Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Suche Leute für ein GPL-Projekt

geschrieben von MODestiny 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Suche Leute für ein GPL-Projekt
11. May 2005 02:38
Hi Leute,

ich suche für ein GPL-Projekt Leute mit Kenntnissen über die Chaos-Theorie. Schwerpunkte werden nach ersten Abschätzungen sein:
-NK-Netzwerke
-Selbstregulierende Systeme

Bei dem Projekt handelt es sich um ein Plugin für das 3D-Programm Blender. Dieses Plugin soll auf Basis von virtuellen Gencode Charaktere erstellen (Menschen, Tier, Insekten, Aliens usw.). Außerdem soll es möglich sein durch "Verpaarung" zweier Charaktere neue Charaktere zu erstellen.

Was hat das jetzt mit der Chaos-Theorie zu tun?

Auszug aus dem Buch "Genetische Algorithmen und Evolutionsstrategien / Addison-Wesley": "... Kauffman hat dieses Genom-Modell durch sogenannte Boole'sche NK-Netwerke auf Computern simuliert. ..."

Konkret benötige ich für mein Projekt Leute, die sich mit der Chaos-Theorie einigermaßen gut auskennen und mit ihrem Wissen dem Team zur Verfühgung stehen. Die Leute, welche ich suche, sollten Spaß am forschen und der Informationsbeschaffung haben.


Was heißt eigendlich GPL?

GPL steht für General Public Licens. Somit bezeichnet GPL Softwareprodukte, welche frei (also kostenlos) und im Quellcode der Öffendlichkeit zur Verfügung stehen.

Dies bedeutet auch das alle Projektbeteiligten keine Vergütung für Ihre Arbeit bekommen. Es ist also nur der Spaß an der Sache und der Lerneffekt, welcher einen bei so einem Projekt vorran treibt.


Wie soll das alles ablaufen?

Die gesammte Kommunikation und Koordination des Projektes soll in erster Linie über das Internet ablaufen (IRC-Chat, eMail usw.).


Wer ist noch dabei?

In dem Projekt gibt es:
-einen Projektleiter
-mehrere Programmierer
-Biologen/Genetiker


Wie qualifiziert sind denn alle?

Schwer zu sagen :) aber eins steht fest, es sind alles keine Spezialisten die da mit arbeiten.

(Spezalisten sind Personen die oft nicht sehen was links und rechts neben ihnen geschied. Interessierte und motivierte Menschen schauen in alle Richtungen und gehen bei bedarf dichter an die notwendigen Sache ran um sich ein klareres Bild zu machen.)


Also wenn Ihr noch fragen habt oder Euch gleich bewerben wollt, schreibt mir eine eMail.
Hallo MODestiny,

hier im Forum sind sicher einige, die sich mit der Chaostheorie ganz gut auskennen. Allerdings ist der eine hier eher der Informatiker, der andere Kulturwissenschaflter und der nächste wiederum Philosoph. Das bringt eine interdisziplinäre Theorie ja mit sich.

Vielleicht kannst Du etwas genauer darlegen, wie man Euch mit Wissen über die Chaostheorie helfen kann. Braucht Ihr abstrakte Beschreibungen, der Theorie als Ansatz für Eure Arbeit oder Fachwissen in nichtlinearer Algebra? Das Feld ist recht weit gestreut.

Auch würde mich etwas genauer interessieren, warum Ihr bei der Erschaffung von Charakteren vorderrangig an die Chaostheorie denkt - wo seht Ihr den genauen Zusammenhang?


Grüße,

cc.



(p.s.: GPL bedeutet natürlich nicht, dass jemand nicht für seine Arbeit bezahlt wird. Im Gegenteil. Viele Entwickler, die an renommierten GPL-Projekten wie dem Linux-Kernel arbeiten, werden dafür gut bezahlt. GPL ist eine Form der freien Lizensierung, nicht automatisch der ehrenamtlichen Arbeit. Das sollte man nicht verwechseln und so auch nicht kommunizieren. Euer Projekt ist nicht-kommerziell und möchte unter einer GPL-Linzens veröffentlichen. Es gibt genügend Firmen, die kommerziell arbeiten und dennoch GPL-basiert arbeiten. Ich finde es nur wichtig, das zu betonen, um klarzustellen, dass man auch mit GPL-Projekten durchaus wirtschaften kann und das nicht Gewerbe-unkonform ist.)
Re: Suche Leute für ein GPL-Projekt
13. May 2005 02:14
Nun erst mal sorry für meine fehlerhafte Erklärung von GPL. Ich wollte eigendlich auch nur klar machen, daß das Projekt eine reine "Spaß an der Freude" ist, daß man dabei evtl. sein Wissen erweitern kann, daß ich aber nicht in der Lage bin Geld dafür zu zahlen. Des Weiteren wird es wohl auch schwer werden, sich die Software später mal schützen zu lassen, da in einer Skript-Sprache programmiert wird. Somit ist die Software natülich von jederman änderbar.

Nun zu dem Thema "Chaostheoretiker". Da es in dem Projekt darum geht auf Basis virtuellen genetischen Codes, Charakter zu erstellen und das Genregulationssystem biologischer Lebewesen chaotisches Verhalten zeigt, dachte ich mir wir könnten wohl die Hilfe von Leuten gebrauchen, die in der Materie besser bewandert sind als wir. Leider kann ich jetzt noch nicht sagen wir brauchen Iformationen z.B. über den Lorenz-Attraktor oder etwas anderes. Darum sollte derjenige, der mit machen möchte ein allgemeines Interesse an der Chaostheorie haben. Aber ich denke es geht wohl eher in den Anwendungsbereich.

Um noch etwas genauer auf das Beispiel Genregulationssystem einzugehen, hier der genaue Zusammenhang. Der Mensch hat ca. 30000 Gene. Der Mathematiker Kauffman erstellte boolische NK-Netzwerke mit 30000 Oder-Operatoren, von denen jeder mit zwei Anderen verbunden war. Nun stellte er fest, daß das Netzwerk nicht alle möglichen Zustände durchlief, sondern irgendwann in Zyklen bildete. Alle Zahlen eines Zyklus führen zu diesem Zyklus. Somit kann man sagen ein solcher Zyklus ist ein Attraktor. Num berechnete / schätzte er die Anzahl der Attraktoren und kam auf eine Zahl, die in etwa der Anzahl entspricht, die der Anzahl verschiedener Zelltypen im menschlichen Körper vorkommen.

Nun ich möchte, wie gesagt nicht von einem "echten" Gencode auf den Menschen kommen. Jedoch vermute ich, daß der Gencode, den wir brauchen, selbstregulierende Eigenschaften besitzen muß. Man könnte auch sagen innerhalb des Gencodes ist ein Programm versteckt, welches die Modifikation der 3D-Daten, des Charakters, beeinflußt bzw. berechnet.

Ich hoffe jetzt, daß ich mich einigermaßen verstendlich ausdrücken konnte :)