Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Überlegt mal....

geschrieben von Mili 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Re: Überlegt mal....
25. February 2005 09:59
Kann Materie denn chaotische Zustände annehmen? Wenn ja, dann ist sie ja immernoch nicht verschwunden. Es hat eine Verwandlung, bzw. Umwandlung stattgefunden, mehr doch nicht, oder?

Ich habe mal ein Experiment durchgeführt, bei dem die Rechnung mit dem gemessenen Ergebnis, unter Ausschluss von Fehlern vollständig übereinstimmte. Es ging dabei um einen Unfallversuch, bei dem Abstrahlungsenergie auftrat. Unter Zuhilfenahme numerischer Methoden (Finite-Elemente-Methoden) konnta man sich jedoch sehr stark an das reale Ergebnis, bzw. umgekehrt herantasten.

Der Rest ist natürlich Chaos, aber es ist keine Energie verschwunden!
ccm
Re: Überlegt mal....
25. February 2005 10:54
Wie sollte auch Energie verschwinden? Ich dachte, das kann sie gar nicht ;)
Mr. 0815
Re: Überlegt mal....
25. February 2005 16:44
Ich weiss es nicht! ;)


Ich bin mir einfach nur nicht so sicher ob die Physik immer recht hat!
Gandalf
Re: Überlegt mal....
25. February 2005 18:25
welche Physik? Welche Interpretation?
Mr. 0815
Re: Überlegt mal....
25. February 2005 20:03
Was für ne Frage ;)

Die Physik die versucht Modelle zu bilden, welche unsere Umwelt beschreiben.
Satyr
Re: Überlegt mal....
02. March 2005 19:58
Hallo!
Energie ist einer der wichtigsten Begriffe der Physik. Es gibt einige Arten von Energie. Was ist Energie? Energie bedeutet soviel wie Arbeitsvermögen. Ein physikalisches System ,welches energiebehaftet ist, kann Arbeit leisten bzw. Energie abgeben.
Man kann Energie umwandeln, jedoch nicht vernichten oder erzeugen! Selbst die oft genannten "Freie Energie-Maschinen" beziehen ihre Energie angeblich aus dem Quantenvakuum. Gesehen habe ich persönlich solche Maschinen jedoch noch nie! Was aber nicht bedeutet, daß sie nicht existieren oder funktionieren. Doch wenn es solche Apparaturen geben würde, warum sollte man sie nicht publik machen? Dann müßten manche Staaten keinen Krieg mehr anzetteln wegen des Öles.
Nun das wäre es mal zum Punkt "Energie".
Ob Mr. 0815 mit seiner Skepsis recht hat wird die Zukunft zeigen. Schließlich galt auch Newtons Gravitationstheorie lange für korrekt. Doch Albert mit seiner
den gesunden Menschenverstand stark strapazierenden Relativitätstheorie hat die Wissenschaft eines Besseren belehrt! Dabei dachten viele, daß diese Thematik geklärt sei.
Da hilft nur eines-Geduld! :-))
Grüße aus Wien
Satyr
Mr. 0815
Re: Überlegt mal....
02. March 2005 20:39
Och ob ich Recht habe oder nicht - darum ging es mir eigentlich nicht.

Nur ... Was mich halt an "der Physik" ein wenig stört ist einfach das nichts 100% bewiesen ist. Und imho. will das ein Physiker auch garnicht tun, sondern er will ein Modell für Abläufe in der Natur erstellen, welches in einem Gewissen Genauigkeitsrahmen Ergebnisse liefert.

Z.B. liefert die "Formel" mit welcher man berechnen kann wann frei fallende Gegenstände auf dem Boden auftreffen ... mal 4,7890 sek. mal aber 4,7874 sek.

Und da sich die ganze Physik auf ein paar Grundlegende Axiome stützt (wie z.B. auch das der Univeresell vorhandenen Energie) Sprich: Energie kann weder zerstört, noch erschaffen werden. Komme ich für mich einfach zu dem Schluss das "der Fehler" in "der Physik" bei genau diesen Grundsätzen liegt.

Warum kann denn Energie nicht erschaffen werden ?
Warum kann sie nicht zerstört werden ?

Auf diese Fragen wird mir keiner Antworten können.
Manche werden sagen : Das ist halt einfach so, weil es als Axiom so definiert ist

Manche werden vieleicht auch sagen: Mit der heutigen Wissenschaft müssen wir "annehmen" das diese Annahme gilt.

Ich hab halt mein kleines persönliches Problem damit, das wir damit anfangen Quantenwelten zu erforschen und Nanomaschienen entwickeln, wenn wir nichtmeinmal mit 100% iger Genauigkeit einen fallenden Würfel berechnen können.

Ich habe "Angst" das sich unser Weltbild immer mehr Aufbauscht, bis es irgendwann kein "weiter" mehr gibt.

Analog ist das ja schonmal geschehen. Als es ein Axiom gab das die Erde flach sei.

Und genau so, bin ich der Meinung das man auch Heutzutage die Grundbausteine unseres physikalischen Denkens erneut überprüfen und klarstellen sollte und müsste.

Es wird sich Physikalisch noch einiges tun. Und wer weiss vieleicht hat in 314 Jahren jedes Kind ein Energieerzeugerspielzeug im Zimmer ;)
Mr. 0815
Re: Überlegt mal....
02. March 2005 20:40
hier kann man nicht editieren ?! oder ?

ähhhm natürlich liefert nicht die Formel jedesmal andere Ergebnisse sondern die Realität :)
Satyr
Re: Überlegt mal....
03. March 2005 11:30
Hi Mr. 0815!
Nun um Energie "erzeugen" zu können müßtest du schon Gott sein. Da ich aber bekennender Atheist bin, glaube ich dir das nicht! :-))
Gewiss kann man alles in Frage stellen und es ist mir bekannt, daß es gewisse Ungereimtheiten in der Physik gibt. Allerdings kann man nicht alles einfach so vom Tisch fegen. Es ist eben eine langwierige Aufgabe der Natur ihre Geheimnisse zu entlocken. Ausserdem glaube ich, daß die Wissenschaft an einem Punkt angelangt ist, wo es sich als immer schwieriger herausstellt geeignete Versuchsaufbauten zu ersinnen! Jede Messung beeinflusst ja das eigentliche Ergebnis. Jetzt sind diese "Meßfehler" aber in einer Größenordnung die eine vernünftige Messung ausschließt. Das bedeutet, daß man nun nicht mehr in der Lage ist, eine Grundlage zu schaffen, auf welcher man eine Theorie aufbauen kann. Das verurteilt uns dazu Vermutungen anzustellen. Und vermuten kann man viel.....
Glaubt man der gängigen Urknalltheorie, so ist jede Energie und Materie (die ja nichts anderes ist als verfestigte Energie) beim Urknall "entstanden".
Jede Erscheinungsform der Energie oder Materie ist demnach seit dem Urknall vorhanden gewesen und wurde bis jetzt nur umgewandelt.
Anders die "Steady-State Theorie" (ich hoffe ich habs richtig geschrieben).
Dieser Theorie zufolge entsteht im Universum permanent "neue" Materie. Den Berechnungen der Wissenschaft zufolge etwa 1 Elementarteilchen pro Jahr und Kubikkilometer. Läßt sich angeblich über die Expansion des Kosmos berechnen. Doch diese Theorie läßt sich nicht in Einklang mit der 3K-Hintergrundstrahlung bringen. Deshalb gilt heute (bis man es besser weis) die Urknalltheorie als die Wahrscheinlichste.
Deine Bedenken, daß sich unser Weltbild aufbauscht und sich als Sackgasse entpuppt, habe ich schon in einem anderen Posting erwähnt. Es bleibt eben immer ein komischer Nachgeschmack dabei, wenn etwas nicht lückenhaft geklärt ist. Das sich noch physikalisch einiges tun wird ist anzunehmen aber auch wünschenswert.
Naja.....Energieerzeugerspielzeug *ggg* ...hmmm....für was sollen sie die Energie erzeugen, wenn doch schon der Energiebedarf aus dem Quantenvakuum gedeckt wird!

Satyr
Alex
Re: Überlegt mal....
01. April 2005 08:35
Zeiner-Rider geschrieben:



> Es müsste:
> 1/3=0,3333333333333(periodisch) sein
> dass heißt 0,1111111111(periodisch) =0
> denn 10-0,333333333(p) -0,3333333333(p)-0,33333333333(p) ist
> was?

ja, ich habe deinen "Zweifel" vor einiger Zeit gelesen, und habe mir überlegt, dass du das vielleicht falsch verstehst. (oder auch ich, bessert mich aus fals ich falsch liege)
Denn die "eigentliche" Ergänzung zu 3/3 um 1 zu sein ist ja nciht 0,11111111...(p), sondern eigentlich 0,000000000...(p).....1
Das heißt das 0,111111111...muss ja nicht gleich 0 sein muss, denn damit kann ich mich auch nicht abfinden.
Und 0,0000...........1=0 da die "Letzte" Kommastelle ja eigentlich nciht "existieren" kann, da es ja unendlich ist und man damit die Größe dieser Zahl nicht bestimmt werden kann....
Das heißt 0,3333....+0,3333....+0,3333....=1 da die "differenz" nciht bestimmt werden kann.

Oder?

mfg Alex

Re: Überlegt mal....
03. May 2005 00:01
richtig alex

genau das hab ich mir bei dem post auch gedacht, da is n denkfehler passiert

0,000(periodisch)0001 = 0
das is fix
und 0,9 periodisch is 1
denn jedesmal wenn ich das 0,0(p)...1 um eine stelle erweitere kann ich auch das 0,9 periodisch um eine stelle erweitern und mit der anderen zahl addieren was immer 1 ergibt (sorry wenn ich mich eben schlecht ausgedrückt habe)

déjà vu (das is französisch und heißt "schon gesehen") erlebnisse sind glaube ich eine art von fehler im kurzzeitgedächtnis bei denen man glaubt etwas schonmal vorher erlebt zu haben was man aber grade erst erlebt hat

so was ähnliches wurde eh schon erwähnt, ich habs nur vereinfacht wiederholt, das haben wir ausserdem einmal in psychologie gelernt



zur urknall-theorie:

ich glaube nicht das beim urknall energie entstanden is

meine theorie ist, dass keine energie entstanden ist, sie war auch nicht da

es wurde einfach energie genommen und dadurch wo entzogen worden, sodass alles in einem gleichgewicht ist
und für jedes teilchen materie wurde ein teilchen antimaterie gebildet und wenn alles wieder zusammenklumpt, ist wieder nichts da und dann entsteht wieder nichts
so stell ich es mir vor, wie eine endlose geschichte, immer dasselbe, es endet und dasselbe beginnt wieder von vorne und wir können nichts dagegen tun

so viel zu den durchtriebenen vorstellungen eines 16-jährigen

@satyr: wo hast du studiert/studierst du bzw. was arbeitest du?
bin außerdem auch bekennender atheist ;)

mfg
lukas
Re: Überlegt mal....
28. July 2005 14:45
Re: Überlegt mal....
31. July 2005 13:30
Mili geschrieben:

>
> Also....ist es nicht möglich das wir schon wenn wir gedanken
> abrufen ...in einer anderen Realität sind??....und dann wieder
> durch die anbindung unserer Seele immer wieder zürück in
> unseren Körper kommen....
> Ich habe oft Situationen im Alltag....wo mir alles ganz
> Plötzlich bekannt vorkommt , wie als ob ich es schonmal erlebt
> hötte...genau der selbe Moment....wie kann man das erklären??
>

Bei den alten Griechen gab es jemanden der etwas ganz Ähnliches behauptet hat. Platon sagte, die Welt bestünde aus zwei Teilen:

a) Die Welt der Sinne, die Welt des Wandels, in der alle Dinge sich stets ändern,

b) und die Ideenwelt, eine jenseitige Welt, in der die wahre Natur der Dinge begriffen ist.

Nach Platon hat nun der Mensch mit seinem Verstand und seiner Vernunft als auch mit seinem Körper (seinen Sinnen) Teil an beiden Welten.
Mit der Vernunft vermag er die Ideen zu schauen, da er aber mit dem Körper an das Diesseits gebunden ist, sind seine Vorstellungen von den Ideen immer unvollständig. Er sagt aber, dass wenn wir uns bemühen und unsere Vernunft einsetzen, dass wir dann in "glücklichen" Momenten diese Ideen aus der jenseitigen Ideenwelt schauen können.

Siehe dazu "Platon's Höhlengleichnis".

gruß
Alldaris
error
Re: Überlegt mal....
05. March 2006 14:03
aber es kann ja eigentlich nicht déjà-vu nennen , ein déjà-vu ist doch ein augenblick in dem man denkt man hätte das schon einmal erlebt , hier ist es anders , nähmlich hatt man es im traum gesehen , das kann doch nicht vergleicht werden oder ?
Re: Überlegt mal....
06. March 2006 08:08
Nein, Platon nannte das auch nicht Deja-vu, der Begriff ist ja ein neuzeitlicher, Platon hingegen lebte in der Antike.
Worauf ich hinaus wollte, war der Umstand, dass Platon behautete, wir könnten die Ideen aus dem Jenseits schauen, bei entsprechender geistiger Anstrengung. Er nannte das ein "Sich-zurück-errinnern", weil die menschliche Seele im jenseits schon einmal Teil von allem war. Kommt sie auf die Erde ins Dieseits, kann sie sich zurückerinnern an das, was sie eigentlich schon wusste.

Es ist aber natürlich nicht exakt das Gleiche, was wir heute unter einem Deja-Vu verstehen.
Vielicht kennst Du den Schriftsteller Stanislav Lem?
Der hat viele SCI-FI Romane geschrieben, unter anderem über einen Professor, der dem Solipsismus folgend (der Glaube, dass die äußere Wirklichkeit nur eine komplette Illusion ist) eine Apparatur baut, an der mehrere künstliche Bewusstheiten angeschlossen sind. Die Apparatur simuliert die Umgebung für diese Bewustheiten (wie im Film Matrix), ähnlich einem Film, der in dem Bewusstsein der Angeschlossenen abgespielt wird. Lem nannte nun ein Deja-Vu einen Fehler in der Apparatur, bei dem es einen Sprung in der Abspielreihenfolge des Lebens der angeschlossenen Bewusstheiten gibt.
So erklärt er auch "Wahrsagerei", Geistererscheinungen usw.



---
gruß,
Alldaris


... und wenn am Ende alle Stricke reissen, dann häng ich mich auf!

Homepage: http://people.freenet.de/Sandy.dynalias.org/
Forum: http://30967-0.forum.alluwant.de/



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.06 08:56.
Re: Überlegt mal....
10. March 2006 21:44
Ich bin 14 Jahre alt und geh auf in die achte Klasse eines Gymnasiums und ich würde mich freuen wenn mir jemand(so gut wies geht)die Chaos Theorie erklären könnte,ich würde mich echt riesig freuen weil ich gern neue sachen über die Physik lerne.
Re: Überlegt mal....
10. March 2006 21:49
Ah noch was ich würde auch gern was über die Relativitäts theorie lernen und über den Urknall