licht zu sein habt ihr einfach keinen Schatten mehr und derjenige auf denn ihr zufligt wird euch schon gar nicht kommen sehen.
Re: Chaostheorie????
28. January 2008 18:23
Das mit dem Schmetterling ist glaube ich eigentlich ein bisschen anders. Er erzeugt zwar mit einem Schlag einen Wirbelsturm, aber mit dem nächsten Schlag kann es sein, dass er gar nichts bewirkt und danach sorgt er für einen Krieg und wiederrum im nächsten verändert er die Bahn einer Atombombe, die dadurch nicht New York zerstört, worauf New York einen Attentäter im Irak fasst, der durch einen weiteren Schmetterlingsschlag die amerikanischen Soldaten tötet und damit den Krieg wieder entfacht. Nachdem überall auf der Welt plötzlich alle Soldaten anfangen wild herumzuballern, fällt ein Stück Kot des Schmetterlings in den Computer, der den sinnlosen Krieg zu verantworten hat, der geht kaputt und der Krieg ist nun beendet. Und während der letzen 2 Jahre seines Lebens erzeugt der Schmetterling nie mehr ein großes Ereignis.

Das zeigt, dass es nicht zu vorhersehen ist, was ein Ereignis erzeugt. Die Kausalität ist damit nicht mehr vorhersehbar.