Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Gesteuerte Erde

geschrieben von Baja 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Re: Gesteuerte Erde
27. July 2005 23:02
@richy:
kritik an teetrinker:dies war eine anspielung auf einen track von "CURSE", der da heist -"scheinheilig"- in dem sich curse weniger mit seinem glauben auseinandersetzt als ihn versucht mutwillig weiterzuvermitteln um sich als vermeidlicher pseudoreligionsgründer eine fangemeinde zu schaffen die die noch anstehenden alben kauft....so sprechen nihilisten......da ich aber keiner bin find ich den track sehr cool!
ich hab teetrinker nur deshalb drauf angesprochen da er den anfang dieses tracks schon fast zitiert hat,
denn curse sagt:"[...] ich bin weder moslem, noch christ und auch nicht buddhist, ich glaub nur für mich und weiß das es gott gibt und er bei mir ist!"
...vergleich dies mit teetrinkers:
"Ich bin weder Christ, Jude, Moslem noch Buddhist, doch weiß ich, dass es Gott gibt und "er" bei mir ist."
...war auch nur scherzhaft gemeint...(nichts für ungut teetrinker)...und außerdem kann es ja sein das er dieses lied gar nicht kennt...aber ich überlasse die wahrscheinlichkeitsrechnung den mathematikern!
...so, viel rauch um nichts...


richy geschrieben:"Frauen sind sogar noch trickreicher in der Partnerwahl ... jo verrate nix :-)"
bist du eine frau???wenn ja dann ist "richy" n eigensinniger nick.
danke für den link. ich find das ist total interessant.die these die da aufgestellt wird, dass lernfähigkeit verdammt viele nachteile mit sich zieht....da hab ich schon öfters drüber nachgedacht und....es stimmt!
wenn wir menschen nicht die fähigkeit hätten zu lernen, hätten wir auch nicht den drang zu philosophieren, dinge zu erfinden, die mathematik wäre völlige zeitverschwändung(...haha)!!
dann würde nietzsches glaube an den übermenschen ja völlig ins wasser fallen...aber was red ich da...nietzsche wär da gar nicht drauf gekommen....ach was....WER WAR NIETZSCHE?????
Re: Gesteuerte Erde
28. July 2005 00:32
zu Nietzsche
Und also sprach richy :-)
Ich bin der alte Hauptling der Indianer .... stopp falsche Platte :-)))

ZITAT Nietzsche
[M]ein Ehrgeiz ist, in zehn Sätzen zu sagen, was jeder andre in einem Buche sagt – was jeder andre in einem Buche nicht sagt...

Sprachs und fuegte hinzu:

Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet! Wie trösten wir uns, die Mörder aller Mörder?
ZITAT ENDE

Das sind zwar nur 5 Saetze. 50% von Nietzsches Buch hab ich also schon durch. Ehrlich gesagt, das macht wenig Lust auf die restlichen 50%.
Und wenn ich mir seinen Lebenslauf so ansehe.
ZITAT Du gehst zu Frauen? Vergiss die Peitsche nicht!
Ach das ist auch von dem ? Sonderlich erfolgreich war er mit der Peitsche aber anscheinend nicht *fg
BTW richy=m Die Frauen verstehe ich daher auch nicht vollstaendig. Waere ja langweilig.
Aber 1 und 1 kann ich schon zusammenzaehlen.

Ich habe gestern nacht im www mir noch Einstein Zitate reingezogen.
Nicht um mich fortzubilden. Sondern weil ich selten so was witziges
gelesen habe. Was koente Einstein Nietsche Antworten ?

ZITAT EINSTEIN
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

(stopp das passt nicht ganz)

... Der Forscher ist aber von der Kausalität allen Geschehens durchdrungen. Seine Religiosität liegt im verzückten Staunen über die Harmonie der Naturgesetzlichkeit, in der sich so eine überlegene Vernunft offenbart, dass alles Sinnvolle menschlichen Denkens und Anordnens dagegen ein gänzlich nichtiger Abglanz ist....

mein absoluter Favorit ist aber:
Albert Einstein hielt einen Vortrag über die Relativitätstheorie, als ein Zuhörer aufstand und spöttisch rief: "Mein gesunder Menschenverstand lehnt alle Dinge ab, die man nicht sehen kann!" Gelassen entgegnete Einstein: "Dann kommen Sie bitte nach vorn, und legen Sie ihren gesunden Menschenverstand hier auf den Tisch."

oder doch :
Zu Hause lief Einstein manchmal den ganzen Tag nackt herum. Einmal klingelte es an der Tür, und er, ganz in Gedanken, machte auf. "Aber Herr Einstein!" rief der Besucher. "Sie haben gar nichts an!" "Ach, ich dachte, um diese Zeit kommt niemand." "Aber warum haben Sie einen Hut auf?" "Als es klingelte, fiel mir ein, ich wollte ja noch Milch holen."

ZITAT ENDE

hier gibt es den Rest :-)
http://home.arcor.de/eberhard.liss/zitate/einstein-zitate.htm

> Deshalb sollte man dieses Spiel nicht all zu ernst nehmen und
> den guten Humor behalten.

Das halte ich eben auch fuer das allerwichtigste.
ich wuerde Nietsche auf "Gott ist tot, wir haben ihn umgebracht"
antworten.
Ach wars doch was ernstes ? Dachte er haette nur homo sapiens.

Zum Papst oder anderen Religionsoberhauptern :
Ich stelle es mir furchtbar vor als solcher zu sterben. Stell dir vor du
warst Papst und stirbst. Findest dich im Himmel wieder.
Die Woelkchen. Musik aus der Ferne, alles perfekt. "Wow ich hatte recht"
Auf zur Himmelspforte, da wird Petrus warten.
Und tatsaechlich da steht auch schon einer. Aber warum hat Petrus nen
Turban auf ? Und die Musik ist ja orientalisch !
Tja dumm gelaufen.
Klingt jetzt nur lustig. Aber ich halte den Job eben auch fuer eine riesen
Verantwortung. Darum auch mein groesster Respekt vor dem Papst.
ciao



Beitrag bearbeitet (28.07.05 01:26)
Re: Gesteuerte Erde
28. July 2005 02:14
Erklarung warum Affen nicht philosophieren:
Nehmen wir eine Affenherde. Die finden einen Baum mit harten Nuessen.
Ein Philosophenaffe, Denkaffe soll eine der besonders harten Nuessen knacken.

VERSION 1
Der Denkaffe hockt sich vor die Nuss, probiert herum und denkt vor allem
nach. Nach zwei Wochen faellt er um, weil er verhungert ist.
Die Affen merken. Na so geht das nicht.

VERSION 2
Der Denkaffe hockt sich vor die Nuss, probiert herum und denkt vor allem
nach. Damit er nach 2 Wochen nicht umfaellt wird er von den anderen
Affen versorgt.
Der Denkaffe versucht so 10 Jahre lang die Nuss zu knacken.
Danach faellt er um und stirbt aus Altersschwaeche und Nussknackstress.
Die Affen denken sich. Das war auch net so doll.
Machen wir nie wieder !

SPRACHE UND SCHRIFT BETRITT DIE AFFENBUEHNE

VERSION 3
Der Denkaffe versucht so 10 Jahre lang die Nuss zu knacken.
Danach faellt er um und stirbt aus Altersschwaeche und Nussknackstress.
Vorher schreibt er jedoch auf oder erzaehlt wie die Nuss nicht zu knacken ist !
Der naechste Denkaffe spart dadurch glatt 10 Jahre Nachdenkzeit.
Nach 3 Generationen ist endlich die Nuss geknackt.
Und ...
Der kompletten Affenart steht nun diese neue Lebensmittelquelle zur
Verfuegung. Ein Vorteil, der die Versorgung der 3 Denkaffen tausendfach
wett macht.

3 Dinge waren Notwendig:
KOMMUNIKATION, SOZIALES VERHALTEN, ETWAS RISIKOBEREITSCHAFT

Philosophieren, Denken, Bildung ist also ein Luxus fuer eine Gesellschaft.
Der sich bisher im Endeffekt jedoch gelohnt hat.
Voraussetzung war die Kommunikation "Das Wort" Weitergegebene Worte sind "Bildung".
Bildung degeneriert zu reiner Information durchlaeuft gerade eine High Speed Evolutionsphase !
(BTW: Alles abstrakte Dinge)

Inzwischen ist alles bischen verdreht. Die Denkaffen bestimmen die Welt.
"Das Wort" , Wissen ist Macht. Damit kann man eine Atombombe bauen
oder zum Mond fliegen.
Ein ganzes Heer Arbeitsaffen mittels Robotern wegrationalisieren.
Oder auch ein Heer von Denkaffen mittels Digitalrechner.



Beitrag bearbeitet (28.07.05 08:50)
Re: Gesteuerte Erde
28. July 2005 08:37
Hier, Leute,

ihr fangt an, erbärmlich dumm zu erscheinen.
Erst die erbärmlich dumme Diskussion über den Sinn der Kirche...
Ohne Klöster etc. wäre das deutsche Sozialsystem verloren...
Es gibt kein größeres ehrenamtliches Unternehmen.
Desweiteren hat die Kirche auch jahrhundertelang nicht nur Wissenschaft behindert... Galilei war selbst schuld, dass er so einen heißen Abgang hatte: Der zuständige Bischof hat ihm 2x davon abgeraten, seine Schriften zu publizieren, da "die Welt noch nicht reif dafür" war.
Er tat es trotzdem, an den Humanisten im Menschen glaubend.
Seit PISA glaubt in Deutschland wohl keiner mehr, dass es sowas gibt.
Also bitte, hört auf, soviel Müll zu reden und macht lieber etwas wissenschaftliches, denn dieses Forum steht unter dem Link www. chaosTHEORIE.de !!!!!!!!!!
Re: Gesteuerte Erde
28. July 2005 12:38
Hi Mike
Ein bischen kann ich deine Aufregung vielleicht verstehen.

Aber zum einen :
Das Alter der Leute hier liegt wohl zwischen 14? und 50?
Das ist doch erfreulich. Also sollte man es auch so belassen. Kein Schild: Frei ab 18 - 30 :-)
Ueber die staendigen Filmrezessionen hab ich mich auch schon aufgeregt,aber am Ende haben mir die sogar etwas gebracht.
Bajas Eingangsfrage ist vielleicht etwas im Sinne einer Spielkonsolenmentalitaet gestellt. Aber im Prinzip lautet die Frage dahinter: Hat der Mensch einen freinen Willen ? Und die Frage ist nun keineswegs trivial.

Und zum anderen:
Die Chaostheorie ist nun mal Anarchie. Denn sie ist wie der Goedelsche Unvollstaendigkeitssatz der reinste Sprengstoff. Sie sprengt die Vorstellung in die Luft dass alles berechenbar ist. Nicht nur wegen dem Schmetterlingseffekt. Es bleibt kaum etwas, dass mathematisch fassbar ist, ausser in einer Simulation. Und zur Ehrenrettung: Du wirst auch einige Berechnungen in diesem Forum finden. Etwa im zahlenmaesigen Verhaeltnis wie in einem Einfuehrungsbuch zur Chaostheorie. Teilweise
eher tiefergehend. Bettinas Beitrag hab ich bis heute net verstanden :-)
Ee bleibt der Theorie zwangslaeufig nicht viel mehr uebrig als eine META
Stellung einzunehmen. METAMATHEMATIK zum Beispiel. Philosophie, Zen Buddhismus. Und das ist auch meist der Inhalt von vielen Buechern ueber Chaostheorie.
Die Erkenntnis der Nichtberechenbarkeit ist die eigentliche Erkenntnis.
Das muesste doch in deinem Sinne sein. Den wenn ich alles berechnen kann brauche ich (wie Hawkings?) keinen Gott mehr. Nach dem "Genuss"
der Chaostheorie ist das aus mehreren Gruenden wieder anders.
Es gibt viele Wege dorthin.

Einstein hat sich oefters gewundert, dass Mathematik und Physik so gut zusammen passen. Auf der einen Seite der Mensch, auf der anderen Seite das Universum. Mathematik wird ja schlechthin als DIE Geisteswissenschaft betrachtet. Ein rein menschliches Produkt.
Ok jetzt mal ein ganz einfaches chaostheoretisches Experiment.
Wir zoomen einfach mal in die Mandelbrotmenge rein. In dieses rein vom Menschen erschaffene Objekt. Aber Moment. Blos die Gleichungen haben wir angeschrieben. z(k+1)=z(k)**2+C
Die Gleichung ist unsere Leistung der Mathematik.
Da kann etwas nicht stimmen. Wie kann so eine einfache Gleichung so eine komplexe und schoene Menge erzeugen ? Wir zoomen tiefer und tiefer in die Menge. Entdecken immer Neues. Dieses Objekt haben wir erschaffen ? Es muss einfach der Groschen fallen, dass es anders sein muss. Die Mandelbrotmenge und damit die Mathematik waren immer schon da. Wir konnten sie entdecken weil wir unser abstraktes Denkvermoegen entwickelt haben. Und damit haben wir Zugang zu etwas ganz ausserordentlichem. Zu Gott ? Nein ! Aber zu einem ganz kleinen aber wohl sehr wichtigen Teil seiner Bauplaene. Warum laesst er das zu ?
*schulterzuck

Die Chaostheorie ist eher ein Argument fuer einen Gott
Tja, aber jetzt hat die Kirche ein Problem. Sicherlich; sie hat ehrenvolle
Ziele. Hueterin der Moral, damit es nicht Mord und Todschlag gibt.
Die alten Schriften. Steckt da unser ganzes Wissen schon drin ?
Vielleicht. Aber die hat man doch bis zur Unkenntlichkeit uebersetzt.
Jeder reininterpretiert wie es gerade notwendig oder angenehm war.
Die Kirche hat Gott eben fuer ihre Zwecke eingesetzt. Klingt hart. Aber
dies impliziert ja auch, dass der Mensch auf Gott erst durch die Religion
aufmerksam wurde. Ohne sie staende die Wissenschaft wohl noch
ratloser da. Religion und Wissenschaft muessen sich wohl oder uebel einigen.
Hoffentlich nicht auf den Nenner Esoterik :-)
Dass einige hier incl. mir Luft ablassen ist aber auch verstaendlich.
Irgendwie sieht die Kosten Nutzungsrechnung fuer Religion (oder Dinge die in deren Namen veranstaltet werden) momentan nicht so guenstig aus.



Beitrag bearbeitet (28.07.05 15:07)
Re: Gesteuerte Erde
28. July 2005 16:02
Hy, ich hab schon eine Weile mitgelesen.

Die Chaostheorie scheint wirklich ein brisantes Thema zu sein, die grob gesagt, die Menschen Menschen in zwei Lager teilt - Die einen die glauben "hoffen" das man alles im Universum vorhersagen kann wenn mann nur ausreichend viele Details kennt - und die Anderen die glauben "hoffen" das es doch eine gewisse Spontanität gibt die auch mit den aufwendigsten Methoden nicht mit Bestimmtheit vorhersagbar sind. Ich finde das es im Grundsatz eigentlich nur um die Frage geht:
" Sind wir wirklich "Frei ?".
Oder besser - die alte Frage: "Gibt es so etwas wie Schicksal? - ist alles in irgendeiner form vorherbestimmt oder ist alles einfach nur Zufall (Chaos)".

Wenn man diesen Gedanken wiederum weiterspinnt kommt man dann unausweichlich an eine "Gabelung" - Auf der einen Seite könnte alles vorhersagbar ; vorherbestimmt sein, was bedeutet das alles aus gutem Grund passiert bzw. einen Sinn hat. Auf der anderen Seite könnte alles Zufall sein das heisst im Endeffekt chaotisch - was bedeuten würde das wir wirklich "Frei" wären aber alles in allem der "Sinn" fehlt.

Also im Grunde geht es für mich darum ob das Universum und das Leben einen "Sinn" hat oder einfach nur Zufall bzw. Chaos ist?

Nun steht Zufall, Chaos und "Freiheit" auf der einen - und Vorhersagbarkeit, Schicksal und "Sinn" auf der anderen Seite.

Für Leute die keinen grösseren "Sinn" im Leben brauchen klingt das jetzt bestimmt nich dramatisch, die wählen lieber die Freiheit, aber für mich schon. Wie seht ihr das?

Freiheit oder Sinn
Re: Gesteuerte Erde
29. July 2005 15:57
@Gast
Deine Frage hat sich als fuer mich als etwas komlizierter als angenommen herausgestellt.
Im Thread "LaPlace und ueberhaupt ..." habe ich meine Meinung dazu mal "kurz" umrissen :-)
ciao



Beitrag bearbeitet (29.07.05 18:55)
Re: Gesteuerte Erde
07. August 2005 21:54
Halleluja! Hier geht ja was ... hab mich grad registriert.

Mich würd interessieren, wer hinter dieser Seite steckt -
hab ich das übersehen?



_______________________________________
Wir vermuten und tanzen im Kreis,
doch das Geheimnis sitzt in der Mitte -
und weiß. ROBERT FROST
Re: Gesteuerte Erde
12. August 2005 02:16
Wo wir grad beim Thema Religion sind:
Meiner Meinung nach, etwas was viel Hoffnung ausstrahlt, Zukunftsaussichten bietet, Menschen wieder auf die Beine stellt.
Religion bringt aber keine Menschen um, ernährt sie, läst sie auf offener Strasse verhungern, ist gewalttätig, aggressiv, depressiv, fröhlich, strahlt keine Ignoranz aus etc.
Das macht nur das Kollektiv Menschheit. Die Menschen sind für ihr eigenes Leben verantwortlich.
Und zwischen uns Mohammedanern (Ich zähle mich nicht mehr dazu): Wenn Schweine uns essen könnten, würden si es auch tun. :-) Ein bisschen Humor gehört dazu.