Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Resonanzkatastrophe Airbusabsturz in der USA

geschrieben von Flo 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
<HTML>Ich habe in den Medien erfahren das ein Flugzeug abgestürtzt ist und die Ursache Sei noch nicht klar. Was man weiß ist dass das Flugzeug zuerst sein Leitwerk verloren hat und anschließend außer Kontrolle geriet. Vermutlich brannten auch noch die Turbinen und viel zuerst zu Boden. Was man noch weiß ist dass das Flugzeug zuvor in den Turbinenwirbel eines vorherfliegenden Flugzeugs gflogen ist.
Man kann sich jedoch nicht erklären wie so ein leichter wirbel das massive Leitwerk so einfach abknicken lassen würde.

Meine Theorie zur Absturzursache:
Das Flugzeug flog mit dem Leitwerk in den Turbinenwirbel, wessen periodische Umdrehungen die Eigenfrequenz des Leitwerks erreichten. Das Leitwerk begann durch iterierung der turbulenzen immer stärker zu schwingen so dass das Leitwerk plötzlich Abbrach. Was dann passierte ist wahrscheinlich nur eine unglückliche Kettenreaktion. Der Abbruch eines Leitwerks kann die Ursache für viele Gründe sein warum z.B. eine Turbine beschädigt wird...
Ich halte es für eine mögliche Ursache für den absturz, die ich sehr logisch und wahrscheinlich finde.
Naja es wird sich hoffentlich noch klären warum das Flugzeug abstürtze.

Gruß Flo</HTML>
<HTML>Ein plötzlich auftretender chaotischer Prozess kann sicher solch fatale Schäden haben und es dürfte recht schwer sein, sie vorauszusehen und zu verhindern. Mit Hilfe von Diagrammen ließen sich zum Beispiel gefährliche Situationen (chaotische) vorraussagen und möglicherweise unterbinden. Die Turbulenz-Forschung stellt hier ein wichtiges Standbein der Chaosforschung dar. Im Falle des Flugzeugs kann ein Materialfehler mit einer sich iterierenden Turbulenz kulmuliert haben - aber ehrlich gesagt verstehe ich zu wenig vom Flugzeugbau, als dazu etwas sagen zu können. laut Expertenaussagen sei es ja eigentlich unmöglich, dass eine Turbine einfach abreißt. Es bleibt wohl abzuwarten, was das für ominöse Explosionen waren...


gryße,


ccm.</HTML>
<HTML>Ein solches Diagrammschema kann man beispielsweise über ein
Softwareprogramm von "System Dynamics"(SD) erstellen.
Mit SD kann man komplexe Systeme simulieren und in Diagrammen auswerten.
Das Programm heißt Vensim. An der Universität Mannheim arbeiten wir damit
im Sinne der Betriebswirtschaft. Ich denke mal, dass man damit auch naturwissenschaftliche Dynamik simulieren kann.

Finden:
Google : Vensim und vensim.exe
oder
Homepage der Uni Mannheim beim Lehrstuhl von Prof. Milling "System Dynamics".

Viel Spass
Gruß
Nic</HTML>
stimmt nicht!!!!
das ist schwachsinn
1. ein wirbel kann keine Gegenstände in schwingun verstzen weil sich bei einem wirbel nichts widerhohlht sonder es ist ein durchgängiger Strom ist.
die "frequenz" eines Triebwerkwirbels würde garantiert nicht ein Leitwerk zum schwingen.
Denk doch mal nach ein Flugzeug würde sich bei den schwingungen selbst beschädigen
auserdem hätte der abriss des Leitwerks nicht die beschädigung eines tríebweks zur Folge
Wiso denn ?
Caspar Clemens Mierau schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ein plötzlich auftretender chaotischer Prozess
> kann sicher solch fatale Schäden haben und es
> dürfte recht schwer sein, sie vorauszusehen und zu
> verhindern. Mit Hilfe von Diagrammen ließen sich
> zum Beispiel gefährliche Situationen (chaotische)
> vorraussagen und möglicherweise unterbinden. Die
> Turbulenz-Forschung stellt hier ein wichtiges
> Standbein der Chaosforschung dar. Im Falle des
> Flugzeugs kann ein Materialfehler mit einer sich
> iterierenden Turbulenz kulmuliert haben - aber
> ehrlich gesagt verstehe ich zu wenig vom
> Flugzeugbau, als dazu etwas sagen zu können. laut
> Expertenaussagen sei es ja eigentlich unmöglich,
> dass eine Turbine einfach abreißt. Es bleibt wohl
> abzuwarten, was das für ominöse Explosionen
> waren...
>
>
> gryße,
>
>
> ccm.