Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Chaostheorie

geschrieben von Marcel 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Marcel
Chaostheorie
08. May 2005 16:00
Guten Tag,
ich bin Marcel.Ich habe mich mal mit einem Bekannten über die Chaostheorie unterhalten.Und das hat mich neugierig gemacht, also habe ich mich im Netz ein bißchen umgesehen und bin auf dieses Forum gestoßen.Ich hab mir einiges durchgelesen, nur ich bin erst 17 und kann nicht allem so ganz folgen...........

Meine Frage:Kann mir jemand die Chaostheorie ganz einfach erklären?
Danke
Mfg Marcel
notaeH
Re: Chaostheorie
09. May 2005 13:59
ich probiers

es geht darum das kleine ursachen große wirkungen haben und angeblich ein flügelschlag von einem schmetterling einen tornado am anderen ende der welt auslöst.

meiner ansicht nach ein bloedsinn aber ich hoffe ich habs dir einfach genug erklärt.

ich könnt jetzt auch mit einem scheiss von linear und nichtlinearen phänomänen kommen aber der erste satz von mir passt schon das beinhaltet das ganze thema.

das mit dem flügelschlag is nur a theorie von lorenz aber beruht auf die chaostheorie und müsste wirken.
Marcel
Re: Chaostheorie
09. May 2005 15:43
Auf welche Weise beschäftigen sie sich mit der Theorie?(beruflich?)
ich
Re: Chaostheorie
08. June 2005 15:21
die choas theorie besagt: auf jede aktion folgt eine reaktion


zb. drückst du auf den ausknopf deines computers .. geht er aus
Ich
Re: Chaostheorie
09. June 2005 16:38
Ja und hättest du deinen Pc nicht ausgemacht hättest du vielleicht jemanden im netz getroffen......also immer so weiter
Das geht dann eigentlich unendlich weiter
Phil
Re: Chaostheorie
10. June 2005 17:17
Auf eine Aktion folgt eine Reaktion... auf diese wiederum folgt eine Weitere oder vielleicht sogar Mehere... dieses Netz spinnt man immer weiter und weiter und dabei kann alles mögliche entstehen...
Timi
Re: Chaostheorie
10. June 2005 22:15
:P könnte auch ein einfacher gruß den Weltuntergang verhindern/bewirken ;)
also ich denk mal das sowas abnormales nicht möglich ist.
Nur so sachen die nah zusammenhängen

auch wieder beispiel mit grüßen:
Ich grüße jemanden und er grüßt aus dem grunde jemand anderes
Nils
Re: Chaostheorie
11. June 2005 10:38
Das bedeutet ja quasi, das man, wenn man alles zurückverfolgt, auf eine erste Ursache kommt?!
Nils
Re: Chaostheorie
11. June 2005 10:39
und das würde bedeuten, das man von da aus alles berechnen kann
Timi
Re: Chaostheorie
11. June 2005 15:51
nö das geht nicht ^^
man kann nicht berechnen was ein mensch als nächstes tut

ausserdem wäre das eine so große datenflut , dass das nichtmal auf allen pcs auf der welt passen würde :P
denke nur an jedes einzelne bakterium/atom
sprich: man könnte es vermuten
oder mit einer höheren wahrscheinlichkeit deuten
aber nicht 100% genau sagen
Re: Chaostheorie
12. June 2005 21:20
Der Irrglaube des freien Willen liegt einzig daran, dass es keine Maschine gibt die komplexer ist als unser Hirn... Aber 2 Gehirne könnten schon sagen was du als nächstes machst :P
Re: Chaostheorie
19. June 2005 11:28
Nun, ich muss etwas widersprechen:

In der Chaostheorie wird nicht von Chaos sondern von "deterministischem Chaos" gesprochen - eigentlich ein Widerspruch, bezeichnet Determinismus doch die Annahme, dass alle Vorgänge berechenbar sind, solange man ALLE Anfangsbedingungen des betrachteten Systems kennt. Und genau darum geht es in der Chaostheorie: Wenn man wirklich alle Anfangsbedingungen absolut exakt bestimmen könnte, so wäre eine Berechnung der Zukunft zumindest numerisch möglich. Das Problem ist, dass kleinste Unterschiede in diesen Anfangsbedingungen in der Chaostheorie zu völlig anderen Ergebnissen führen. Das wiederum führt dazu, dass man auf die Heisenbergsche Unschärferelation zu sprechen kommen muss, wonach Ort und Impuls eines quantenmechanischen Teilchens nicht gleichzeitig scharf messbar sind. Allein diese Tatsache führt also schon dazu, dass niemals alle Anfangsbedingungen eines Systems exakt bestimmbar sein werden, egal wie gut die Messtechnik noch wird.

Nehmen wir als anschauliches Beispiel eine Münze, die wir von einer Tischkante schieben. Könnten wir garantieren, dass dieser Vorgang immer an exakt der gleichen Stelle, unter den gleichen Bedingungen stattfindet (z.B.: gleiche Geschwindigkeit, gleicher Luftdruck und - feuchtigkeit, etc.) so müsste laut Deterministik die Münze immer wieder exakt in der gleichen Position zum Stillstand kommen. Dies kann man aber nicht garantiert werden, da immer mal ein Staubkörnchen unter der Münze sein dürfte, das die Geschwindigkeit unmessbar klein variiert. Somit wird diese Münze bei jeder Wiederholung des Problems an einer anderen Position unter dem Tisch zum Stillstand kommen.

Chaos entsteht also dadurch, dass nie alle Anfangsbedingungen eines Systems perfekt bestimmt werden können und somit das System bei jeder Betrachtung einen anderen Verlauf nehmen wird.
Re: Chaostheorie
21. June 2005 03:16
Was wiederum den Schmetterlingseffekt meint. Es geht dabei ja nicht nur darum, dass der Flügelschlag einen Tornado auslösen soll, das ist ja nur ein Bild. Tatsächlich besagt das einfach nur, dass allerwinzigste Änderungen auf lange Sicht sich sonstwiestark auswirken können, da sie sich exponnentiell vergrößern.

Trotzdem halte ich die letzte Beschreibung für die Beste.

Was ich mir immer sage: Wenn wir vom Urknall ausgehen können, dann hatten alle Teilchen ja mal einen bestimmten Ursprung und jedes für sich auch seinen ganz eigenen Impuls. Durch die physikalischen Gesetze hätte es doch da schon möglich sein müssen, vorauszuberechnen (theoretisch jedenfalls), was heute mal sein wird, was jeder von uns tut und wie oft er sich bei einem Eintrag in diesem Forum verschreibt.
Das würde auch den freien Willen infrage stellen, weil ja eh alles nur auf chemischen Reaktionen unter physikalischen Gesetzen erfolgt.

Naja... irgendwie deprimierender Gedanke, aber ich als Realist denke, dass das recht plausibel ist.
Wäre ja glatt nen eigenen Thread wert...
Anonym
Re: Chaostheorie
23. August 2005 10:34
Die Chaostherie IST WAHR!!! ES IST ALLES WAHR !!!
Re: Chaostheorie
23. August 2005 15:26
ihr erbärmlichen wichte ihr denkt ihr wärt kleine professoren oder so etwas ihr wisst doch gar nichts..............................................................
Re: Chaostheorie
23. August 2005 16:33
Nehmen wir aber einfach mal folgende Situation:
Eine Person steht vor einem Problem und muss sich entscheiden wie es gelöst werden soll. Da erinnert sie sich an die Chaostheorie. Der Erinnerungsvorgang ist in diesem Fall ein zufälliger Vorgang, da vorher kein Buch, das dieses Thema beschreibt, oder irgendein anderes damit im Zusammenhang stehendes Objekt von der Person erblickt worden ist. Jetzt denkt sich diese Person aus Jucks könnte sie sich ja eigentlich für eine unlogische, völlig Abwegige Lösungsmöglichkeit für das Problem entscheiden, vielleicht nicht mal eine Lösungs-möglichkeit. Dieser Vorgang geschieht dann vollkommen unberechenbar. Er ist keine Reaktion auf eine vorangegangene Handlung. An dieser Stelle bildet sich vollkommen unvorhergesehen eine neue Ursache-Wirkung-Kette.
Und insofern sind intelligente Lebensformen schon in der Lage frei nach ihrem Willen zu handeln und vorsätzlich gewollte Reaktionen hervorzurufen.
Dazu bleibt allerdings zu Diskutieren, inwiefern der Charakter eines Menschen von diesen äußeren Einflüssen geprägt wird, inwiefern er schon von der DNA vorgeschrieben ist und wie viel Einfluss charakterliche Eigenschaften auf diese oben beschriebene Entscheidung haben.
Skynet
Re: Chaostheorie
23. August 2005 17:54
@ Illuminat

UND DU ???? DU WEISST ALSO MEHR ???!!!

NA DANN SAG DOCH MAL WAS ZU DEM THEMA!!!!

Skynet
Skynet
Re: Chaostheorie
23. August 2005 17:56
Und wieso kommst du mit "ihr kleinen Wichte " so dumm daher!!!
daniel
Re: Chaostheorie
24. August 2005 16:09
hallo

wollte gerade sagen....
Das mit dem Schmetterling ist eigentlich metaphorisch gemeint!
Ursprünglich hat sich Edward N. Lorenz (Erfinder des "Butterfly Effects") 1963 ne Möwe ausgesucht. Sie aber durch einen Schmetterling ersetzt.

Es ist gut möglich, dass Lorenz durch die 1952 erschienene Kurzgeschichte Ferner Donner von Ray Bradbury inspiriert wurde. In dieser Geschichte tritt ein Zeitreisender versehentlich auf einen Schmetterling und sorgt dadurch für Veränderungen in der Gegenwart.

Also kein so großer Schwachsinn. Man muss nur alles kennen...
Mosquito
Re: Chaostheorie
24. August 2005 19:15
Hi

Die Chaostheorie ist aber auch die Lehre der Selbstorganisation. Ereignisse wie etwa die Lagerstättenbildung scheinen der Entropie entgegenzulaufen. Doch wo kein abgeschlossenes, thermisches System ist, da kann auch über Entropiezunahme oder -abnahme nicht beurteilt werden.

Was mich speziell interessiert, ist die Frage nach dem Bewusstsein. bestehen dazu überhaupt aktuelle Erkenntnisse oder Spekulationen? Wenn es interessant ist, könnte vielleicht ein spezieller Thread eröffnet werden? Vielleicht ggf. auch späterß Denn derzeit scheint noch die Sommerruhe zu gelten.

Ein Mosquito