Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

chaos und zufall

geschrieben von Jenny 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
chaos und zufall
10. March 2003 13:23
Hi!
ich schreibe in mathe eine facharbeit zum thema chaostheorie. ich hab da aber noch ein problem, denn ich weiß nicht genau, was der unterschied zwischen chaos und zufall ist. kann mir da vielleicht jemand helfen????
gruß. jenny
richy
Re: chaos und zufall
12. March 2003 03:29
Hallo Jenny
Hier ein paar Anregungen wie man diese Bergiffe defenieren kann:
Du kannst auch alles uebersprigen und nur ab *** DEF ***
weiterlesen.
Mit dem Begriff "Chaos" ("Kluft", "Abgrund" oder "klaffende Leere") bezeichneten die alten Griechen den Zustand, der herrschte, bevor die Welt entstand: Unordnung und Durcheinander, aus dem sich dann geordnete Strukturen bildeten.
(Planet Wissen , naja :-)

Ok lieber etwas wissenschaftlicher
Die Nichtlineare Dynamik bezeichnet man häufig auch als "Chaostheorie", weil sie eine besondere Art der zeitlichen Entwicklung von Systemen, das sog. gesetzmäßige Chaos, untersucht. Dabei handelt sich um Bewegungen, die wie zufällig aussehen, aber doch streng gesetzmäßig verlaufen und schon in einfachen Systemen auftreten können. In Wissenschaft selbst ist der Name "Chaostheorie" nicht weit verbreitet.
(uni mainz)

Meine Meinung
Ein chaotischer Vorgang verlauft also nach einem bekannten Gesetzt ab.
Z.b. einer Gleichung, die nicht einmal kompliziert sein muss. Entscheidend ist, dass die Gleichug nicht loesbar ist und damit der Vorgang nicht beschrieben werden kann.

Zufall ist noch schwieriger zu beschreiben.
Hier ist nicht einmal das Gesetzt also z.B. eine Gleichung bekannt.
Warum musste ich aussgerechnet heute mein Handy vergessen !
Man begnuegt sich dann damit solche Vorgaenge statistisch zu beschreiben. Eine Charakterisierung ueber gewisse Kenwerte wie
Mittelwert, Varianz, Verteilung.
Wie oft habe ich dieses Jahr schon mein Handy vergessen. Oder auch
Korrelationen. Wie war das Wetter als ich das Handy jeweils vergass.
So was ist auch sehr interessant. Z.B. kann es durchaus sein, dass Du
bei schoenem Wetter oefters Dein Handy vergisst. Weil Deine Jacke dann
nicht so viele Taschen hat.

Ein netter Spass beim Zufall ist im Gegesatz zum Chaos, dass ein zufaelliger Vorgang vom Wissen des Beobachters abhaengt.
Warum musste ich aussgerechnet heute mein Handy vergessen !
Klaro war 35 Grad im Schatten, mein T shirt hat keine Taschen.
Noch besseres Beispiel:
EIn DJ beklagt sich, dass in seiner Anlage andauernd ein zufaelliges Stoersigal auftritt. Ein zu Rate gezogener Statistiker ermittelt ein paar
Kennwerte kann das Signal aber damit auch nicht unterdruecken.
Zufaellig ist bei der nachste Party ein Hobbyfunker anwesend. Der
erkennt, dass das Stoersignal Morsesignale sind. Damit ist das Bildungsgesetzt des Stoersignals erkannt. Aus Zufall wurde Determinismus ! Nun kann die Stoerung viel erfolgreicher bekaempft werden.

Ein Hauptmerkmal wie man Chaos oder Zufall unterschiedlich definieren kann, koennte also die Kenntnis der Ursache / Bildungsgesetz / Gleichung sein.
Es gibt uebrigends keine wahren oder falschen Definitionen, sondern nur
praktische oder unpraktische im Rahmen einer Aufgabenstellung.
Und Defenitionen gehoeren an den Anfang einer (Fach-Arbeit.)
Vielleicht siehst Du damit auch den Unterschied zwischen dem Nutzen einer populaerwissenschaflichen Definition.
(Planet Wissen nur gut fuers Verstaendnis)
und einer wissenschaftlichen Definition.

*** DEF ***
Fuer meine Facharbeit zum Thema Chaostheorie moechte ("werde" waere vielleicht zu selbstbewusst :-) ich zunaechst den Begriff Chaos anhand des chaotischen Prozesses definieren, besonders hinsichtlich einer Abgrenzung zum Begriff zufaelliger Prozess.
Chaotische Prozesse treten im Zusammenhang mit der zeitlichen Entwicklung nichtlinearer dynamischer System auf. Dabei handelt sich um Prozesse, die wie zufällig aussehen, aber doch streng gesetzmäßig verlaufen und schon in einfachen Systemen auftreten können.
Charakterisierend fuer den chaotische Prozess ist die Kenntnis des
Bildungsgesetzes.
Im Gegensatz dazu ist bei zufaelligen Prozessen das Bildungsgesetz
nicht bekannt.

Ok Du weisst was gemeint ist, so in etwa kann man das ausdruecken.
Mit Ausnahme von System und Prozess, das sind so wie Artefakt
eigentlich nichtssagende Begriffe, solltest Du natuerlich alle Begriffe
Deiner Definition erklaeren koennen.

Dummes Geschwaetz ?
Wie pratisch so eine eigene Defiition von Begriffen ist, zeigt folgendes
Beispiel.
Auf die Frage Deines Lehrers ob ein chaotischer Prozess nun eigentlich
auch ein zufaelliger Prozess ist kannst Du nun antworten:
Gemaess meiner Definition selbstverstaendlich nicht, da ein zufaelliger
Prozess ein nicht bekanntes Bildungsgesetz voraussetzt.
Eigentlich total einfach oder !

ciao
richy