Kausalitätsprinzip
25. March 2005 11:11
Hallo Chaosforscher =)

Ich schreibe gerade meine Facharbeit zu der Chaostheorie. Derzeit bin ich bei der Kausalität angekommen.

Wie ihr wisst

Kausalitätsprinzip: Aus gleichen Ursachen entstehen gleiche Wirkungen
Man kann allerdings nie die gleichen Bedingungen wiederherstellen, also sollte der Satz heißen ähnliche Ursachen erzeugen ähnliche Wirkungen. Die nennt man dann stak Kausalität.
Lorenz und Poincare entdeckten jedoch Systeme die bei ähnlichen Ursachen völlig unterschiedliche Wirkungen hervorrufen. Diese Systeme würden ignoriert und verdrängt da dies nicht in das Konzept der Naturwissenschaft passt.
Ja ok soweit sogut jedoch kenne ich kein System das so reagiert, könnt ihr mir Helfen ein Beispiel zu finden Bitte.


mfg

chrisse7

Satyr
Re: Kausalitätsprinzip
25. March 2005 16:04
Hi Chrisse7!
Planetensystem!
Grüße Satyr
Re: Kausalitätsprinzip
25. March 2005 16:23
Hi

Warum Planetensysteme ?

Sie bleiben ja solange in einer stabilen Lage solang sie sich auf dem Torus in einem ungeraden Verhältnis bewegen. Ja nagut wenn sie in einem geraden Verhältnis zueinander stehen dann gibt es eine positive Rückkopplung die dann dazu für das sich keine Fehler aufschaukeln, der Torus sich aufbläht und das der Planet bevor der torus explodiert, versucht durch wildes taumeln auf seiner bahn zubleiben.

Meinst du dieses Taumeln?

oder steh ich gerade auf der Leitung ^^

mfg

chrisse7

ccm
Re: Kausalitätsprinzip
25. March 2005 16:44
Perfektes Beispiel: Der Doppelpendel. Dazu findest Du auch etliches an Literatur und Formeln.
Re: Kausalitätsprinzip
25. March 2005 17:53
Hi

Super danke dort kann man gut sehn das bis zu einem gewissen grad das Pendel berechenbar ist und dann chaotisch wird super danke kann ich das auch wo downloaden und ist das eine Berechnung oder aus etlichen versuchen zusammengetragen (was ich nicht glaube =))

was könnte ich noch anschauliches in meine Vorpräsentation reinpacken damit es interessant wird, ich aber denn noch nicht zuviel von der Facharbeit verrate.

bis jetzt habe ich in der Vorpräsentation

1. Herkunft des Wortes Chaos

2. Grundlegen der Chaos Theorie

x. Der tropfende Wasserhahn

x. Doppelpendel =) thx ccm

x. Fraktel mit Ultra Fractal

das Problem ist das muss ich in 15 min unterbringen *kopfkratz*

mfg

chrisse7

ccm
Re: Kausalitätsprinzip
25. March 2005 19:01
Ein paar Sachen findest Du hier... Lies bei den Programmen vor allen die Hilfetexte...

http://www.cooper.edu/~wolf/chaos/chaos.htm
Satyr
Re: Kausalitätsprinzip
27. March 2005 09:34
Hallo chrisse 7!
Du hast schon recht damit, daß sie stabil bleiben wenn........
Nur gibt es Himmelskörper innerhalb unseres Planetensystems, welche diese Voraussetzung NICHT bringen! Der Mond OBERION zum Beispiel.
Grüße aus Wien
Satyr
Re: Kausalitätsprinzip
28. March 2005 00:28
> Sie bleiben ja solange in einer stabilen Lage solang sie sich auf dem
> Torus in einem ungeraden Verhältnis bewegen.

Du meinst unganzzahligen Verhaeltnis oder ?
Ganzzahlige geometrische Verhaeltnisse fuehren zu Resonanz und waeren, waren in unserem Sonnensystem instabil.
Das ist eine aber nur eine intuitive Erklaerung, auch dafuer warum der goldene Schnitt in der Geometrie des Sonnensystems so haeufig zu finden ist.
Die Stabilitaet bleibt aber fuer alle Verhaeltnisse unberechenbar.
Das Sonnensytem ist ein "Mehr als 2" Koerpersystem und seine Dynamik nur daher vorhersagbar, weil es sich momentan in einer stabilen Lage befindet. Wann es dieses stabile Lage verlaesst ist nicht vorhersagbar.
Es ist also schon ein chaotisches System, dass momentan aber in einem stabilen Zustand ist.

ciao



Beitrag bearbeitet (28.03.05 16:32)
üzgüt
Re: Kausalitätsprinzip
07. December 2010 16:54
döner ist auch so voll prinzip
üzgüt
Re: Kausalitätsprinzip
07. December 2010 16:56
was prinzip ich giib dir faust