Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Hallo Juergen Schiritz, bitte unbedingt melden !

geschrieben von richy 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
richy
Hallo Juergen Schiritz, bitte unbedingt melden !
21. February 2003 04:42
Hallo Juergen

Ich bin auch neu in diesem Forum hier. Die meisten Artikel hier habe ich gelesen, viel neues hat mir das allerdings nicht gebracht.
Meistens irgedwelche abgepinselte Literatur. Daneben ungewollt komisches, wenigstes mit etwas Unterhaltungswert.
Welches Buch ist fuer Einsteins Chaostheorie empfehlenswert ?
ohhh das ist zu gut .. :-)
Insbesonders, da Poincare meiner Meinung nach ein viel besserer Kandidat fuer den Nobelpreis gewesen waere als dieser kommerzielle
Einstein. Sorry Mr. Einstein, aber die Atombombe ist echt klasse !
Und das mit der Lichtgeschwindigkeit. War das womoeglich ein alter
Hut ? Ich denke da mal an die Lorenztransformation :-)
Daneben wieder interessante Beitraege von Caspar oder Gregor oder...
Meine subjektive Meinung ist auch, dass das Publikum hier eher
juengeren Alters ist. Was soll nun daran schlecht sein ? Im Gegenteil, das ist doch prima.
Einzig alleine was dem Forum hier fehlt sind meiner Meinung nach neue Gedankengaenge. Oder auch nur persoenliche Meinungen, die man wenigstes in einigen Beitraegen hier schon fraktal :-) findet.
Egal ob wahr oder falsch.
Buchtipps ?
Also Buecher sind diese altmodischen aus Papier gemachten Dinger.
Geht mal in einen Buchladen und seht Euch in der populaerwissenschflichen Abteilung um. Jedes zweite Buch beschaeftigt sich mit Chaostheorie waere untertrieben. Man findet in der Sparte ja
kaum ein Buch, dass sich nicht mit diesem Thema beschaeftigt.

Es waere daher nett Juergen, wenn Du in diesem Forum hier wieder
einsteigst. Natuerlich kann ich nicht fuer alle reden. Also ich faende es
rein persoenlich interessant.
Du hattest ja noch gar nicht die Gelegenheit Deine Gedanke naeher zu beschreiben. Lustig. Da hat jemand noch gar nix konkret gesagt und
schon fallen alle wie die Hyaenen ueber noch gar nix gesagtes her.
Das passt meiner Meinung nach nicht zu einem Chaosforum.
Determinismus ist was fuer die Schulmathematik :-(

In dem Sinne
Lass bitte etwas von Dir hoeren

ciao
richy
hallo richy :)

deine Ansicht kann ich gut nachvollziehen...
ich würd aber die zweifel nicht fehlinterpretieren oder verurteilen, die man als reaktion auf jürgens ankündigungen fand.. ich denke in erster linie ging es um die diskussion darum.. was ich ansich nicht schlecht finde... wie schon gregor meinte, wenn nur die gebagtesten Vögel im Wald singen würden, würde es erheblich stiller sein...

was ich zb an jürgens aussage eher zweifelhaft finde ist seine mit nachdruck verdeutlichte Überzeugung der lösung dieses "problems", aber mit dem anfänglichen (!!) Gedanken, es eh nicht hier darstellen zu können, dann frage ich mich, wieso er zb. die meisten Forumsleser durch solch "explosives"/neugiererweckendes Thema, "heiss" macht aber dennoch nicht mit wenigstens ansätzen rauszurücken bereit ist, wozu dann sein thread?

ich für meinen fall fänd es sehr interessant, zu wissen, was er sich bei seiner lösung für alles gedacht hat, auch wenns ein bisschen zweifelhaft ist, aber man soll ja ansichten nicht vor der verkündung schmälern... hast du recht :)

Beispiel:
"Ja wirklich!!!

Es ist mir gelungen, das Rätsel des Universum zu lösen!

Da ist kein Scherz!

Vom kleinsten bis zum Größten.

Ihr glaubt mir nicht?!

Das habe Ich erwartet...."

was bezweckt er mit dieser schreibweise denn? neugierig machen, reizen, provozieren, blabla.. in seinem ganzen beitrag, ist ausser der einen aussage über eine vielzahl an zeilen nichts gekommen...
warum macht er sich so eine mühe, wenn er an der diskussion dann nicht mehr teilnimmt?
wenn er es für einen solchen durchbruch hält, wieso sollte er sich dann, von kritik verscheuchen lassen, ich dachte er sei von sich überzeugt? (wieviele theoretiker haben das schon schärfer erfahren müssen...) (dann würde er das nicht sagen: "Ihr glaubt mir nicht?! - Das habe Ich erwartet.")

wenn er nicht gesagt hätte, er hätte schon gut lebenserfahurng (rechtfertigung wofür??), würde ich es für einen jugendlichen dummen scherz erachten...
wenn du meine gedanken in etwa nachvollziehen kannst...

nun, wo jürgen aber vielseitiges interesse angefacht hat, würde mich nun erstrecht interessieren, was dein thread ja beabsichtigt, was er nun dazu sagt oder wie sein gedankengang aussieht...

vg, Kerstin
Hallo Kerstin
Klar, ich vestehe schon was Du meinst. Mit meinem Thread wollte ich nebenbei auch schon etwas provozieren. Aber natuerlich niemanden verurteilen. Daran hindert mich schon, dass ich gerne lache.
Finde es halt schade dass der Typ weg ist und ....naja ein kleinwenig bin
ich schon enttauscht. Irgendwo hab ich gelesen, dass Du nicht unbedingt
Anfaengerin in der Chaostheorie, ich nenns lieber mal nichtlinearen Denken, bist. Dann weisst Du vielleicht was ich darunter verstehe, dass man unter den Leuten die sich hier im Forum tummeln, einen gewissen Charaktertypen vorstellt. Also frueher wars bestimmt so. Eigenbroedler,
Spinner, Querdenker, Revoluzzer ....
Ok den Einstiegsslogan hat sich Juergen wohl bei Coca Cola abgekuckt.
Und jetzt wo Du es sagst. Wenn er wirklich nicht vorhatte dem etwas
sinnvolles Folgen zu lassen :-)
Hey Juergen trau Du Dich blos nochmal hierher ! :-).
... hmm daran hatte ich vorher gar nicht gedacht.
Aber jetzt stell Dir vor Du bist 20 Jahre (so wie er schreibt) im stillen Kaemmerlein gesessen und hast endlich was tolles entdeckt.
(Ok, sehr wahrscheinnlich, dass es blos fuer ihn toll ist).
Und nun triffst auf dieses Forum hier. Hey Chaos-Hobbyforscher.
Toll, endlich Leute mit denen ich ueber meine Weltformel diskutieren kann.
Klar bist Du ganz aufgeregt. Und startest de Thread wohl nicht mit:
Was meinen Sie dazu meine Damen und Herren bla bla.... :-)

Ich muss zugeben, ich trauere am meisten dem Unterhaltungswert nach.
Auch nicht sehr fair gegenueber Juergen.
Hast Du das Buch "Fermats letzter Satz" schon gelesen ? Ist echt unterhaltsam. Da geht es am Rande ja auch um Millionen "sinnloser ?" Gedanken von Hobbymathematikern.
Uh jetzt faellt mir kein Schlussatz ein. Kann ja nicht immer 42 bringen :-)
ciao
richy
hallo richy...

hm... das buch hab ich bisher nicht gelesen.. und wenn ich wg. juergen zb hör 20 jahre still im kaemmerlein gesessen und gegruebelt, da wirds mir bei der zahl anders...
liegt daran, dass ich mich vielleicht erst so seit nem jahr mit dem nicht linearen denken (dein Zitat *g*) beschäftige.
mein problem allgemein ist, dass ich die erfahrung gemacht habe, dass es besser ist, zu verschweigen, wie alt ich bin, denn mein alter lässt für vorurteile mehr als genug raum zu, leider... dann noch blond (okay, spielt keine rolle), aber nen mädel, in dem alter blabla... da hat man mich schon oft genug unterschätzt (auch wenns besser ist als überschätzen)
da finde ich es so besser, sonst würden die meisten mir gar keine chance geben...

lg, Kerstin
Hallo Kerstin

"20 jahre, da wirds mir bei der zahl anders ..."
Jetzt hast Du implizit Dein Alter doch verraten !
Dachte eigentlich Du waerst aelter :-)
In manchen Bereichen ist das ja ueberhaupt kein Thema. Musik z.B.
Da zaehlt nur das Ergebnis. Hier doch auch oder ?

Stimmt ! Der Ausdruck "nichtlineares Denken" ist nicht so gut. Obwohl
der Kern der Chaostheorie ( dieses Wort mag ich wiederum nicht so
sehr ) natuerlich die Nichtlinearitaet ist. Und ein Grund warum wir mit
diesem Thema eher schlecht zurechtkommen eben darin liegt, dass wir
logisch eher linear denken. ... kann ich noch was dranhaengen :-)
... obwohl unser Gehirn sicherlich nichtlinear arbeitet.

Fuer meinen Geschmack trifft der Ausdruck "nichtlineares Denken" einiges viel besser als "Chaostheorie".
Exakt waere natuerlich "Das Nachdenken ueber Nichtlinearitaet"
"Nichtlineares Denken" klingt doch aber viel huebscher. Und irgendwie
kann man sich damit doch auch vorstellen wer da gerade nachdenkt.
So war das gemeint !
Sicherlich nicht sehr verstaendlich :-)

ciao
richy
hi richy,

ja, ich hab zwar das mit den 20 jahren gemeint, aber ich wollte lediglich zum ausdruck bringen, dass ich mir das wo ich ja noch "jung" (okay, relativ) bin, irgendwie schon echt krass vorstell... noch sind unwahrscheinlich mehr zeit vergangen als die 20 jahre da ist es schwerer sich das vorzustellen als mit beispielweise 40 (hehe auch nichtlinear *g*)...

und mit dem "nichtlinearen denken".. es klingt nach mehr, und ist auch mehr, ich denke mal, dass die durchschnittsmenge der beiden begriffe einfach mal nicht den beiden begriffen jeweils gleichzusetzen ist... ich denk, mit nichtlinearem denken bezeichne ich nicht nur die primären chaostheorie-relevanten themen sondern auch periphere dinge, wenn du mich nun nachvollziehen kannst... und es sagt eher wenig über das thema aus, sondern mehr etwas über den inhalt und den gedanken der dahinter steht.. chaos-theorie ist mehr so ein abstrakter begriff, den man dafür entwickelt/geschaffen hat...

wenn ich da nun nicht irgendwas falsch oder fehlinterpretiert habe...

und ansich muss ich mich rügen *g* es hat ja nicht mehr wirklich viel mit dem thread zutun.. *gg*
wenn juergen was dran liegt un er es ernst meint, wird er sich nochmal melden, ansonsten sollte man das als scherz abtun...

vg, Kerstin
Hallo Kerstin

Nein, Du hast dieses Kunstwort von mir "nichtlineares Denken" nicht falsch verstanden. Genau so habe ich das gemeint. Definieren kann man das
daher auch nur schwer.
Es wundert mich ueberhaupt, dass in diesem Chaosforum kaum der Ausdruck Nichtliearitaet angesprochen wird.

Als Ergaenzung liefere ich mal die mathematische Definition von Linearitaet.
Die ist sehr einfach
Ein System (Funktion Operator) ist LINEAR wenn man fuer einen k-fachen
Input den k-fachen Output erhaelt: Also f(k*x)=k*f(x).
Weiterhin muss gelte f(x+y)=f(x)+f(y).

Beispiel: Ist f(x)=x*x eine lineare Funktion ?
k-facher Input: f(k*x)= (k*x)*(k*x)=k*k*x*x.
Der k-fache Output waere aber k*f(x)=k*x*x. !

Daher ist x*x nichtlinear ! Und geeignet als "Motor" der Mandelbrotmenge.
Welche Funktion ist denn nun linear ? Das Ergebnis ist bei gewoehnlichen
Gleichungen enttaueschend !
Lediglich f(x)=x, also eine schnoede Gerade durch den Ursprung.
Vielleicht ist deshalb Nichtliearitaet hier kein Thema ?
Dass es aber gluecklicherweise noch lineare Operatoren. Z.B. die Differentation und Integration ist wohl icht so bekannt ?

Gregor meint in einem Thread Du muesstest Dich ja schon wie Trillian fuehlen :-). (Die ist uebrigends blond) Ich heisse aber nicht Zaphod Beeblebrox.
Deep Thought, die Zahl 42, der Babelfisch, ueberhaupt die Loesung fuer alle Frage im Universum.
Was es damit auf sich hat, kanst Du hier nachlesen.
http://www.jinglesfun.de/seiten/anhalter/panic-1.htm
Viel Spass damit
ciao
richy

Vorsicht:
EIN GRIECHE SAGT ALLE GRIECHEN LUEGEN !
sagt er die Wahrheit ?
"Vorsicht:
EIN GRIECHE SAGT ALLE GRIECHEN LUEGEN !
sagt er die Wahrheit ?"

Das war ein Kreter ;)

ccm.
Ich weiss Clemens :-) Wollte die Sache nicht verkomplizieren.
Die erste Frage lautet dann:

Haeee ? Was isn ein Kreter ?
Ein Bewohner der Isel Kreta.
Aha und wo liegt Kreta .....
und dann geht das weiter mit Geographie :-)

ciao