Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Chaostheorie

geschrieben von Stephan Antares 
In diesem Forum können zur Zeit keine Beiträge verfasst werden. Bitte versuche es später noch einmal.
Re: Chaostheorie
11. May 2004 10:22
Hi richy,

daß ich Sachen, die mir zu kompliziert sind, leugne, muß ich entschieden zurückweisen. Ich leugne allenfalls ihre Relevanz für mein Leben.

Und vielleicht leugne ich auch ihre Relevanz für die Beantwortung der Fragen, die mich gerade bewegen.

Und das mit Recht, will ich meinen. Den Wissen ist prinzipiell gleichwertig, potentiell unerschöpflich und hochgradig vernetzt; wir leben also sozusagen in einem Wissensbuffett mit freier Speisenwahl, all You can eat. Was mir zu schwer im Magen liegt, soll sich ruhig ein anderer auf den Teller laden; ich werde schon satt werden.

Esoterik interessiert mich ebensowenig wie Zwölftonmusik; ART interessiert mich genauso sehr wie russische Literatur. Aber mit zwei Jobs, einer Familie und hunderterlei Dingen, um die ich mich kümmern muß (und zwar selber und gleich) bleibt halt manches ungelesen.

Zumal ich sowieso mißtrauisch werde, wenn sich jemand sicher ist; denn wie Betrand Russell formulierte: Das ist ja das ganze Elend: die Dummen sind sich immer so sicher, und die Weisen so voller Zweifel.

Man kann es auch anders sagen: das einzig Beständige ist der Wandel. Also ist das Wissen von heute der Irrtum von morgen. Da ist also keine Eile, sich den kopf vollzustopfen; es stimmt ja ohnehin nicht.

Klingt arg pessimistisch, was? Hilft mir aber jeden morgen an den Schreibtisch.

Trotzdem schöne Grüße

Grägar
Re: Chaostheorie
11. May 2004 17:36
Hi Graegar

Eigentlich ist es wirklich egal ob ich sage: "Das sind spanische Doerfer fuer mich" oder "Das klingt nach Esoterik"
und wie Du schreibst kommt es auch immer auf die Relevanz fuer die Beantwortung der eigenen Fragen an. Ich dachte mal Heim haette da eine Relevanz fuer mich, aber wenn ich so aus dem Fenster schaue, dann hat sich da doch nicht sonderlich viel getan :-)
Hab das Thema auch so gut wie abgehakt fuer mich.
Hast Du die Quelle gefunden fuer diese massenabhaengige Lichtgeschwindigkeit ? Wuerde mich interessieren wie die Autoren das mit den Maxwellgleichungen vereinbaren.
ciao
richy
Re: Chaostheorie
12. May 2004 17:42
Massenabhaengige Lichtgeschwindigkeit?

Ich weiß nur von der LQG, dass sie unterschiedliche Lichtgeschwindigkeiten für Photonen mit unterschiedlicher Energie voraussagt: Das ganze soll 2006 mit dem Glast-Satelliten überprüft werden. (Bis dahin ist es nur Theorie)

[quote]Zumal ich sowieso mißtrauisch werde, wenn sich jemand sicher ist; denn wie Betrand Russell formulierte: Das ist ja das ganze Elend: die Dummen sind sich immer so sicher, und die Weisen so voller Zweifel.
[/quote]

Ich kenne dieses Zitat von Betrand Russell und es stimmt auch meistens, aber man sollte es nicht übertreiben, denn dann endet man genau bei solchen Aussagen: "Zumal ich sowieso mißtrauisch werde, wenn sich jemand sicher ist."

Das ist ziemlich destruktiv und unfair.

[quote]Man kann es auch anders sagen: das einzig Beständige ist der Wandel. Also ist das Wissen von heute der Irrtum von morgen. [/quote]

Das kannst du ebenfalls nicht einfach so allgemein sagen. Schau dir bitte mal ein wenig die Entwicklung der Wissenschaft und Philosophie an.

Es ist nicht so, das ein Haus jedes mal eingerissen wird, um neu aufgebaut zu werden. Es war sehr oft viel eher so, das man entweder ein neues Haus neben an gebaut hat, oder man das alte erweiterte - das alte Haus wurde und wird von Zeit zu Zeit aber noch bewohnt.

Die Physik Newtons ist nach wie vor gültig - aber eben begrenzt! Obwohl man sagen kann, das sie mit der Natur selbst nichts zu tun hat.

Also so pessimistisch und destruktiv hast du ja noch nie geschrieben.
Re: Chaostheorie
17. May 2004 14:17
Hallo ihr:

Was ich so mitbekommen habe seid ihr oben auf bei der Chaostheorie!

Mache gerade in mathe eine Arbeit über Chaostheorie.

Vielleicht könntet ihr mir was darüber erzählen oder Quellen geben wo ich was gutes darüber finde??

Schickt mir einfach was an meine E-Mail .

Wäre nett danke!

[email protected]
Re: Chaostheorie
23. May 2004 00:34
Hallo Stefan,


Daß aus "toter" Materie keine organische hervorgehen kann, ist mit aller-
höchster Vorsicht zu behandeln. Schon mal was von Protoplasma gehört.
Damit ist der Unterschied von Anorganischem und Organischem schon
nicht mehr so groß. Schlag man ein gutes Lexinkon auf und schau Dir mal
die Zusammensetzung des Protoplasma an. Oder mal als besondere Lek-
türe, die allerdings mit Sorgfalt und Vorsicht zu studieren ich Dir rate:
Friedrich Engel; Dialektik der Natur, Dietz-Verlag, Ost-Berlin.

So long.............

Erwin