Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Butterfly Effect

geschrieben von ccm 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Re: Butterfly Effect
11. September 2005 17:44
Hi !!!

Die Chaos Theorie ist einfach genial .
Man kann sich das auf der einen Seite sehr gut vorstellen und dann auch wieder nicht.
Fazinierend!

Ich bin auf das Thema durch den Film "Butterfly Effect"
gekommen.
Dieser Film ist wirklich sowas von geil gemacht .... !
Er erkläert und zeigt die komplexität dieses
Themas!!!!!

Es spielt hier ein herausragender Ashton Kutcher
mit.
In der Special Edition vom Film sind auch noch ein Paar super informative
Doku´s enthalten.

JEDER der sich hiermit beschaftigt, sollte das einmal
in seinem Leben gesehen haben.
Danke!!


P.S. Es freut mich zu sehen , dass sich doch eine ganze Menge damit beschäftigt !!!!!!!!!!!!

Patrick Möller 16 Jahre @-mail [email protected]
doch ein ergibt sich imer noch. die z
Re: Butterfly Effect
09. October 2005 04:14
ch. der film ist am tiefgründigsten...über diesen film lösst sich ohne ende philosophieren...meinungen???
ceRa
Re: Butterfly Effect
13. October 2005 20:10
donne darko hab ich gesehen,

echt sehr geiler film der genau das anspricht was ihr hier beredet.
Seb
Re: Butterfly Effect
16. October 2005 16:14

Der film ist echt genial, aber ich versteh irgendwie nicht, wieso der Arzt zum Schluss sagt das es keine Tagebücher gibt und auch kein Gefängnis und so. Kann mir jemand helfen?
Re: Butterfly Effect
19. October 2005 19:11
Erstmal vorweg. Dieser Film ist einer der besten die ich je gesehen habe, (directors cut und die deutsche version)!!

Zu Seb:

Gegen Ende findet der Arzt die Blutung von Evan, die aus dem äusseren Teil der Hirnrinde austreten, also da wo die Erinnerungen des menschlichen Seins gespeichert werden. Nach einer veränderung der Geschichte vergessen alle(bis auf die Stelle im Gefängnis, da er keinerlei weitere Veränderungen ausführt) Beteiligten, die Ereignisse, die in ihrem vorherigem Leben stattgefunden haben.
Da Evan aber nicht nach dem Tod von Keyleight in das Universitätenleben intigriert ist, sondern von einem Psychater(Arzt) behandelt wird, schafft er sich eine Welt, bestehend aus Gefängnissen, Unis und auch ein Vorhandensein des Tagesbuches. Diese Welt existiert aber nur noch in seinem Kopf und kann nicht wieder hergerufen werden, da nur noch die Filme da sind, die sie vor den Einträgen gemacht hatten.
.

>>Wenn schon der Flügelschlag eines Schmetterlings einen Wirbelsturm auslösen kann,
was machen dann erst die tausenden Bäume, die der Säge zu opfer "fallen".<<

Denkt ma drüber nach Leute :-)

ich hoffe ich konnte die Frage beantworten.
Re: Butterfly Effect
03. December 2005 00:02
Hab den Film grad auch gesehen. Das ist einer der wenigen Filme, wo ich hinterher noch richtig drüber grüblen muss.

Eine Sache finde ich allerdings unlogisch.
Am Ende will der Hauptdarsteller ja nochmal in seine Kindheit zurück, um den Sprengstoff zu zerstören, der ihm die Arme abgerissen hat und weswegen seie Mutter dann das Rauchen begonnen hat und Lungenkrebs bekam.
Da steht er dann und fragt sich, wie er denn Sprengstoff zerstören kann und holt das Messer, mit dem er schon ganz am Anfang des Film dastand und dann nimmer wusste, was er mit dem Messer wollte.
Das würde ja bedeuten, dass er schon in der Urfassung seines Lebens den Sprengstoff zerstören wollte. Und warum sollte er das tun? Er weiß in dem Moment ja garnicht, dass der Böller ihm irgendwann mal durch eine Änderung des Geschehens die Arme abreißen wird...
franz
Re: Butterfly Effect
04. December 2005 21:28
ach ja ich liebe das zeitreisenparadox^^
Re: Butterfly Effect
13. December 2005 15:44
Als ich mir den Film zum ersten Mal angeschaut habe, musste ich erst mal schlucken.... Es ist äusserst beeindruckend, wie der Regisseur diesen Film auf die Leinwand gezaubert hat.... Die Zeitsprünge mögen zu Beginn etwas verwirrend sein, aber wenn der Groschen mal gefallen ist, hat man einfach nur Respekt vor diesem aussergewöhnlichen Werk der amerikanischen Filmindustrie. Ich denke er will uns damit zeigen das oftmals nur ganz kleine Dinge entscheidend sind im Leben und welche uns den Weg weisen!!!!!
Obwohl ein paar Logikfehler vorhanden sind, kann man vieles aus dem Film mitnehmen!!!!!!!

Grüße vom Krieger
Re: Butterfly Effect
17. December 2005 14:11
h
Ich denke das in ferner zukunft möglich ist in die vergangenheit zureisen. Aber die frage ist wie kommt man zurück? Im film kommt er wieder zurück, wenn was schlimmes passiert, das ist unlogisch. Also könnte mir wer sagen wie man wieder in die Gegenwart kommt?

franz
Re: Butterfly Effect
17. December 2005 20:11
also ich glaube nicht dass man in die vergangenheit reisen kann...
eher in die zukunft.
aber in ferner zukunft wird sowas kaum möglichsein. ich bezweifel sogar dass es überhaupt irgendwann möglich sein wird, da man so eine riesige engergie braucht wie man sie garnicht herstellen kann.
*charlie*
Re: Butterfly Effect
29. December 2005 18:49
also ich hab den film gestern das 1. mal gesehen udn war total begeistert. der film absolut genial. ich finde auch die chaostheorie sehr interessant. bei nachforschungen bin ich auf das forum gestoßen. na, ich such noch mal weiter.

CYA

*charlie*
Re: Butterfly Effect
30. December 2005 00:33
Der Film ist einfach toll, wie ich finde.
Mein Spruch war schon immer: "Wer weis was passiert wäre wenn ich den Bus nicht versäumt hätte" oder eben so ähnlich.
Jetzt weis ich auch woher der kommt.
Aus der Chaostheorie. *ggggggggggggggggggggggggg*
LaCoste
Re: Butterfly Effect
10. January 2006 23:08
Chaos - Theorie...

Sie beschreibt unsere Umwelt so, dass sie mit allem verbunden ist. Ein Flügelschlag von einem Schmetterling in Asien könnte einen Hurrican in Amerika auslösen, nicht nur mathematisch ist das so bewiesen sondern auch physikalisch. Durch die windzüge könnten sich die folgenden kleinsten strömungen verändern.

Dieser Metereologe errechnete damals für den Wetterbericht den Wetterstatus für den darauffolgenden Tag, und darauf bemerkte er dass auch nur bei den kleinsten Abweichungen rießige Folgen haben würden, so wäre eine 13. Kommastelle anders, würde dies einen Hurrican auslösen.

Man sieht also, die Windgeschwindigkeiten, Temperaturen müssen exakt stimmen, wenn man auch nur die minimalistischste Abweichung rausbekommt, können sich Sachen spektakulär verändern.

Die Theorie schließt einfach darauf hin, dass in unserem Leben alles vernetzt ist, alles in allem ist abhängig von einander. Die globale Umwelt ist sogesagt von dieser Chaos-Theorie umgeben. Wir leben in einem absoluten Chaos. Nichts ist vorhersehbar, aber die gegenwart (was ist die gegenwart???) ist veränderbar bzw. die vergangenheit???

In diesem Sinne philosphiert schön weiter, ein weiterer Teil wird folgen! :P
Re: Butterfly Effect
28. January 2006 02:14
Geiler Film!!!
Aber es ist nicht die Qualität des Bildes,sondern der Inhalt,das Bild zeigt wie er die zwei Nazis im Knast absticht.
Das ist cool bei einem film,sachen die einem erst beim 2ten mal auffallen,wie bei the 6th sense!
noprob
Re: Butterfly Effect
05. August 2007 01:16
hi ich hab zwar nich alles hier gelesen aber einiges wurde nich ganz verstanden
ich hab auch einiges nicht verstanden, hab den film grad geguckt! geil!

also
als er immer diese blackouts hatte, wusste er nicht, dass er das selber war.
an diesen stellen, hatte er (der ältere) selbst ins geschehen eingegriffen.
und es gibt keine gegenwart im film! solange es diese blackouts gibt, läuft dieser teufelskreis. sein vater meinte auch, dass das ganze kein ende hat, nur durch seinen tod.

durch seine gabe, versuchte er halt immer an diese stellen seines lebens zu gelangen um etwas zu verändern, um seinen fruenden zu helfen, doch eine veränderung löst eine gewaltige veränderung des lebens aus(chaos theorie). und das hat er auch erkannt und hat sich so von dem mädchen am ende entfernt.

z.b. beim ersten mal mit dem messer in der küche, wusste der kleine junge nichts von seinem vorhaben. HIER denkt man: das ist die gegenwart, jedoch kommt dieser eingriff auf seinen körper "aus der zukunft" denkt man, beim zweiten mal weil er ja den böller zerstören wollte. aber das stimmt nicht, es gibt keine gegenwart oder zukunft, das ganze verläuft im teufelskreis. die gegenwart ist theoretisch
die stelle, an der a bemerkt, dass er diese gabe hat und in die vergangenheit zurück kann um was zu verändern, doch die stelle wird im film nicht gezigt, weil er ja schon immer blackouts hatte und es keinen anfang oder ende gibt...
und seit seinem ersten blackout, ist alles beeinflusst und nicht mehr normal
Re: Butterfly Effect
24. May 2008 08:50
Dieses Thema scheint ja leicht gestört zu werden, neuerdings
auch von einer " Karen ".

Ist sie Terroristin ?

Wie Ulrike Meinhof ?

( Diese hat Feuer gelegt )
Franz
Re: Butterfly Effect
15. June 2008 00:46
schade, dass dieses forum so verkommen ist.