Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Newcombs Problem

geschrieben von . 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
.
Newcombs Problem
14. June 2005 17:00
Vor Ihnen stehen zwei Boxen. In der ersten, durchsichtigen Box sind immer 1000 Dollar; in der zweiten Box, die Sie nicht einsehen können, liegt entweder eine Million Dollar oder gar nichts. Sie dürfen nun eine Entscheidung treffen:

:* Sie nehmen nur die zweite Box, oder
:* Sie nehmen beide Boxen.
Ein allwissendes Wesen hat vorhergesagt, wie Sie sich entscheiden werden. Seine Verlässlichkeit bei Voraussagen ist anerkannt hoch. Sieht dieses Wesen voraus, dass Sie nur die zweite Box nehmen, hat es die Million Dollar in die Box gelegt. Sieht das Wesen dagegen voraus, dass Sie beide Boxen nehmen werden, bleibt die zweite Box leer.

Nehmen Sie beide Boxen oder nur die zweite Box?

Da zum Zeitpunkt der Wahl die Entscheidung darüber, ob in der 2. Box die Million liegt, bereits gefällt ist, könnte man ja beide Boxen nehmen. Entweder liegt die Million drin, oder eben nicht, ändern kann sich jedenfalls die gewonnene Geldsumme nicht mehr.

Eben dieses könnte das Wesen aber vorausgesehen – und die zweite Box leer gelassen haben. Danach wäre es doch besser, nur die zweite Box zu nehmen!
ccm
Re: Newcombs Problem
14. June 2005 17:54
Wo ist die "Strafe" dafür, prinzipiell beide zu nehmen? Selbst wenn in der zweiten Box viel Geld ist, spricht nichts nach Deiner Beschreibung dagegen, auch noch die erste zu nehmen. Das ist spieltheoretisch etwas fragwürdig.
.
Re: Newcombs Problem
14. June 2005 18:40
Strafe ? Weniger Geld...
Re: Newcombs Problem
15. June 2005 01:33
Ich weiß nicht wo da das Problem sein soll . Ich würde nur die zweite
Box nehmen . Wenn ich beide nehmen würde , hätte das Wesen
die zweite leer gelassen . Zum Zeitpunkt der Wahl steht die Geldsumme
fest , aber meine Entscheidung steht in gewissem Sinne auch schon fest ,
nur weiß ich das noch nicht . Die Frage ist , ob es so ein Wesen geben
könnte (soll wohl ein Laplacedämon sein ) , und das könnte es nicht .

ciau Ameise
schneidus
Re: Newcombs Problem
15. June 2005 10:13
Verstehe ich auch nicht... Man kann doch einfach immer beide Kisten nehmen und gut ist. Die Aufgabe ist fehlerhaft formuliert.
Peter
Re: Newcombs Problem
15. June 2005 12:09
Wenn das Wesen wirklich richtig vorhersagt, dann würde ich auch nur eine Box nehmen.

Die Kausalität wirkt hier in die falsche Richtung, also in Richtung Vergangenheit. Das Argument für beide Boxen: "Die Entscheidung ist bereits gefällt" gilt also hier nicht, sie ist eben noch nicht gefällt. Klar ist das kontraintuitiv und absurd - mit dieser Absicht wurde aber das Spiel konzipiert.
Re: Newcombs Problem
15. June 2005 23:14
Wenn das Wesen 100% vorhersehen kann natuerlich nur eine Box waehlen.

In einer einer Quizshow gibt es 3 Tueren.
Hinter einer der Tueren winkt ein Preis.
Du wahlst nun eine der Tueren und nennst sie dem Quizmaster.
Dieser oeffnet eine der zwei verbleibenden Tueren, hinter der natuerlich nicht der Preis winkt. Weiterhin erlaubt er dir dein Wahl noch zu aendern. Also die andere Tuer zu waehlen.
Erhoeht sich durch den Wechsel deine Gewinnchance ?
ccm
Re: Newcombs Problem
16. June 2005 11:15
@richy:

ja.
Re: Newcombs Problem
16. June 2005 11:22
@ccm stimmt :-)
Um wieviel % kann man am einfachsten ausrechnen wenn man mal alle Faelle durchspielt.
Ist trotzdem relativ erstaunlich finde ich.
Re: Newcombs Problem
16. June 2005 15:55
Wenn man wechselt ist die Chance zugewinnen 2/3 , wenn nicht 1/3 .
Ist wirklich erstaunlich , ich wollts zuerst auch gar nicht glauben , aber
wenn man sich das mit mehr Türen vorstellt wirds offensichtlich :)

ciau Ameise