Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Matheaufgabe(Bereich Schädlingsbekämpfung)

geschrieben von Lindalu 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Matheaufgabe(Bereich Schädlingsbekämpfung)
04. January 2005 22:21
Bitte helft mir! Ich denke die aufgabe ist sicher nicht so schwer...aber ich bin ne echte Niete wenn es um solche aufgaben geht!
Irgendwo fehlen mir da wichtige Gehirnzellen! Vielleicht hab ich auch ne Konzentrationsschwäche...wer weiss


---Mit welcher geschwindigkeit wird ein spritzgerät gefahren, dass bei einer Arbeitsbreite von 8m und einer Förderleistung von 45 l /min 6000 l spritzbrühe auf 8 hektar versprüht?-----

foobar
Re: Matheaufgabe(Bereich Schädlingsbekämpfung)
05. January 2005 00:06
Du weißt: 6000 Liter werden verspritzt, und das Gerät schaft 45 pro Minute, ist man 6000/45 min = 133,33..3 min ~ 8000 sec.

Jetzt weißt Du, daß der Platz eine Fläche von 8 Ha hat und den Fahrzeug immer eine Länge mit von 8m abspritzt (genaugenommen ja ein Flächenstück mit infinitisimaler Seitenlänge, aber da sich die schädlingsmaschine mit v = const fährt, ist das ziemlich wurscht). 8 Ha, was war das noch gleich? Ein Ha hat die Abmaße 10000m^2, 8 Ha demzufolge 80000m^2. Nun stellt man sich diese 80000m^2 als Rechteck vor, bei dem eine Seitenlänge 8m (die breite der Maschine) und die Länge 10000m hat. natürlich könnte man auch ein Quadrat bilden, aber da müßte die Maschine umdrehen zum abfahren und dann müsste man sich mehr überlegen -> doof.

Also fährt die Maschine 10000m weit in 8000 sec

v = s/t = 1,25 m/sec = 4,5 km/h

wenn ich mich nicht verhaspelt hab.

Um wieder on-topic zu kommen: Volterra-Gesetze: Schädlingsbekämpfung hilft manchmal weniger als man glaubt, weil damit die Feinde der Schädlinge keine Nahrung mehr bekommen und im nächsten zyklus, wenn sich die schädlinge wieder regenerieren, dann viel weniger sind -> mehr schädlinge -> weniger Feinde -> Ernte versaut. ;-)
Re: Matheaufgabe(Bereich Schädlingsbekämpfung)
05. January 2005 19:40
Vielen Dank Du hast mir wirklich sehr geholfen!

Und ich weiss auch, dass Schädlingsbekämpfung bei so etwas nicht hilft.
Aber es ist ja nur eine Aufgabe...in Wirklichkeit würden wir so eine Methode überhaupt nicht anwenden! Wir bekämpfen nur die Schädlinge vor, die keine natürlichen Feinde mehr haben...zB den Holzwurm in alten, wertvollen Kirchen oder Motten.

:-)
Hallo an alle,
hab mal ne Frage sind 1,6 Tonnen 16 Dezitonnen???
Wäre super wenn mir jemand die ´Frage beantworten könnte .

Gruß
Angela Schmidt
Re: Matheaufgabe(Bereich Schädlingsbekämpfung)
25. January 2005 21:30
Ja
Denn Dezi gibt an, dass 1/10 des angegebenen Wertes zu nehmen ist.
16 Dezi tonnen =16/10 Tonnen =1.6 Tonnen
Allerdings ist Tonnen keine Si Einheit. Genauso wie Hektar also in der Physik nicht gebraeuchlich.

Kann hier net schaden:
SI PRÄFIXE
Exponent (zur Basis 10) von Dezimalzahlen: E n = 10n

Faktor Präfix Symbol

1024 E 24 yotta Y
1021 E 21 zetta Z
1018 E 18 exa E
1015 E 15 peta P
1012 E 12 tera T
109 E 9 giga G
106 E 6 mega M
103 E 3 kilo k
102 E 2 hecto h
101 E 1 deca da
10-1 E -1 deci d
10-2 E -2 centi c
10-3 E -3 milli m
10-6 E -6 micro µ
10-9 E -9 nano n
10-12 E-12 pico p
10-15 E-15 femto f
10-18 E-18 atto a
10-21 E-21 zepto z
10-24 E-24 yocto y