Hi,

ich habe mir überlegt meine GFS(=Gemeinsame freiwillige schülerleistung oder so) in Mathe zu machen und dachte da explizit an die chaostheorie, mein mathelehrer sagte ich solle mir ein teilgebiet raussuchen und damit noch einmal zu ihm kommen. Jetzt habe ich mich ein bisschen kundig gemacht und habe an den schmetterlingseffekt gedacht. Was haltet ihr davon? ist das in 45min(=eine schulstunde) so einigermaßen zu erklären, oder gibt es bessere themen für so etwas?

mfg Bl4$eh4$e

P.s. ich hatte auch so vor mich weiter mit der chaostheorie zu beschäftigen, wenn ihr links etc. habt, dann immer her damit, ich hab schn bei google gesucht und einige interessante dinge gefunden.
Ich würde den Begridff "Selbstähnlichkeit" nehmen.
Das ist ein zentrales Prinzip der Chaos Theorie.
Googgel mal darüber!

Man kann ihn auch gut praktisch demonstrieren, mit Pflanzen.
Oder am Beispiel des "goldenen Schnitts".

Gruß
ich habe mich jetzt doch für den schmetterlingseffekt entschieden, vielmher mein mathe lehrer. Er sagte es gibt da formeln zu, wisst ihr da was drüber?

mfg Bl4$eh4$e
Der Schmetterlingseffekt geht auf Theorien des Meteorologen Lorenz zurück.
Seine Theoriegebilde enthalten (höhere) Differenzialgleichungen, die keine linearen, sondern nicht lineare (chaotische) Lösungen haben.
Das war ein Postulat von ihm.

Jüngst soll ein schwedischer Mathematiker den chaotischen Verlauf der Lorenzgleichungen bewiesen haben.

Die Differenzialgleichungen von Lorenz sind für die Schule viel zu schwierig, wie ich vermute.

Vielleicht kannst du allgemein das Prinzip des Schmetterlingseffektes erklären und dann allgemein den Unterschied zwischen linearen und nicht linearen Glleichungen erläutern und darauf hinweisen, dass letztere einen chaotischen Verlauf haben.

Gruß
Gladius
Es gibt von "Spektrum der Wissenschaft" gute Videos zur Chaostheorie, z.b. "der fraktale Flohmarkt".
Da wird prima der Unterschied zwischen einer linearen und nicht linearen Funktion erklärt.
Auch die Julia- und Mandelbrothmengen werden gut erläutert.

Vielleicht kannst Du Dir das beschaffen!

Gruß
Gladius
hi
mich interressiert das thema auch.
Schmetterling effekt:
Ein flüggel schlag von einem Schmetterking kann in einer anderen welt ein wirbel sturm verursachen
Skynet
Re: Chaos theorie, schmetterlingseffekt
24. April 2005 14:33
raziel,

was meinst du denn mit einer "anderen Welt" ???!!!

es heisst, dass ein Flügelschlag eines Schmetterlings z.B. in Indien einen Wirbelsturm in Amerika auslösen kann!!!
er kann, wenn er könnte, heißt also nicht das er es tut
das kann man genauso gut nicht widerlegen wie belegen, was der witz an der ganzen theorie is
hallo zusammen
kann mir jemand in kurz format erklären was ein schmetterlingseffekt ist ?
habe mich ehrlich gesagt nie mit dem thema beschäftigt. ein freund faselt immer von "chaos thoerie" und "chaos ist ordnung höherer macht".
deshalb hab ich mal danach im netz gesucht.
auf dieser seite scheint es ja nur von schlauen leute zu wimmeln, da bekommt man ja richtig angst :-)
Re: Chaos theorie, schmetterlingseffekt
08. May 2005 22:17
@ Gladius

Hast du eine Ahnung, wie der schwedische Mathematiker heisst, der das chaotische Verhalten der Lorenz Gleichungen bewiesen hat? Durch googeln konnte ich nichts ausfindig machen.

MfG

Kurli
@notaeH

Eigentlich sollte ich Deinen Beitrag einfach löschen. Ich weise nochmal darauf hin, dass dieser ausfallende Ton hier nicht geduldet wird.

Hier behauptet auch niemand, dass ein Schmetterlingsflügelschlag auslöst. Es geht darum, dass er es könnte. Unter bestimmten Voraussetzungen reicht eine noch so kleine Veränderung, um eine sehr große herbeizuführen. Wenn Du an einer Klippe stehst, gibt es einen entscheidenden Millimeter, der zwischen Stehen und Fallen entscheidet.


Korrektur:

Hab den Beitrag gelöscht, da sich noch mehr davon fanden.
naïma
Re: Chaos theorie, schmetterlingseffekt
15. May 2005 10:43
die chaostheorie besagt, dass ein Flügelschlag eines Schmeterlings ausreichen kann, um am andern Ende der Welt einen Wirbelsturm auszulösen.
dass kannst du so verstehen, das auch das kleinste detail rieside folgen haben könnte. wenn du zum beispiel dein tram verpasst hättest wegen ein par sekunden, hättest du das nächste nehmen müssen. das muss nicht unbedingt folgen für die zukunft haben, kann aber. vileicht wärst du im nächsten tram einem Menschen begegnet der dein Leben verändert hätte. diese "was wäre wenn" frage wird im film butterfly effect schön tematisiert...
hoffe ich habe mich klar genug ausgedückt, ist leider nicht meine stärke...;-)

@ neima

sehr klar ausgedrückt, ich würde nicht sagen das dir sie stärke fehlt dich auszudrücken,


peace
also ich habe ja nun einige beiträge gelesen und bin zum entschluss gekommen das ein schmetterling nichts auslösen kann auch wenn er wollte. wie soll so ein bescheuerter schmetterling in einer anderen welt einen sturm auslösen , selbst wenn er wollte ? fliegen etwa alle schmetterlinge durch die gegend und denken sich " oh man ich könnte mit meinen flügeln ja einen sturm auslösen wenn ich wollte, mache es aber nicht ". nehmt ihr alle drogen oder was ? wenn ein schmetterling einen sturm auslösen kann mit einem flügelschlag, dann darf ich ja garnicht daran denken was ich alles im universum ausrichten könnte wenn ich bohnen gegessen habe selbst wenn ich wollte, ich will aber nicht :-)
also kommen wir zu der erkenntnis das so ein bescheuerter schmetterling nichts auslösen kann selbst wenn er könnte und wollte.
nicht das einer von euch auf die idee kommt und einen schmetterling oder ein anderes insekt für den schrecklichen tsunami im letzten jahr verantwortlich zu machen. hört sich makaber an aber wie ihr ja fast alle schreibt glaubt ihr ja an sowas.
ihr dürft diesen "schmetterlingseffekt" nicht so sachlich nehmen!!
interpretation:stell dir einen normalen tagesablauf vor:

du stehst auf,frühstückst,duscht, putzt dir die zähne, gehst raus, fährst zur arbeit oder schule mit dem bus!...so...im bus musst du stehen weil alle sitzplätze besetzt sind und neben dir steht eine hübsche frau!der busfahrer muss wegen einer roten ampel scharf bremsen und die frau stützt sich ungewollt an dir ab, du lächelst sie an und sagst "kein problem", sie findet dich sympathisch, ihr lernt euch näher kennen und verliebt euch...familie, kinder, gemeinsam alt werden usw...

jetzt stell dir vor du hättest dir die zähne nicht geputzt.......im bus stützt sich die frau an dir ab, du lächelst und sagst kein problem, sie ekelt sich vor deiner fahne und versucht ab da sämtlichen näheren kontakt zu vermeiden.nix mit verlieben, familie, kinder und so...

das "zähneputzen" war der flügelschlag des schmetterlings...und dieser hat dein leben komplett verändert!!

funkts??
Spookie
Re: Chaos theorie, schmetterlingseffekt
13. July 2005 16:23
Lach... Hallo Herr Keuner,

nur sollte man dabei beachten, dass wenn *ER* sich nicht die Zähne geputzt hätte, den Bus vorher erwischte. In diesem musste er auch stehen, aber die Frau die dann sich an ihm abstützte, weil der andere Busfahrer gestern einen zu viel gesoffen hatte und einen Auffahrunfall verursachte.. eine Frau ist, die auf körperliche Ausdünstungen steht, dabei natürlich selbst wie aus dem Ei gepellt ist :-) ... somit hat er garkeine Probleme mehr, sie mag seine nächtlichen Bier-Ausdünstungen, sein Nicht-Zähneputzen und sie schnüffelt heimlich an seinen getragenen Sportsocken..
Tja... hät er nur mal nicht seine Zähne geputzt *gg*

korrekt...
...nette phantasien spookie...
Pun
Re: Chaos theorie, schmetterlingseffekt
18. July 2005 13:34
Der Schmetterlingseffekt wurde 1963 vom Meteorologen Edward N. Lorenz entdeckt, als er eine Berechnung zur Wettervorhersage mit dem Computer machte. Bei seiner ersten Berechnung gab er einen Startwert für eine Iteration auf sechs Dezimalstellen genau an (0,506127), bei der zweiten Berechnung auf drei (0,506), und obwohl diese Werte nur um etwa 1/1000 voneinander abwichen, also eine Differenz, die mit dem vom Flügelschlag eines Schmetterlings erzeugten Windhauch vergleichbar ist, wich im weiteren Verlauf diese Berechnung mit der Zeit von der ersten stark ab.

Der Schmetterlingseffekt tritt nicht nur beim Wetter auf, sondern zum Beispiel auch, wenn man den Verlauf der Geschichte betrachtet. Eine einzige, unbedeutende Entscheidung, als 1914 der Chauffeur des österreichischen Kronprinzen Ferdinand falsch abbog, führte dazu, dass beide ermordet wurden, worauf sich in einer fatalen Kettenreaktion der Erste Weltkrieg entfaltete.

Wikipedia hilft. Auch wenn mache es nicht glauben mögen.

MfG, Pun
de Buer
Re: Chaos theorie, schmetterlingseffekt
18. July 2005 16:48
Nichts dagegen, dass Wikipedia hilft, aber bei einer von jedem editierbaren Enzyklopädie, muss man die Beiträge schon mit einer besonderen Portion Skepsis beurteilen. Interessant ist immer ein Blick in die Versionsgeschichte eine Eintrages.

Ich habe mal nachgesehen, in der ersten Fassung vom 20.11.2003 des Eintrages "Schmetterlingseffekt" ist keine Rede davon, dass kleine Ursachen große Wirkung haben können, auch nicht vom Chauffeur des ollen Ferdinand. Das wurde erst am 7.4.2004 hinzugefügt und hat meines Wissens auch nichts mit dem besagten Effekt zu tun. Anfangs ging es noch um die zeitliche Entwicklung dynamischer Systeme und deren sensitive Abhängigkeit von den Anfangsbedingungen, das ist dann aber irgendwie unter die Räder gekommen.

Noch ein Beispiel: dem Wikipedia-Eintrag "Treibhauseffekt" erging es ähnlich. Nach einem anfänglichen Begriffschaos (Chaos?!?!) wurde der Eintrag strukturierter und es wurde zwischen Treib- und Glashauseffekt unterschieden. Als Ursache für den Glashauseffekt wurde anfangs der unterbundene Luftaustausch angeführt. Später wurde dann die geringe Durchlässigkeit von Glas für Wärmestrahlung als Hauptursache genannt und der Luftaustausch als untergeordnet bewertet. Meines Wissens regeln verschiedene physikalische Effekte die Lufttemperatur in einem Gewächshaus, hauptsächlich jedoch der unterbundene Gasaustausch. Naja, es gibt ja auch Leute, die behaupten steif und fest, in der Sonne wären es aber 45°C wenn andere eine Lufttemperatur von 28°C messen.

Zum Schmetterlingseffekt habe ich mich schon in einem anderen Thread dieses Forums geäußert (http://www.chaostheorie.de/read.php?f=1&i=746&t=746).

Also ich denke das wenn man immer darüber nachdenkt was den passieren köntnte wenn man das tut usw da wird mann doch irgendwann verrückt. Ich denke wir sollten unser Leben so leben das wir Das einfach dem Schicksal überlassen natürlich kann mann alles ausrechenen und studieren doch mann wird nix ändern können. Pascal