Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Sind wir chaotisch?

geschrieben von Raffnix 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Raffnix
Sind wir chaotisch?
05. December 2004 19:49
Ich bin neu im Forum und hab ma ne Frage:

Ist der Mensch (genauer seine Denkvorgänge und Schemata nach denen Er handelt) eigentlich urdeterministisch oder eher chaotisch?

Ich hab zwar meine Meinung, bin aber Lichtjahre (Einstein lässt grüßen) davon entfernt mir sicher zu sein.

Ich will ma hörn (bzw. lesen) was ihr so denkt... thx für alle Antworten im Voraus
Unkraut
Re: Sind wir chaotisch?
07. December 2004 21:18
Ich bin Chaot. Und die Wahrheit ist tief in meiner Nase.
Re: Sind wir chaotisch?
08. December 2004 00:19
In dem vom Forum empfohlenen Einsteigerbuch gibts ein Kapitel "lineares Denken im nichtlinearen Gehirn."
Wuerde vielleicht zu Deiner Frage passen.
ciao richy



Beitrag bearbeitet (08.12.04 10:05)
b.
Re: Sind wir chaotisch?
10. December 2004 11:07
welches buch ist das?
Re: Sind wir chaotisch?
10. December 2004 11:56
"Die Entdeckung des Chaos" vom John Briggs und F. David Peat.
ISBN 3-446-15966-5
Zwar schon aelter (1989), aber nach meiner Meinung immer noch der beste Einstieg in das Thema.
(Kaum Mathekenntnisse notwendig)



Beitrag bearbeitet (10.12.04 11:56)
Raffnix
Re: Sind wir chaotisch?
10. December 2004 23:16
Hm naja nu hab ich zwar nicht so ganz die antworten bekommen, die ich suchte aber - einen tollen Buchtipp.. immerhin dafür danke! (auch wenn der tipp nicht an mich gerichtet war)
Selbstredend steht die Urfrage noch aus ... also wenn jemandem noch was cleveres einfällt..
TaR
Re: Sind wir chaotisch?
14. December 2004 07:18
da in unserer dns sämtliche informationen (eben erbinformationen) vorgeprägt sind, kann das menschliche wesen nur deterministisch sein. in gewissem umfang hast du allerdings (scheinbar?) einfluß auf deine zukunft - oder auch nicht (nach heim und den christen, juden, islamisten, wasweißich ;) ).

chaotisch wäre doch im praktischen fall, wenn ein mensch mit GESUNDEM verstand von hier auf jetzt - ohne grund (WICHTIG!) - etwas unlogisches, destruktives unternimmt. wir sehen das ja nahezu tagtäglich, dass ein liebender mann und vater seine familie und dann sich umbringt, aber da stehen meist tiefe psychologische depressionen und/oder finanzielle nöte dahinter.

- AC /.
Raffnix
Re: Sind wir chaotisch?
14. December 2004 18:04
Hm die Erbinformationen geben doch lediglich Augen - und Haarfarbe und derart belangloßen "Quatsch" an oder..?

Der zweite Absatz deiner Ausführungen interessiert da schon mehr..
Da wundert Mich allerdings das "ohne Grund" etwas, denn auch chaotische Vorgänge haben doch Attraktoren und eben gewisse Regeln (wie zum Beispiel ein Magnetversuch den ich in einem anderen Thread diskutierte..) -oder ? Außerdem kann ein Mensch (denke ich) dinge "ohne Grund" tuen:
Legt man drei Karten vor dich - auf denen nur 3 Zahlen sind - so wirst du eine zufällig (nämlich OHNE GRUND) außwählen. Oder glaubst du etwa das man dein Verhalten vorherberechnen könnte? Höchstens (so nimmt mein Weltbild das an..) IM PRINZIP reell jedoch wirden sich die Wahrscheinlichkeiten deiner Einzelnen Synapsen gegenseitig zu Fraktalen "zerquetschen" (das würde ich zumindest annehemn)!
TaR
Re: Sind wir chaotisch?
14. December 2004 20:53
ah ja, aus diesem blickwinkel hab ich das noch gar nicht betrachtet. im chaos gibt es ja auch strukturen, die - je tiefer man hineinblickt - desto verzwickter werden.

ich hab die sache wohl zu einfach gesehen und mir vorgestellt, wie sich jedes individuum kurz gesagt geisteskrank verhält. im zahlenspiel wählt man auch nicht ohne grund, das ist simple psychologie.

z.b. das stein-schere-papier spiel. du stellst dir vor, was dein gegenüber nehmen könnte oder es gibt eine unterbewußte ursache für deine auswahl. wenn dein gegenüber in den letzten 10 spielen immer papier nahm wirst du sicher keinen stein nehmen. sondern im klügsten fall auch papier und dann schere ;) bei den zahlen wählst du zumeist eine dir vertraute oder die dich am ehesten anspricht oder versuchst den gegenüber zu verwirren (zaubertricks ausloten) usw.

selbst geisteskranke gebilde menschlichen verstandes sind in ihrer grundausbildung logisch (autismus, tourett-syndrom, parkinson, etc.) und es stehen ursachen dahinter.

ich weiß nicht, inwieweit man die ursachen (variablen, terme) des chaos von der logik trennen kann. da liegt wohl der hund begraben.

- AC /.