Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Butterfly Effect

geschrieben von ccm 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
ccm
Re: Butterfly Effect
03. April 2005 10:18
@richy:

Ich kann Dir nicht ganz folgen...

Dass dieser Thread ausartete liegt einfach an Google. Wenn Du dort nach dem Film suchst, wird das Forum relativ weit oben gelistet und zieht damit viele Menschen an. Das zeigt immerhin, dass dieses Forum (auch dank Deiner Hilfe) als nicht unwichtige Webseite eingestuft wird.

Ich weiß gar nicht, wo ich "Richies scheiss chaos Kram !" gesagt haben soll? Im Gegenteil, ich freue mich über Konrads und Deine Beiträge, da sie zu den wenigen ernsthafteren gehören.

Mich persönlich interessieren zur Zeit übrigens eher kulturelle Faktoren der Chaostheorie, auch ich habe das mehrfach versucht in Diskussionen zu überführen, aber bin nicht auf sehr viel Interesse gestoßen, allerdings werfe ich das niemandem vor.

Allerdings habe ich vielleicht an einer bestimmten Stelle aufgehoert, die Threads ernsthaft zu lesen, weil in den letzten Monaten zu 90% nach Hausarbeitsthemen und merkwürdigen pseudo-philosophischen "Ich hab da auch mal eine Idee, wie alles funktioniert, was meint Ihr dazu?" Sachen gefragt wurde.

Ich habe zwischendurch mehrmals überlegt, ob man das Forum anders strukturieren sollte... Vielleicht nicht zu stark untergliedern aber solche Dinge wie Hausarbeitsthemen, Allgemeines, Wissenschaftliches, Philosophisches... Um die User ein wenig voneinander zu trennen, ohne jemandem das Äußerungsrecht zu entziehen.

Übrigens finde ich es höflicher, nicht plötzlich so herauszuplatzen, sondern viel früher den Kontakt zu suchen. Dann lassen sich solche Situationen vermeiden.
Alex
Re: Butterfly Effect
03. April 2005 11:55
Ich denke, dass stärkere Unterteilungen eine gute Idee wären.

SpookyNooky
Re: Butterfly Effect
03. April 2005 17:52
Ja, fänd ich auch gut.

@ Daniel Winter: 20 mal waren anscheinend noch zu wenig. ^^
Dass das nicht stimmen kann, zeigt ja die Szene als Aven in der Anstalt ist. Alle halten ihn für verrückt, seine Tagebücher hat es nicht gegeben. Da zweifelt der Zuschauer erstmal. Aber dann nimmt er einen Film aus seiner Kindheit/von seiner Geburt und benutzt das Medium "Film" als Zeitmaschine.
Re: Butterfly Effect
03. April 2005 19:15
@ccm
Hab paar Sachen aus meinem Thread rausgenommen. Glaube dich auch falsch zitiert :-)
*kram wo war das mit dem Chaos Kram
na egal
Sorry wirklich gerade so rausgeplatz. Vielleicht sollte ich mir ganz einfach den Film "Der Butterflyeffekt" mal ansehen.
So ne grobe Einteilung hier waere vaber vielleicht wirklich net schlecht.
ciao
SpookyNooky
Re: Butterfly Effect
03. April 2005 21:24
Und nen Pageflip wäre auch sehr nett.
Dient der Übersichtlichkeit.
Re: Butterfly Effect
28. April 2005 20:09
hi!
Der Lorenzsche SChmetterling.....also, es gab da mal nen Metaphysiker, namens Lorenz. Der hat die Chaostheorie aufgestellt, die besagt, dass, wenn ein Schmetterling im Mai in China mit den Flügeln schlägt, es im August in Amerika zu einem Tornado führen kann. d.h., dass kleine Ursachen eine riesengroße Wirkung haben können. (Wie man im Film auch sehen kann!)
Ich hab mich nämlich dazu entschlossen, eine Facharbeit darüber zu schreiben, vielleicht kannst du dir jetzt eher was darunter vorstellen, was es mit diesem Schmetterling aufsich hat:)
Re: Butterfly Effect
29. April 2005 13:32
Hmm.. Ich habe den Film auch gesehen und bin der Meinung das man Ihn nicht detailieren kann! Jeder versucht eine vernünftige oder halbwegs logisch Antwort auf seine Fragen zu bekommen. Doch das meiste und vor allem bei der ChaosTheorie kann man nicht verbalisieren es ist im Kopf, kann aber nur schwer oder von den wenigsten Menschen in Worte gefasst werden.
Wenn manche meinen die Threats im Forum weichen vom Thema der eigentlichen Seite ab, dann muss ich ihn auch recht geben. Ich finde es aber auch gut das es mal durchgesprochen wird. Wahrlich gab es Threads die mir wirklich zu denken gaben!!
Aber als ccm Montagmorgen um 09:58 Uhr vor 7 Monaten den Text geposted hat dachte er wahrscheinlich auch nicht das er so ausschlagen würde. ChaosTheorie eben...
SpookyNooky
Re: Butterfly Effect
06. May 2005 21:20
"dass kleine Ursachen eine riesengroße Wirkung haben können. (Wie man im Film auch sehen kann!)"

Genau das kann man im Film ja nicht. Die Wirkungen sind viel zu linear und banal. Klar, ein Kind sprengt sich bei nem Unfall die Arme weg und in der Zukunft... fehlen die Arme... welch "unerwartete" Wirkung.

Für mich beinhaltet die Chaostheorie auch noch: Die Wirkungen sind eine Folge von Ursachen und damit chaotisch, also als Mensch nicht mehr nachvollziehbar. Beispiel: Du gehst zurück in die Vergangenheit und stellst n' Gegenstand an ne andre Stelle und in der Gegenwart is plötzlich n' Neubaugebiet in deiner Stadt entstanden, dass vorher noch nich da war. O_o

Okay, zugegeben: Komisches Beispiel... aber genau so läuft es meiner Meinung nach ab.
ADMIRAL
Re: Butterfly Effect
09. May 2005 13:59
das ist das gleiche wie mit dem urknall ... es gab keinen urknall und wenn kann das niemand beweisen und es wird auch nie jemand rausfinden können .. wie stellt man sich das vor? BUUUUUUUUM und alles war da? sehr unwahrscheinlich. noch eine möglichkeit wär die überlieferung wie bei "jesus" (den es nicht gibt) weil wie man bei stille post schon sieht .. nach der 2ten person ist schon alles komplett anders...die erde war schon immer da genau wie das universum unendlich lang ist .. beides ist nicht vorstellbar ..
Re: Butterfly Effect
09. May 2005 18:17
Ich danke allen hier für ihre Ausführungen und die daraus resultierenden Denkanstösse.


"Wiederholung und Erinnerung sind dieselbe Bewegung, nur in entgegengesetzter Richtung. Denn was da erinnert wird, ist gewesen, wird nach rückwärts wiederholt, wohingegen die eigentliche Wiederholung nach vorwärts erinnert wird."

lg

Ishi
Issyk
Re: Butterfly Effect
19. May 2005 16:33
Ihr solltet euch mal den Film Donnie Darko angucken!
Nami
Re: Butterfly Effect
20. May 2005 17:15
Hey!
ich bin leider erst jetzt dazu gekommen den film "Butterfly Effect" zu gucken. vllt sollte es auch so sein das ich ihn genau jetzt gucke, weil ich genau jetzt krank bin und nicht erst in 2 wochen. nur wär ich jetzt auch krank wenn ich am samstag durch den regen gelaufen wäre und am sonntag einen mit ner mandelentzündung geküsst hätte?! ich glaube darauf wird mir nie einer ne antwort geben können. außer wenn ich selber die vergangenheit nochmal ändern könnte. nur wie sieht es damit aus wenn man etwas sehn kann was in der zukunft passieren wird und man es eigentlich auch ändern könnte man aber nicht dran glaubt das es funktioniert.
der film bringt einen sehr zum nachdenken. manchmal würd man schon gerne etwas anders machen, nur wär das leben dann jetzt noch immer so wie es ist?

schönen tag noch!

cya nami
Re: Butterfly Effect
24. May 2005 21:33
aloha!! also ich habe den fil ert vor kurzem auf dvd gesehen und ich muss sagen ( das ist warscheinlich nichts neues) er ist einfach genial.ccm geschrieben:
Henkka T. BLacksmith
Re: Butterfly Effect
27. May 2005 02:52
der film is sehr seht seht geil!
ab besten selber anschauen!!!
Henkka
dr.toxic
Re: Butterfly Effect
28. May 2005 01:00
Hmmm..
der Film ist für mich zwar nicht "der besten Film den ich je gesehen habe", aber es lohnt sich trotzdem in anzuschen, der Fil ist eine Mischung aus
"Drama" "Spannung" und gar "Dokumentation", wer sich die 2 disc DVD kauft kann zusätlich noch eine Dukmentation über die Chaostheory sehen, sowie Zeitreisen, etc..... .
Und wenn man überlegt, ist (bis auf das Zeitreisen und die Handlung)
alles wahr was im Film vorkommt!
Mit jeder kleinsten Bewegung die du tätigst beeinflusst du die gesamte Zukunft!
Beispiel:
*Namen frei erfunden!

Kurt sagt Bernd, dass er gerne Eis ist, nun wirt eine Kette ausgelößt die zu einen Unbestimmten Prozentsatz die Zukunft von Kurt und Bernd eventuell verändert,
würde Kurt jedoch seinen Mund halten, würde Bernd niemals etwas davon erfahren, nur über eine zu einen unbestimmten Prozentsatz ausgelöste andere Kette, und diese Kette gehen bis ins unendlich, dass heißt praktisch gesehen, dass Kurt zu einen bestimmten Prozentsatz eventuell niemals vehindern kann, das Bernd erfährt, dass Kurt gerne Eis ist, und so weiter und so weiter.........................................
daniel
Re: Butterfly Effect
07. June 2005 18:10
der film ist von der idee genial aber meiner meinung nach schlecht umgesetzt...
1.) so lächerlich szenen, wie das ein ein 10 jähriger einen 25 verprügelt...lol
oder
2.) die tatsache dass wenn evan etwas ändern versucht, es ihm gut geht den anderen schlecht geht und falls es den anderen gutes widerfährt ihn schicksal hart trifft...
3.) welches kind sticht mit einem metallstück einfach nur so (ok er ist wütent auf ihn) den andern jungen in den rücken...
dieser typ muss ein absoluter psycho sein- glaub ich nicht da wenn dieser vorfall nicht wäre er sich zu einem normalen jungen entwickeln in den sich sogar Kayleigh verliebt.
4.) der film bzw. die ganzen kulissen haben einen so starken hauch von Billig-Hollywood filmen das man fast kotzen möchte...
5.) Wie kann sich Evan nur weil er sich in Kayleigh verlieb so stark ändern..
ich kann mir nie und nimmer vorstellen das ein typ der für die schule arbeitet.. mit einem typ im zimmer wohnt der total gegen snobs dann selbst einer werden dann..
ich denke dass gewisse gehirnstrukturen und gedankenabläufe sich nicht durch kennenlernen anderer personen so verändern, dass sich dies auf die gesamte lebenseinstellung auswirkt...

lg
Re: Butterfly Effect
07. June 2005 21:14
Ich finde der film ist super geil,
und wer die DVD`s noch hat, kann sich schon den Kopf
zebrechen wenn man die engliche Version anguckt (das Ende)
und die paar zusätzlichen Enden anshaut, die da noch beiliegen!

Warum dreht er sich nicht am ende um, ich weiß, nach dem Film
hätte ich mich nicht umgedreht aber so verliebt wie der, da hat ich
mich umgedreht *die Liebe und ich ^^*
Neuer versuch neues glück

nur als bsp. für das Brainstorming nur für die verschiedenen Enden ^^

MfG psyFisch
Re: Butterfly Effect
01. September 2005 15:12
Hi Leute ...
ich beschäftige mcih nun seit etwa 2 Monaten mit dem Butterfly-Effekt... und ich muss sagen es immer geiler. den film habe ich mitlerweile auf dvd und er wird selbst nach dem 10ten mal sehen nicht langweilig. das einzige was mich tierisch gestört hat war dass er schon wie angesprochen sauschlechte kritiken bekommen hat, aber da hab ich so meine eigene theorie:
der film war zu intelligent für die kritiker, zu anspruchsvoll für viele zuschauer, das thema war zu kompliziert uns so die kritiken aber bei den menschen mit denen ich über den film geredet hab (sprich: freunde) die fanden den film alle geil (der film war im endeffekt auch der auslöser für mein interesse an der chaostheorie)

ps was für ein zufall: auch bei film sehen und chaosthorie-interesse--> wieder das handlung-folge phänomen :)
Re: Butterfly Effect
01. September 2005 16:06
dr.toxic geschrieben:


> Kurt sagt Bernd, dass er gerne Eis ist, nun wirt eine Kette
> ausgelößt die zu einen Unbestimmten Prozentsatz die Zukunft von
> Kurt und Bernd eventuell verändert,
> würde Kurt jedoch seinen Mund halten, würde Bernd niemals etwas
> davon erfahren, nur über eine zu einen unbestimmten
> Prozentsatz ausgelöste andere Kette, und diese Kette gehen bis
> ins unendlich, dass heißt praktisch gesehen, dass Kurt zu einen
> bestimmten Prozentsatz eventuell niemals vehindern kann, das
> Bernd erfährt, dass Kurt gerne Eis ist, und so weiter und so
> weiter.........................................

=) Ganz zu schweigen davon, was passiert wäre, wenn Kurt Bernd gesagt hätte, dass er gerne Eis ISST!

gruß
Alldaris
Re: Butterfly Effect
02. September 2005 08:39
Toll dieser FIlm ist echt Klasse, man versetzt sich förmlich in die Lage des Geschehens! Butterfly Effect ist wohl einer der besten Filme, der über soche Thematik handelt.ccm geschrieben: